Sport im Inforadio

Blutröhrchen zur Aufnahme einer Blutprobe liegen in verschiedenen Größen und Farben bereit. (Bild: imago/ Martin Bäuml)
imago/ Martin Bäuml

Doping in Deutschland - "Hier geht es um eine Art Kultur der Manipulation im Sport"

Doping ist nach wie vor ein Thema, auch im Wintersport. Neu ist nun das Ausmaß und dass auch Deutschland betroffen ist: An deutschen Autobahnraststätten sollen Eigenblut-Transfusionen durchgeführt worden sein. Das hat das ARD-Recherche-Team Doping rund um Sportjournalist Hajo Seppelt herausgefunden. Über die Ergebnisse sprach er mit Inforadio.

Aktuelle Beiträge

Sterne des Sports (Bild: imago/Meike Engels)
imago sportfotodienst

Verleihung der Sterne des Sports in Gold - Die Oscars des Breitensports

Am Freitag werden in Berlin die Sterne des Sports in Gold verliehen. Bei den Oscars des Breitensports geht für Brandenburg der Reitverein Integration aus Bernau ins finale Rennen. Die Vereinsvorsitzende Andrea Harwardt ist nominiert – und zwar für den Publikumspreis. Inforadio-Reporter Friedrich Rößler hat den Reitverein Integration besucht.

Eisbären-Coach Stephane Richer gibt Anweisungen am 13.01.2019 im Spiel gegen die Grizzlys Wolfsburg
imago/Jan Huebner

Eisbären Berlin - Eisbären-Krise: "Eigentlich müsste die Geduld längst verbraucht sein"

Nach wie vor sind die Eisbären Berlin Rekordmeister in der DEL, der Deutschen Eishockey Liga. Ihr aktuelles Auftreten ist eines Champions allerdings absolut unwürdig. Acht der letzten elf Spiele haben sie verloren. Inforadio-Eisbären-Reporter Jens-Christian Gußmann sagt: "Das Saisonziel, mindestens Platz 4, ist jetzt schon nicht mehr zu erreichen."

Aktuell Tabellenletzter: Spieler 1. FC Nürnberg stehen nach dem letzten Spieltag frustriert auf dem Platz
imago/Bernd Müller

Vor dem Start der Rückrunde - "Alarmstufe Rot" - der Abstiegs-Check

Der Blick auf die Bundesliga-Tabelle in der Winterpause zeigt: Für manch ein Team wird es wohl sehr eng, in dieser Saison auf die rund 35 Punkte zu kommen, die in der Regel zum sicheren Klassenerhalt reichen. Inforadio-Sportreporterin Tabea Kunze hat die Teams im Tabellenkeller gecheckt und ordnet ihre Chancen ein.

  • Sport im Inforadio

  • Fußball live

  • Das Inforadio-Fußball-Team

Abseits

ARCHIV, Russland, 09.02.2014: Johannes Dürr während des 15 km + 15 km langen Skiathlonwettbewerbs bei den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi (Bild: Roland Schlager/EPA/APA/dpa)
Roland Schlager/EPA/APA/dpa

Doping: Die Gier nach Gold

Ski-Langläufer Johannes Dürr war einst ein Hoffnungsträger des Österreichischen Ski-Verbandes, bis er bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi des Blutdopings überführt wurde. In der ARD-Dokumentation "Die Gier nach Gold - der Weg in die Dopingfalle" berichtet der ehemalige Weltklasse-Wintersportler über Blutdoping in Deutschland, aber auch seine eigene Doping-Biografie.

RSS-Feed
  • Ein junger Mann mit einem Fußball unter dem Arm guckt in die Ferne (Foto: Imago / Panthermedia)
    imago stock&people

    Die Zukunft des Sports

    Was hat der Sport in der Zukunft zu bieten? Welche Trends und Probleme bringt er mit sich? Wie wird sich die weitere Digitalisierung im Sport niederschlagen? Mit diesen und weiteren Fragen hat sich Josef Opfermann auseinandergesetzt.  

