Eric Graydon, Inforadio-Wirtschaft

- Eric Graydon

Wirtschaftsredakteur

Wirtschaft ist überall; vom internationalen Krisenherd bis zum Feierabendbier. Jeder von uns denkt jeden Tag an Geld, hantiert damit und - seien wir ehrlich - fragt sich, wie man mehr davon bekommen könnte. Das finde ich so spannend an Wirtschaftsnachrichten. Denn schließlich kann man in jeder spannenden Geschichte, egal ob aus Politik, Kultur, Sport oder Wissenschaft, immer auch eine wirtschaftliche Fragestellung finden.

Nach zehn Jahren in Großbritannien und fünf Jahren in der Wirtschaftsredaktion der BBC in London bin ich jetzt wieder in Berlin und in der Wirtschaftsredaktion des infoRadio gelandet. Wir erzählen Ihnen immer um fünf nach halb die neusten Wirtschaftsgeschichten aus Berlin, Deutschland und der Welt.

Die letzten Beiträge von Eric Graydon

RSS-Feed
  • Geldschein der chinesischen Währung Renminbi
    imago/PPE

    Chinesische Währung profitiert von Trumps Iran-Politik

    Die Entscheidung der USA, das Atomabkommen mit dem Iran zu verlassen, entwickelt immer weitreichendere politische und ökonomische Folgen. Besonders auch im Verhältnis zwischen China und den USA, wo die beiden ja ohnehin schon in einem ernsten Handelsstreit miteinander stehen. Für die chinesische Währung jedoch könnte diese Situation hilfreich sein. Eric Graydon aus der Inforadio-Wirtschaftsredaktion erläutert die Gründe.

  • Verkaufshinweis über Eigentumswohnung und Hinweis der jetzigen Mieter über ihre langjährigen Mietverträge an Hauswand (Billd: imago/photothek)
    imago/photothek

    Wohin entwickelt sich der Berliner Immobilienmarkt?

    In Berlin nach einer bezahlbaren Mietwohnung zu suchen, ist für Alt- und Neuberliner eine Übung in organisierter Verzweiflung. Ein Umzug ist ein Risiko, ein Eigentümerwechsel beim eigenen Wohnhaus eine potentielle Katastrophe. Aber wie lange geht das noch so weiter? Eine Gruppe von Immobilienunternehmern hat sich dieser Frage angenommen und wird ihre Ergebnisse heute vorstellen. Ein Vorbericht von Eric Graydon aus der Inforadio-Wirtschaftsredaktion.  

  • Das Logo von Facebook
    AP

    Facebook: Starke Zahlen trotz Datenskandal

    Das soziale Netzwerk Facebook hat wieder herausragend gute Zahlen präsentiert. Grund dafür ist weiterhin das Geschäft mit Online-Werbung. Der Skandal um fast 90 Millionen gestohlene Kundendatensätze hat da offenbar noch keine Spuren hinterlassen. Wird sich der Datenskandal möglicherweise auf das laufende Quartal auswirken? Ein Gespräch mit Eric Graydon aus der Wirtschaftsredaktion von rbb Inforadio.

  • Marketing -Team in einer Planung (Bild: imago/Westend61)
    imago/Westend61

    Böse Bots und das Problem mit der Online-Werbung

    Unternehmen investieren teils riesige Beträge in Onlinewerbung. Das kann nicht nur die Nutzer nerven - es stellt sich auch die Frage, wieviel von dieser Werbung überhaupt ihr Ziel findet. Neue Erhebungen legen nahe, dass ein nicht unerheblicher Teil der Ausgaben völlig wirkungslos verpufft, dass die Werbung überhaupt keine Zielgruppe findet. Eric Graydon aus der Inforadio-Wirtschaftsredaktion berichtet.

  • Ein Flugzeug der Fluglinie Ryanair
    imago/Hartenfelser

    Erste Streiks des Kabinenpersonals bei Ryanair

    Die Fluggesellschaft Ryanair hat den ersten Streik ihres Kabinenpersonals erlebt. Laut Mitarbeiter-Vertretung fielen drei Tage lang insgesamt mehr als 50 Prozent der portugiesischen Ryanair-Flüge aus. Die Fluggesellschaft spricht hingegen nur von minimalen Störungen. Eric Graydon hat mit Gewerkschaftsvertretern gesprochen.