Religion und Gesellschaft

Aktuelle Sendung

Eine Frau und ein Kind gehen über den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz, im Vordergrund Kerzen für die Opfer des Anschlags (Bild: imago/Xinhua)
imago stock&people

Ein bleibender Riss am Breitscheidplatz

Ein Jahr nach dem Attentat am 19. Dezember 2016 steht der Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz im Zeichen des Gedenkens. Wir berichten, wie es den Menschen rund um die Gedächtniskirche in diesen Tagen geht. Außerdem fragen wir, wie Antisemitismus-Experten die jüngsten Aussreitungen einordnen. Und wir berichten über die Entwicklung der Gülen-Bewegung.

 

  • Religion und Gesellschaft

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Kontakt

Sonderprogramm

Wittenberg: Weltausstellung Reformation
imago/Rolf Zöllner

500 Jahre Reformation - Bilanz eines Festjahres

Martin Luther läutete mit der Veröffentlichung seiner Thesen am 31.Oktober 1517 die Reformation ein. Staat und Kirche haben zum 500-jährigen Jubiläum deshalb gemeinsam ein ganzes Jahr an dieses Ereignis erinnert. Der 31. Oktober ist deshalb einmalig ein bundesweiter Feiertag. Mit einem Sonderprogramm blickt rbb Inforadio auf dieses Jubiläumsjahr zurück.

Sendungsarchiv

Obaidulla A. (r) steht am 02.03.2014 in München (Bayern) mit seiner Tochter Oraag und seiner Frau Rabia vor der Kirche St. Korbinian. In zwei Münchner Kirchengemeinden warten derzeit afghanische Familien auf ein Asylverfahren in Deutschland (Quelle: dpa / Sven Hoppe).
dpa

Kirchenasyl in der Kritik

Derzeit befinden sich über 500 Flüchtlinge im Kirchenasyl. Die Politik klagt über steigende Zahlen - im Bundesinnenministerium spricht man von Missbrauch. Wir berichten, wie die kirchliche Arbeitsgemeinschaft auf die Vorwürfe reagiert. Außerdem fragen wir, warum es in der Polizeiausbildung keinen Ethikunterricht gibt. Und wir berichten über eine Tagung über das dritte Geschlecht.

Eine Spendenquittung (Quelle: Imago)
Imago

Der Kampf ums Spendengeld

Im Dezember ist das Spendenaufkommen in Deutschland höher als in allen anderen Monaten, deshalb wird jetzt hart um die Spender konkurriert. Wir berichten, wie. Und woran man sich orientieren kann, wenn man etwas spenden möchte, aber nicht weiß für wen.

Friedhof
Imago stock&people

Stiller Tag? Der Totensonntag

Der heutige Tag ist gesetzlich geregelt. Keine Tanzveranstaltungen bis zum Abend, Sportveranstaltungen sind nur eingeschränkt erlaubt. Am Totensonntag oder "Ewigkeitssonntag" gehen Berliner Protestanten Gräber schmücken. Na, sagen wir: manche. Dürfen Brandenburger demnächst wieder im Mausoleum beerdigt werden? Und Juden nicht erst zwei Tage nach ihrem Tod? Worum geht es eigentlich im Totengebet Kaddisch? Antworten bei uns.

Gottesdienst im Berliner Dom (Quelle: dpa / Klaus Dietmar Gabbert)
dpa / Klaus-Dietmar Gabbert

Gottesdienste: professioneller, offener, kürzer?

Das evangelische Kirchenparlament hat Ideen für die Zukunft der Kirche entwickelt, auch die Gottesdienste sollten sich ändern, um wieder mehr Besucher anzuziehen. Zum Volkstrauertag stellen wir die Aktion "Lichter der Ewigkeit" vor. Und wir besuchen die Ausstellung "L'Chaim - Auf das Leben".

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm (Bild: Wolfgang Kumm/dpa)
dpa

Evangelisches Kirchenparlament tagt in Bonn

„Zukunft auf gutem Grund“ lautet das Schwerpunktthema der diesjährigen Tagung des Parlaments der Evangelischen Kirche in Deutschland. Die sogenannte Synode tagt bis Mittwoch in Bonn. Wir berichten, welche Fragen die Kirchenparlamentarier in diesen Tagen beschäftigen werden. Außerdem hören wir Reaktionen auf die Idee, in Berlin eine zerstörte Synagoge wieder aufzubauen. Und wir fragen nach Plänen für den sozialen Wohnungsbau.

US-Präsident Donald Trump in seinem Amtszimmer, dem Oval Office (Quelle: dpa)
AP

Gespaltene Gesellschaft - USA ein Jahr mit Trump

Seit einem Jahr regiert Donald Trump die USA und die Gesellschaft ist gespalten wie selten zuvor. Das hat Bettina Meier erfahren, als sie verschiedene Religionsgemeinschaften in den USA besucht hat. Vor allem Muslime spüren die Folgen der verschärften Einreisebedingungen. Aber sie sind trotzdem nicht alle Trump Gegner. Wir berichten über den Besuch in einer Moschee in Florida, die jetzt einen Sicherheitsdienst braucht. Außerdem gibt es einen Ausblick auf die 30. Jüdischen Kulturtage, die noch bis zum 12. November in Berlin stattfinden. Und einen Rückblick auf ein Wirtschaftsethisches Forum, dass sich  mit den Ängsten der Mittelschicht vor dem sozialen Abstieg beschäftigt hat.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Historische Zeichnung, 19. Jahrhundert, Revolte in einer fränkischen Stadt im 12. Jahrhundert (Bild: imago)

Geschichte

Anhand von Reportagen, Gesprächen und Debatten widmet sich das Magazin dem Spannungsfeld zwischen gestern und heute. "Geschichte" sucht nach dem Wirken von Strukturen, Institutionen und Weltanschauungen, will Vergangenes sinnlich erfahrbar machen und Denkanstöße geben. Außerdem: Veranstaltungs- und Lesetipps.

Probe Staatsballett "Herrumbre" (Bild: dpa)
dpa

Kultur

Der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft: Premierenkritiken, Film- und Musik-Tipps, Buchbesprechungen und Rundgänge durch aktuelle Ausstellungen. Die Kultur präsentiert das Wichtigste aus den Theater- und Kinosälen, Opern- und Konzerthäusern, Museen und Galerien und anderen Kulturräumen der Region und darüberhinaus.