  • Kneipp Wanderweg bei Olsberg im Sauerland Kneippkur in der Ruhr (Quelle: imago/Jochen Tack)
    imago stock&people

    Die Kneippsche Lebens- und Heilweise

    Nackte Füße, hochgekrempelte Hosen, kalte Güsse, Wassertreten: Fertig ist das landläufige Bild vom Kneippen. Doch kaum jemand weiß, dass es sich dabei um ein ganzheitliches Gesundheitskonzept handelt. Dazu gehören neben dem Element Wasser eine gesunde Ernährung, Heilkräuter, Entspannungsmethoden und Bewegung. Kneippen kann man in jedem Alter und man kann damit gar nicht früh genug beginnen, hat Sabine Gerlach herausgefunden

  • 22.02.2018, Berlin: Darts: Premier League, 4. Spieltag in der Mercedes-Benz-Arena. Der schottische Dartspieler Peter Wright wirft während eines Spiels gegen den schottischen Spieler Anderson einen Pfeil. (Quelle: dpa/Fischer)
    dpa/Gregor Fischer

    Faszination Darts

    Drei Pfeile, zwei Werfer, eine Scheibe: Darts. Diese Sportart hat es aus den verrauchten Kneipen hin zum Profisport in die großen Hallen geschafft. Die größte Veranstaltung, die alljährliche Darts-WM in London, läuft seit Mitte Dezember und zum ersten Mal konnten sich vier deutsche Teilnehmer dafür qualifizieren. Friedrich Rößler über die Faszination Darts.

  • Pyroshow der Ultras von Hansa Rostock vor dem Pokalspiel gegen den VfB Stuttgart (Quelle: Imago/Eibner)
    imago / Eibner

    Streitfrage Pyrotechnik

    Pyrotechnik ist ein Reizwort im deutschen Fußball. Für viele Fans gehört es dazu als Teil von Identität und Kultur. Andere sehen es als Gefahr, die mit Verboten und Strafverfahren verfolgt werden muss. Jakob Rüger und Friedrich Rößler haben sich mit den Risiken, der Faszination und einer mögliche Legalisierung dieses Stilmittels auseinandergesetzt.

  • Julia Stepanova spricht vor der US-Antidoping-Agentur (Foto: Imagi)
    imago sportfotodienst

    Die Folgen des Dopingskandals

    Vier Jahre ist es her, dass der russische Staatsdopingskandal bekannt geworden ist. Es folgte die größte Kettenreaktion, die die Sportwelt je erlebt hat. Recherchen der ARD-Dopingredaktion zeigen den weiterhin laschen Umgang der russischen Regierung mit dem Thema Doping, die zweifelhafte Rolle des WADA-Präsidenten Craig Reedie in der Aufklärung des russischen Staatsdopings und das Leben der Whistleblower im Versteck.

  • Die Olympischen Ringe in Rio de Janeiro
    imago/Bildbyran

    Das Erbe der Spiele von Rio

    Das Ergebnis war eindeutig: Mehr als die Hälfte der Einwohner Calgarys sprach sich kürzlich in einem Referendum gegen die Bewerbung ihrer Stadt für die Olympischen Winterspiele 2026 aus. Möglicherweise hat sie ein Blick nach Rio de Janeiro abgeschreckt. Dort fanden vor zwei Jahren die Sommerspiele statt. Rund zehn Milliarden Euro gingen drauf für neue Sportstätten und Infrastrukturprojekte. Doch was ist davon geblieben? Dieser Frage ist unser Südamerika-Korrespondent Ivo Marusczyk nachgegangen. 

  • FIFA-Gamer auf einer Computerspielemesse 2013 in Sao Paolo (Bild: imago/Fotoarena)
    imago/Fotoarena

    Das Phänomen eSports

    Sport oder nicht Sport? Das ist noch immer die Frage in Sachen eSports. Mit einer Antwort wird es zwar noch etwas dauern, fest steht aber schon jetzt: eSports wird immer immer professioneller und wirtschaftlich interessanter. Kein Wunder, dass mittlerweile auch Vereine aus der Fußball-Bundesliga eSports für sich entdeckt haben.
     

