Archiv: Monika Grütters (CDU), Kulturstaatsministerin (Bild: dpa/ picture alliance/ Fabian Sommer)
dpa/ picture alliance/ Fabian Sommer
Bild: dpa/ picture alliance/ Fabian Sommer

- Grütters: Humboldt Forum als "Basislager einer Weltreise"

Am 20. Juli öffnet ein Teil des Humboldt Forums im rekonstruierten Berliner Schloss seine Türen. Das Haus mache der Stadt damit ein einmaliges Kulturangebot und will mit seinem multidisziplinären Ansatz auch Vorbild für Sammlungen weltweit sein, sagte Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU).

Das Humboldt Forum sei ein Museum neuen Typs, sagte Grütters – es stehe in der Tradition der Aufklärung, des Glaubens an den friedlichen Dialog der Kulturen sowie der Neugier auf das Fremde. Das Haus könne "Basislager einer Weltreise" sein, so die Kulturstaatsministerin, denn das Humboldt Forum sei mehr als nur ein Museum. In ihm befinden sich auch ein Kino, eine Theaterbühne und Konferenzräume, die multidisziplinäres Arbeiten erlauben.

Gewinnspiel: Freikarten für das Humboldt Forum

Inforadio verlost für die Eröffnung des Humboldt Forums 5 x zwei Karten. Beim offiziellen Festakt am 20. Juli erhalten die Gewinnerinnen und Gewinner als geladende Gäste die exklusive Möglichkeit, als erste Besucherinnen und Besucher überhaupt und noch vor dem regulären Betrieb die ersten sechs Ausstellungen individuell zu erkunden.

Interessierte müssen bis zum 12. Juli 2021 12.00 Uhr folgende Frage beantworten:

In welchem Jahr beschloss der Bundestag den Wiederaufbau des Schlosses?

Mailen Sie uns Ihre Antwort an kultur@inforadio.de

Grütters: Humboldt Forum kann Vorbild sein für Sammlungen in aller Welt


Neben der Berliner Stadtgeschichte und der ganz eigenen Schloßgeschichte werden künftig auch Exponate außereuropäischer Kulturen im Humboldt Forum gezeigt. Ein solches Angebot habe es bisher noch nie in Berlin gegeben, sagte Grütters – damit habe man Vorbildcharakter für Sammlungen in der ganzen Welt. Das betreffe auch umstrittene Exponate wie die Benin-Bronzen. Grütters sagte, man könne Beispiel für den Umgang mit einem Menschheitskulturerbe sein und auch einen Beitrag zur Versöhnung leisten.


Teileröffnung der umfangreichen Humboldt Forum-Sammlungen


Man habe sich für eine Teileröffnung am 20. Juli entschieden, damit die Besucherinnen und Besucher nicht von den stark unterschiedlichen Ausstellungen überfordert würden, so die CDU-Politikerin. In gut zwei Monaten soll dann auch der Westflügel eröffnet werden, sagte Grütters.

Webtipp:

Mehr Informationen über das Humboldt Forum und die Eröffnung am 20. Juli erhalten Sie unter www.humboldtforum.org