Dominik Lenz, Reporter, Redakteur (Bild: Dieter Freiberg)

- Dominik Lenz

Landespolitischer Korrespondent in Brandenburg

Jahrgang 1974. Studierter Slawist und Historiker. Aus Neugierde vom Neckar an die Ostsee, an die Wolga und schließlich an die Spree gezogen.

Aus Neugierde Journalist geworden und Neugierde treibt mich bis heute an: Zusammenhänge verstehen und erklären, Menschen zuhören, nachfragen und  Geschichten erzählen, das macht mir diesen Beruf zur Berufung.

Märkische Politik begreifen und allgemein verständlich machen, das wohl schönste Parlament Deutschlands, den Potsdamer Landtag, nach außen tragen und Brandenburg als das zeigen, was es ist: ein dynamisches, eigenwilliges und zauberhaftes Bundesland, das macht den Job als landespolitischer Berichterstatter so abwechslungsreich und spannend.

Die letzten Beiträge von Dominik Lenz

RSS-Feed
  • Die Leiterin des Pflegedienstes Leegebruch, Uta Wabner
    rbb/Inforadio/D.Lenz

    Pflegenotstand in Leegebruch

    In Leegebruch im Landkreis Oberhavel schlägt ein Pflegedienst Alarm, weil es viel zu wenig Pflegekräfte gibt für einen steigenden Bedarf. Nun ist das an sich ein bundesweites Problem, den Speckgürtel trifft es aber ganz besonders, denn die wenigen Pflegekräfte gehen lieber nach Berlin. Dominik Lenz war beim ambulanten Pflegedienst zu Besuch.

  • Das Ortseingangsschild von Leegebruch (Kreis Oberhavel/Brandenburg)
    dpa

    Leegebruch: Nur kein Pflegefall werden

    Pflegekräfte fehlen zwar überall, im Speckgürtel ist das Problem aber besonders virulent. Einerseits leben hier immer mehr Menschen und Zuzügler holen gern ihre Eltern nach, andererseits wird eine Pflegekraft im nahegelegenen Berlin besser bezahlt als in Brandenburg, weshalb viele lieber in der Hauptstadt arbeiten.

  • Jugendclub CORN in Birkenwerder
    rbb/Inforadio/D. Lenz

    Birkenwerder: Kein Platz für Kinder und Jugendliche

    Wohnraum in Berlin wird teurer, der Platz weniger. Der Speckgürtel boomt, denn viele drängen ins Brandenburger Umland, wo es mehr und günstigeren Platz gibt. Doch der Boom führt auch zu Wachstumsschmerzen. Auch in Birkenwerder in Oberhavel gab es in den letzten Jahren einen gewaltigen Zuzug und der Ort musste bei Schulen und Kitas kräftig nachrüsten. Ein Problem ist dabei auch die Nachmittagsbetreuung, die dem Ort besonders wichtig ist. Dominik Lenz war im neu renovierten Jugendclub CORN unterwegs.

  • Paul-Gerhardt-Haus in Mittenwalde
    rbb/Inforadio/D.Lenz

    Mittenwalde ist teuer

    Berlin wird enger und teurer und weil das so ist erlebt das Umland gerade einen enormen Zuzug. Der sogenannte Speckgürtel boomt, und das führt zu Wachstumsschmerzen. In Mittenwalde (Dahme-Spreewald) würde man zwar gerne mehr wachsen - darf dies aber nicht, wie unser Reporter Dominik Lenz festgestellt hat.

  • Bernau
    imago/F. Berger

    Bernau: Plötzlich ist alles möglich

    Bernau im Landkreis Barnim ist eine typische Speckgürtelgemeinde: nahe an Berlin gelegen, gute Verkehrsanbindung, und im Vergleich zur Hauptstadt sind Grund und Boden hier noch etwas günstiger zu haben. Wahrscheinlich genau deswegen platzt Bernau gerade aus allen Nähten. Inforadio-Reporter Dominik Lenz hat sich dort umgeguckt.


Auch auf Inforadio.de

Dominik Lenz befragt den Inhaber einer Mühle (Foto: Inforadio/Kattner)
Inforadio/A. Kattner

Nahaufnahme

Reportagen zum aktuellen Zeitgeschehen: Journalisten des rbb und ARD-Auslands-Korrespondenten geben einen Einblick in unterschiedlichste Lebenswelten.

Inforadio-Studio (Bild: Dieter Freiberg/rbb)

Interviews

Hier müssen Politiker, Vertreter von Wirtschaft und Gesellschaft, Prominente, Künstler und Sportler Rede und Antwort stehen. Wir stellen Fragen, hören zu und haken nach.