Zwölfzweiundzwanzig

Die aktuelle Sendung

Dr. Sylke Tempel, Chefredakteurin der Zeitschrift "Internationale Politik" (Bild: Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik - DGAP)

Weil sie eine Frau ist? - Hillary Clinton und der Sexismus

Über den US-Präsidentschaftswahlkampf, die Strategien der Kandidaten und deren Ungleichbehandlung in den Medien spricht Sabina Matthay mit Sylke Tempel, Chefredakteurin der Zeitschrift "Internationale Politik".

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Ihre Moderatorin

Sendungsarchiv: Zwölfzweiundzwanzig

Leiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge und der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise (Bild: dpa)

Der Flüchtlingsmanager

Die Flüchtlingswelle – Chance oder Risiko für Deutschland? Frank Jürgen Weise, Chef von Asylbehörde und Arbeitsagentur, im Gespräch mit Sabina Matthay.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) (Bild: dpa)

Wer mit wem und wie viele?

Über die SPD im Wahlkampf zum Berliner Abgeordnetenhaus  spricht Sabina Matthay mit dem SPD Spitzenkandidaten und Regierenden Bürgermeister von Berlin,  Michael Müller.

Frank Henkel, Innensenator und Spitzenkandidat der Berliner CDU, stellt am 15.08.2016 in Berlin einen Wahlwerbespot für die bevorstehende Abgeordnetenhauswahl vor. (Bild: Kay Nietfeld/dpa)

Innensenator Henkel will Bürgermeister werden

Wie CDU-Spitzenkandidat Frank Henkel seine Partei wieder an der Macht im Senat beteiligen will: Über den CDU-Kurs im Wahlkampf zum Berliner Abgeordnetenhaus spricht Sabina Matthay mit Berlins CDU-Spitzenkandidat und Innensenator Frank Henkel.

Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin 2016: Wahlplakat, Bündnis 90 Die Grünen, Ramona Pop (Bild: imago/Stefan Zeitz)

Pop betont Gemeinsamkeiten mit SPD

Die Berliner Grünen können sich nach der Wahl zum Abgeordnetenhaus ein Zweierbündnis mit der SPD vorstellen.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Inforadio-Studio (Bild: Dieter Freiberg/rbb)

Interviews

Hier müssen Politiker, Vertreter von Wirtschaft und Gesellschaft, Prominente, Künstler und Sportler Rede und Antwort stehen. Wir stellen Fragen, hören zu und haken nach.

Interviewsituation. Symbolbild für die Sendereihe Vis à vis [colourbox]

Vis à vis

Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog: Hier kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort.