Belgien: Europaflaggen vor dem Sitz der Europäischen Kommission in Brüssel.
dpa
Bild: dpa

- Neue EU-Behörde: Impfstoff in Zukunft schneller beschaffen

Um künftig besser auf Gesundheitskrisen reagieren zu können, soll eine EU-Behörde für die Krisenvorsorge und -reaktion bei gesundheitlichen Notlagen (HERA) geschaffen werden. Für den Europa-Abgeordneten Peter Liese (CDU) ist das eine der Lehren aus der Corona-Pandemie.

Die EU-Kommission will in dieser Woche ihre Idee einer neuen europäischen Gesundheitsbehörde vorstellen. Sie soll in Notsituationen unter anderem dafür sorgen, dass Impfstoffe schneller beschafft werden können.

"Schlagkräftige Agentur", um Geld zu mobilisieren

 

Es habe an einer "schlagkräftigen Agentur, die unkompliziert große Mengen Geld mobilisieren kann" gefehlt, um dann nach wissenschaftlichen Ratschlägen etwa Impfstoffe kaufen zu können, sagt der CDU-Europa-Abgeordnete Peter Liese. Inzwischen könne sich zwar jeder, der möchte, gegen das Corona-Virus impfen lassen. Man solle aber die ersten drei Monate dieses Jahres nicht vergessen.