Ein Teilnehmer einer Demonstration gegen Corona-Maßnahmen trägt einen "Aluhut" auf dem Kopf und hält ein Holzkreuz in der Hand.
Bild: dpa

- Corona-Proteste: "Die Wiederkehr der Wutbürger"

In der Politik wächst die Sorge, dass die Gegner der staatlichen Corona-Maßnahmen und der Impfung zunehmend aggressiver werden. Immer öfter gibt es nicht genehmigte Demonstrationen, teils mit Ausschreitungen und Angriffen auf Polizei und Presse. rbb-Extremismus-Experte Olaf Sundermeyer spricht von einer "Blitzradikalisierung".