  • Der brasilianische Fußballstar Neymar (r) wird am 04.08.2017 in Paris (Frankreich) bei seinem neuen Club Paris Saint-Germain vom Vorstandschef Nasser Al-Khelaifi offiziell vorgestellt.
    Michel Euler/AP/dpa

    Was enthüllen die Football Leaks?

    In der Welt des Fußballs geht es immer weniger um den Sport und immer mehr um schmutzige Geschäfte und das große Geld - das ahnen die Fans nicht erst seit den Skandalen um die FIFA und die womöglich gekaufte WM 2006 in Deutschland. Doch die Realität im Fußballgeschäft ist sogar noch erschreckender, wie die sogenannten Football Leaks und die darauf basierenden Recherchen des Netzwerks EIC nun zeigen. Jakob Rüger hat sie zusammengefasst.

  • Kneipp Wanderweg bei Olsberg im Sauerland Kneippkur in der Ruhr (Quelle: imago/Jochen Tack)
    imago stock&people

    Die Kneippsche Lebens- und Heilweise

    Nackte Füße, hochgekrempelte Hosen, kalte Güsse, Wassertreten: Fertig ist das landläufige Bild vom Kneippen. Doch kaum jemand weiß, dass es sich dabei um ein ganzheitliches Gesundheitskonzept handelt. Dazu gehören neben dem Element Wasser eine gesunde Ernährung, Heilkräuter, Entspannungsmethoden und Bewegung. Kneippen kann man in jedem Alter und man kann damit gar nicht früh genug beginnen, hat Sabine Gerlach herausgefunden

  • Yusra Mardini rudert im Wasser mit den Armen, während sie sich bei den Olympischen Spielen in Rio in der Disziplin "Butterfly" mit der Konkurrenz misst
    imago sportfotodienst

    Integrationsmotor Sport

    In der Flüchtlingskrise spielt der Sport eine elementare Rolle. Im Vereinsleben können die Menschen spüren, dass sie willkommen sind und gebraucht werden. Das schafft Zugehörigkeit und fördert letztlich die Integration, weiß Jakob Rüger zu berichten.

  • Günter Netzer schraubt 1971 das Namensschild seiner Diskothe "Lover's Lane" an die Wand (Foto: Imago/ Horstmüller)
    Imago/ Horstmüller

    Fußballer und ihr Lifestyle

    Ein bisschen extravagant, zuweilen schräg, aber selten normal: Der Lebensstil prominenter Fußballer ist ein Sache für sich. Spieler wie George Best, Günter Netzer oder Bernd Schuster haben dabei Maßstäbe gesetzt, findet Stephanie Baczyk.

  • Ein Judo-Kampfrichter hebt den linken Arm (Foto: Imago / GEPA pictures )
    Imago / GEPA pictures

    Heimliche Helden - Kampfrichter im Sport

    Wenn die Übertragungen von Sportwettbewerben laufen, haben viele Zuschauer sehr schnell und klar ihre Urteile parat. Denn sie haben die Bilder und Wiederholungen. Die eigentlichen Helden der Entscheidungsfindung aber stehen auf dem Platz: die Schieds- und Kampfrichter. Wolf-Sören Treusch hat sich ihnen gewidmet.

  • Die indische Läuferin Hima Das jubelt (Foto: Imago/Tomi Hänninen )
    imago sportfotodienst/Tomi Hänninen

    Indien - Milliarden ohne Medaille

    Gerade einmal 28 olympische Medaillen hat Indien bislang gewonnen. Nicht viel für das mit rund 1,3 Milliarden Einwohnern nach China bevölkerungsreichste Land der Welt. Eine Kränkung für die stolzen Inder, in Anbetracht der allgegenwärtigen Armut, zu weniger Sportstätten und mangelnder Vereinsstrukturen aber auch kein Wunder. Doch es gibt Hoffnung auf Besserung, hat Silke Diettrich festgestellt.

