Zwölfzweiundzwanzig

Die aktuelle Sendung

Christine Ott (Bild: Lorenz Ott)

Von Currywurst und Parmaschinken

Sabina Matthay spricht mit Christine Ott, Professorin für italienische und französische Literaturwissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt am Main, über Mythen der Esskultur. Der Mensch braucht Fett, Kohlehydrate und Eiweiß, Mineralstoffe und Vitamine zum Überleben. Aber damit hören die Gewissheiten der Ernährung auch schon auf. In dem Gespräch mit Christine Ott wird es um Gastro-Chauvinismus, Stilldebatte und "food porn" gehen.

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Ihre Moderatorin

Sendungsarchiv: Zwölfzweiundzwanzig

Dr. Daniel Röder, Initiator Pulse of Europe (Bild: imago/Hannelore Förster)

Für Europa oder für die Europäische Union?

Sabina Matthay spricht mit Dr. Daniel Röder, Initiator der Bewegung "Pulse of Europe". Seit Monaten zeigen immer mehr Bürger Flagge für Europa - auch in Berlin. Die Bürgerinitiative "Pulse of Europe" bringt Tausende zum fröhlichen pro-europäischen Bekenntnis auf die Straßen und Plätze. Doch worum geht es der Bewegung: um Europa oder um die Europäische Union?  Welche Reformen sind es, die die Initiatoren anmahnen? Und kann die Bewegung ohne konkrete Ziele fortbestehen?

Ulrich Pfeil (Bild: privat)

Frankreich vor der entscheidenden Runde der Präsidentschaftswahl

Sabina Matthay spricht mit dem Historiker Prof. Dr. Ulrich Pfeil von der Universität Metz. Am Sonntag entscheiden die Franzosen, ob der sozialliberale Emanuel Macron oder die rechtsextreme Marine Le Pen die Nachfolge des glücklosen Präsidenten Francois Hollande antritt und in den Elysee-Palast einzieht. Es wird auch eine Entscheidung für oder gegen Europa. Während  Macron  im Wahlkampf ausdrücklich für Frankreichs Zukunft in der EU wirbt, macht  Le Pen sich für "la France d’abord" stark. Klar ist aber schon jetzt: der Reformer und die Isolationistin haben das französische Parteiensystem aufgemischt.

Prof. Dr. Andreas Dörner, Universität Marburg (Bild: Andreas Dörner)

100 Tage Donald Trump: ein Lehrstück aus dem Unterhaltungsfernsehen?

Politik und Unterhaltung, zusammengebunden in Fernsehserien, darüber spricht Sabina Matthay mit dem Medienwissenschaftler Prof. Dr. Andreas Dörner, der an der Universität Marburg über die Rolle des Fernsehens für die politische Kultur forscht.

Autorin Kerstin Herrnkind (Bild: Peter Meyer)

Kinderlose als Sündenböcke der Gesellschaft?

Sabina Matthay spricht mit der Autorin Kerstin Herrnkind über das bei den Deutschen immer noch bevorzugte Lebensmodell Familie - und die ist erst mit Kindern komplett. Kerstin Herrnkind argumentiert in ihrem Buch "Bekenntnisse einer Kinderlosen", dass die Entscheidung pro Kind staatlichen und gesellschaftlichen Zwängen unterliegt und dass Kinderlose ausgegrenzt werden.

US-Präsident trump bei seiner Erklärung zum Angriff des syrischen Luftwaffenstützpunktes (Bild: Alex Brandon/AP/dpa)

Turbulenter Start: Die Regierung Trump

Sabina Matthay spricht mit Claus Gramckow , Leiter Transatlantisches Dialogprogramm der Friedrich-Naumann-Stiftung (Washington, DC), darüber, ob Sprunghaftigkeit des neuen Herrn im Weißen Haus System hat oder ob Trump zu Verlässlichkeit finden wird. Und:  Ist Trumps Präsidentschaft nur ein Ausrutscher oder wollen die Amerikaner dauerhaft mit den besten amerikanischen Traditionen brechen?

Michael Müller (SPD), Regierender Bürgermeister von Berlin (Bild: Bernd von Jutrczenka/dpa)

Gutes Regieren mit Hindernissen

Sabina Matthay spricht mit Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller über Regieren zu Dritt und darüber, ob er das Berliner Modell für den Bund empfehlen würde.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Inforadio-Studio (Bild: Dieter Freiberg/rbb)

Interviews

Hier müssen Politiker, Vertreter von Wirtschaft und Gesellschaft, Prominente, Künstler und Sportler Rede und Antwort stehen. Wir stellen Fragen, hören zu und haken nach.

Interviewsituation. Symbolbild für die Sendereihe Vis à vis [colourbox]

Vis à vis

Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog: Hier kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort.