Renée Zucker (Dieter Freiberg, Inforadio, rbb)
Bild: Dieter Freiberg, Inforadio, rbb

- Renée Zucker

Autorin, Kultur und Kolumne

Ich wurde 1954 in Essen geboren, kam 1975 mit dem Zug nach Berlin, arbeite seit 1986 als freie Autorin für den SFB und bin von Anfang an bei Inforadio dabei gewesen.
Jede Woche mache ich einen Buchtipp für "Quergelesen" und die Kolumne "Hundert Sekunden Leben".

Die letzten Beiträge von Renée Zucker

RSS-Feed
  • Eine Diamanten-Brosche
    imago/ITAR-TASS

    Broschen machen Politik

    Broschen sind wieder sehr im Kommen. Das lässt sich zum einen in der ZDF-Sendung "Bares für Rares" ablesen, meint Kolumnistin Renée Zucker, und zum anderen eignet sich dieses Schmuckstück gar dazu, hohe Politik zu machen, wie Königin Elizabeth II. unter Beweis gestellt hat.

  • Symbolbild: Künstliche Intelligenz in der Medizin
    imago/imagebroker

    Menschsein im Zeitalter von KI

    Werden künftig womöglich Algorithmen über unser Wohl und Wehe entscheiden? Kolumnistin Renée Zucker jedenfalls ist Robotern beim Arzt gar nicht ganz abgeneigt und hat zum Thema künstliche Intelligenz eine heiße Buchempfehlung eines schwedischen Forschers.

  • Mann und Frau im Restaurant
    imago/JuNiArt

    Das telemediale Ende der modernen Frau

    Kolumnistin Renée Zucker hat ferngesehen: Eine Kuppelshow mit Algorithmus. Ihre Erkenntnis: Sobald es ums Bezahlen geht, fällt die ganze Legende der modernen Frau in sich zusammen.

  • Die Angeklagte Beate Zschäpe sitzt im Gerichtssaal im Oberlandesgericht zwischen ihren Anwälten Hermann Borchert (l.) und Mathias Grasel (r.).
    dpa-Pool

    Nur kurze Genugtuung nach einem Höchststrafenurteil

    Am Mittwoch kam das Urteil im NSU-Prozess - die Hauptangeklagte Beate Zschäpe muss lebenslang ins Gefängnis. Inforadio-Kolumnistin Renée Zucker befasst sich deshalb am Donnerstagmorgen mit dem Urteil.

  • Ein grüßender Schatten
    imago/Steinach

    "Machet jut, Schwester"

    Ein zutiefst menschliches Bedürfnis ist es, andere zu erkennen - und immer wieder zu erkennen. Das kommt in unterschiedlichen Formen und Formeln des Grußes zum Ausdruck. Kolumnistin Renée Zucker gibt ein paar Beispiele aus ihrem Umfeld.


Auch auf inforadio.de

Mops vor dem Berliner Dom (Bild: imago)

Hundert Sekunden Leben

Renée Zucker und Thomas Hollmann filtern mit wachen Sinnen hundert Sekunden aus dem Leben und stellen sie uns vor: Prägnant, verspielt und auf den Punkt.

Die Schauspielerin Sophie Nelisse als Liesel Meminger in einer Filmszene des Kinofilms "Die Bücherdiebin". (Bild: dpa)
dpa

Quergelesen

Das Literatur-Magazin bietet Interviews und Gespräche mit Literaten und Verlegern, berichtet über Preise und Preisträger von Büchner bis Bachmann sowie über Festivals und Lesungen.