Zwölfzweiundzwanzig

Die aktuelle Sendung

Prof. Dr. Henrik Müller (Bild: Institut für Journalistik /TU Dortmund/Roland Baege)

Der neue Nationalismus - Wirtschaftspolitik auf Kosten der jungen Generation?

Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Henrik Müller, Technische Universität Dortmund,  spricht mit Sabina Matthay über einen Trend, der insbesondere für die offene deutsche Wirtschaft hochproblematisch ist, weil er die exportorientierte Industrie in Frage stellt und damit den Wohlstand der Bundesrepublik.

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Ihre Moderatorin

Sendungsarchiv: Zwölfzweiundzwanzig

Frank-Walter Steinmeier (Quelle: dpa/Frederico Gambarini)

Steinmeier: Vom politischen Beamten zum Staatsmann

Lars Geiges, Co-Autor einer neuen Biographie des Mannes, der am kommenden Sonntag zum deutschen Staatsoberhaupt gewählt werden soll, spricht mit Sabina Matthay über Steinmeiers Weg vom Techniker der Macht zum nächsten Bundespräsidenten.

Wolfgang Gründinger, Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen (Bild: imago stock&people)

Die Rentenreform - wo bleibt die Generationengerechtigkeit?

Das Rentenniveau sinkt, die Beitragssätze steigen. Geht das so weiter, muss wer heute 30 ist, sich auf massive Einschnitte gefasst machen. Nun will die Große Koalition noch vor der Bundestagswahl eine Reform der Altersbezüge anschieben. Welche Erwartungen hat die junge Generation daran? Darüber spricht Wolfang Gründinger von der Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen mit Sabina Matthay.

Daniel Drepper (Bild: imago/Hoffmann)

Jeder pflegt allein

Am 1. Januar ist die Reform der Pflegeversicherung in Kraft getreten, mit der sich viel für die 2,7 Millionen Pflegebedürftigen ändert, viele von ihnen sind alte Menschen. Daniel Drepper vom Recherchezentrum correctiv.org hat in einer Reportage beschrieben, wie es zugeht in der Altenpflege: oft nicht optimal. Mit ihm spricht Moderatorin Sabina Matthay über die Bedürfnisse von Heimbewohnern und Pflegern und darüber, wie gute Alterspflege aussehen kann.

Verleger Peter Engelmann (Bild: Passagen Verlag)

Totalitarismus-Analyse als Lebensaufgabe

Mit dem Philosophen und Verleger Peter Engelmann spricht Sabina Matthay über seine nicht-systemkonforme DDR-Biographie, über das Habermas'sche Kritik-Monopol und darüber, warum Philosophie heute wieder ein junges Publikum erreichen kann.

Wolfgang Ischinger, Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz, spricht am 10.01.2017 in Berlin bei einem Interview der Deutschen Presse-Agentur (Bild: dpa/Christophe Gateau)

Obama geht, Trump kommt

Die Bedeutung von Trumps Machtübernahme für Europa und für die Welt steht im Fokus der nächsten Münchener Sicherheitskonferenz. Deren Vorsitzender Wolfgang Ischinger spricht mit Sabina Matthay über die neue Unsicherheit im transatlantischen Verhältnis, über die Auswirkungen einer Präsidentschaft Trump auf Selbstverständnis und Politik Europas und über die Zukunft des westlichen Wertekanons.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Inforadio-Studio (Bild: Dieter Freiberg/rbb)

Interviews

Hier müssen Politiker, Vertreter von Wirtschaft und Gesellschaft, Prominente, Künstler und Sportler Rede und Antwort stehen. Wir stellen Fragen, hören zu und haken nach.

Interviewsituation. Symbolbild für die Sendereihe Vis à vis [colourbox]

Vis à vis

Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog: Hier kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort.