Ute Holzhey (Bild: Gundula Krause, RBB)
Bild: rbb / Gundula Krause

- Ute Holzhey

Ressortleiterin Wirtschaft, Moderatorin

Wirtschaft ist echte Männersache - das ist heute leider immer noch traurige Wahrheit.
Nicht aber im Inforadio! Hier mischen kompetente Frauen kräftig mit. Umso mehr Spaß macht es mir die Redaktion zu leiten.

Die letzten Sendungen von Ute Holzhey

RSS-Feed
  • Illustration: Gründer, Startups - Zwei junge Menschen sitzen an einem Arbeitsplatz zu einer Besprechung
    imago/Westend61

    Startups – Berlins dynamisches Ökosystem

    Am 12. und 13. April dieses Jahres fand das "Startup Camp Berlin 2018" statt. Es kamen bis zu 600 Gäste aus der Startup Szene. Das Thema ist: Berlin als Startup City - ist die Stadt gut aufgestellt? Oder wo könnte Berlin noch aufholen? Wie klappt es mit der Finanzierung? Ute Holzhey diskutiert mit ihren Gästen aus Wirtschaft und Politik.

  • DIW-Präsident Marcel Fratzscher (Bild: Daniel Naupold/dpa)
    dpa

    "Ich bin enttäuscht von der Wirtschaft"

    Über 100 Unternehmen setzen sich für ein Bleiberecht für Flüchtlinge ein, die einen festen Arbeitsplatz haben. Gleichzeitig streiten Merkel und Seehofer erbittert um die Asylpolitik. Wird der Ton immer unversöhnlicher? Das fragen wir Marcel Fratzscher, Leiter des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung. Er sagt, es müssten sich viel mehr Unternehmen für Zuwanderer einsetzen.  

  • neue Immobilie am Gleisdreieck in Berlin
    imago/Reiner Zensen

    Unverändert prekär: Der Wohnungsmarkt in Berlin

    Die Mieten in Berlin sind in den letzten Jahren rasant gestiegen – mittlerweile ist die Steigerungsrate zweistellig. Die Gründe sind vielfältig: Wohnungen werden immer mehr nachgefragt, Häuser teils unnötig topmodernisiert, und die Zahl der Baugenehmigungen nimmt ab. Was kann Berlin also tun für bezahlbareren Wohnraum? Darüber diskutiert Ute Holzhey mit ihren Gästen.

  • Geschäftsleute arbeiten in einem Startup-Büro
    imago/Westend61/HalfPoint

    Berlin als Startup-City

    Am 12./13. April fand das "Startup Camp Berlin 2018" statt. Es kamen bis zu 600 Gäste aus der Startup Szene. Das Thema: Berlin als Startup City - ist die Stadt gut aufgestellt? Oder wo könnte Berlin noch aufholen? Wie klappt es mit der Finanzierung? Ute Holzhey diskutierte mit Ihren Gästen.

  • Geschäftsleute arbeiten in einem Startup-Büro
    imago/Westend61/HalfPoint

    Startups – Berlins dynamisches Ökosystem

    Am 12./13. April fand das "Startup Camp Berlin 2018" statt. Es kamen bis zu 600 Gäste aus der Startup Szene. Das Thema ist: Berlin als Startup City - ist die Stadt gut aufgestellt? Oder wo könnte Berlin noch aufholen? Wie klappt es mit der Finanzierung? Ute Holzhey diskutiert mit Ihren Gästen.


Sendung

Podium v.l.n.r. Christian Alexander Scholber, Iris Pigeot, Harald Asel, Gert G. Wagner (Bild: Inforadio/Kilian)

Das Forum

Im Forum mit Harald Asel steht die Kultur und ihre gesellschaftliche Rolle im Mittelpunkt. Welche Bedeutung haben Kunst und Kultur für städtische, wirtschaftliche und politische Entwicklungen? Welche Rolle kann eine gelungene Kulturpolitik spielen? Wie kommt das Neue in die Wissenschaften?