Ute Büsing (Bild: Dieter Freiberg, rbb)
Bild: Dieter Freiberg, Inforadio, rbb

- Ute Büsing

Autorin, Kulturredakteurin

Geboren in Schleswig-Holstein, aufgewachsen im Bergischen Land, nachgeschult in West-Berlin, ging ich in den 80ern für sechs Jahre nach New York. Von dort berichtete ich über Armut im sozialen Abseits, Bürgerrechts- und Friedensbewegung, die Präsidentschaftswahlkämpfe des Afroamerikaners Jesse Jackson und die Jazzszene. Für die taz war ich Korrespondentin bei den Vereinten Nationen.

Im Wendejahr 1989 kehrte ich zurück, schrieb für die Zeitschrift für Mode und Kultur, Sibylle, und dockte beim SFB an, wo ich während des Studiums beim Journal in Drei mein Handwerk erlernt hatte. Im zweiten Jahr auf Sendung kam ich als Kultur-Autorin zum rbb-Inforadio, wo ich hauptsächlich über Theater und Literatur berichte.

Die letzten Sendungen und Beiträge von Ute Büsing

RSS-Feed
  • Montage: Buchcover "Der Idiot des 21. Jahrhunderts" (Verlag Galiani) auf einem Orientteppich
    imago/imagebroker

    Michael Kleeberg: "Der Idiot des 21. Jahrhunderts"

    Michael Kleeberg ist ein vielfach preisgekrönter Autor. Und er ist ein Kenner des Nahen Ostens. In seinem neuen Roman "Der Idiot des 21. Jahrhunderts" setzt er sich in Anlehnung an Goethes "West-Östlichen Divan" mit Orient und Okzident auseinander. Ute Büsing hat Michael Kleeberg getroffen und mit ihm über sein jüngstes Werk gesprochen.

  • Georgett Dee
    Barbara Braun/MuTphoto

    Konzentriert und routiniert: Georgette Dee

    Im 4. Frauensommer der Berliner "Bar jeder Vernunft" sürzt sich Georgette Dee - begleitet von ihrem Pianisten Terry Truck -  in Sommerstimmungen, parliert über Liebe, Lust und Leidenschaft. Ute Büsing hat sich das Konzert angehört und angesehen.

  • Fil
    Julia Tham

    Fil in der UFA-Fabrik

    Er ist Comiczeichner, Musiker, Entertainer und Autor: Fil, der Urberliner aus dem Märkischen Viertel. Ab heute Abend tritt er mit seiner Comedy Show "Triumph des Chillens 2" in der Berliner UFA Fabrik auf. Ute Büsing hat das Multitalent getroffen.

  • Berndt Schmidt, Intendant des Berliner Friedrichstadtpalastes (Bild: imago/Olaf Wagner)
    imago stock&people

    "Die schweigende Mehrheit muss ihren Hintern hochkriegen"

    Seehofer und Merkel streiten erbittert über die Asylpolitik, der Rücktritt eines Fußballers löst eine Rassismusdebatte aus, in München demonstrieren Zehntausende unter dem Motto "ausgehetzt". Inforadio fragt: Ist eine gewisse Schärfe der Diskussion notwendig für eine funktionierende Demokratie? Der Intendant des Friedrichstadt-Palastes, Berndt Schmidt, hat sich im Herbst 2017 heftig mit der AfD angelegt.

  • Francesca Melandri (Foto:imago stock&people)
    imago stock&people

    Gegen das Verdrängen und das Vergessen: "Alle, außer mir"

    Ute Büsing hat in dieser Ausgabe von "Quergelesen" sommerliche Leseempfehlungen, die es in sich haben - nicht nur vom Umfang her. Ausführlich stellen wir zwei 500-, bzw. 600-Seiten-Romane vor: den neuen Bodo Kirchhoff "Dämmer und Aufruhr" und den jetzt schon zu Recht viel gepriesenen Roman "Alle, außer mir" von Francesca Melandri. Und wir haben die literarischen Neuigkeiten der vergangen Woche.


Sendungen

Die Schauspielerin Sophie Nelisse als Liesel Meminger in einer Filmszene des Kinofilms "Die Bücherdiebin". (Bild: dpa)
dpa

Quergelesen

Das Literatur-Magazin im Inforadio bietet Interviews und Gespräche mit Literaten und Verlegern, berichtet über Preise und Preisträger von Büchner bis Bachmann sowie über Festivals und Lesungen. Quergelesen kennt sämtliche Neuerscheinungen und Newcomer. Durch die Sendung führen Ute Büsing oder Marianne Mielke.
Probe Staatsballett "Herrumbre" (Bild: dpa)
dpa

Kultur

Der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft: Premierenkritiken, Film- und Musik-Tipps, Buchbesprechungen und Rundgänge durch aktuelle Ausstellungen. Die Kultur präsentiert das Wichtigste aus den Theater- und Kinosälen, Opern- und Konzerthäusern, Museen und Galerien und anderen Kulturräumen der Region und darüberhinaus.