  • Die mannschaft von Roter Stern Belgrad vor dem Champions League Spiel gegen Neapel (Quelle: imago/Action Plus)
    imago/Action Plus

    Fußball in Serbien

    Fußball und Politik sind ja ohnehin schwer voneinander zu trennen - aber in Serbien ist das fast unmöglich. Während des Jugoslawienkriegs in den Neunziger Jahren wurden aus dem Fanumfeld des Spitzenklubs Roter Stern Belgrad Kämpfer rekrutiert. Aber auch mehr als 20 Jahre später hemmen unheilvolle Allianzen die Entwicklung des serbischen Fußballs. Michael Groth war in Belgrad unterwegs.

Draufgehalten-Archiv

RSS-Feed
  • Draufgehalten | 03.01.2019 

    Fussball WM 2006 (Quelle: dpa/Christian Fisch)
    dpa/Christian Fisch

    Alles wurscht

    Der Sport wirbt gern mit Werten wie Fairplay und Mannschaftsgeist. Thomas Kroh hat für seine Kolumne "Draufgehalten" noch einmal auf das vergangene Jahr geschaut und dabei festgestellt: 2019 kann nur besser werden.

  • Draufgehalten | 27.12.2018 

    Jadon Sancho von Borussia Dortmund
    dpa

    Meisterschaftsanwärter, Menschenwürde und Mariacron

    Borussia Dortmund oder doch wieder der Rekordmeister? Warum so viele umstrittene Videobeweise? Werden Alte in der Bundesliga diskriminiert? Und was hat die Bayern-Bosse bei ihrer legendären Pressekonferenz geritten? Mit diesen Fragen beschäftigt sich Thomas Kroh in seiner Kolumne Draufgehalten zum Abschluss der Hinrunde in der Fußball-Bundesliga.

  • Draufgehalten | 17.12.2018 

    UWFA-Champions League Lostopf (Bild: imago/DeFodi.de)
    imago/DeFodi.de

    Blödsinns-Bingo in Nyon

    In Nyon am Genfer See wird heute wieder lautes Tamtam veranstaltet - wenn der Europäische Fußball-Verband UEFA die ersten K.o-Runden im Europacup auslost. Was für ein überflüssiges Brimborium, meint Thomas Kroh in seiner Kolumne "Draufgehalten“.

  • Draufgehalten | 10.12.2018 

    Stefan Effenberg
    imago/Eduard Bopp

    Her Gil, der Tiger und die Volksbank Bad Salzungen

    Der frühere deutsche Fußball-Nationalspieler Stefan Effenberg arbeitet seit diesem Herbst als Kundenberater für eine kleine Genossenschaftsbank in Thüringen. Das wäre nicht weiter erwähnenswert, wenn in diesem Zusammenhang nicht der Name Atlético Madrid auftauchen würde. Und deshalb beschäftigt sich Thomas Kroh in seiner Kolumne "Draufgehalten" mit den Finanzierungsgeschäften im Profi-Fußball.

  • Draufgehalten | 03.12.2018 

    Fan-Protest gegen Montagsspiele
    imago/Jan Huebner

    Deutsche Protest-Prioritäten

    Hunderttausende Fußball-Fans haben am Wochenende in ganz Deutschland gegen Spiele am Montagabend protestiert. Das ist zwar löblich, meint Sportkommentator Thomas Kroh. Gleichzeitig fragt er sich aber auch, warum die Deutschen nur beim Fußball in Massen auf die Barrikaden gehen.

  • Draufgehalten | 26.11.2018 

    Bayern-Torwart Manuel Neuer im Spiel 1.BL, 12.Spieltag, FC Bayern München vs. Fortuna Düsseldorf
    imago/Roland Krivec/DeFodi.eu

    Ist der Meister zu doof - oder zu renitent?

    Ein übermächtiger FC Bayern München hat jahrelang die Fußball-Bundesliga terrorisiert. Jetzt taumelt der Rote Riese. Selbst gegen den Aufsteiger und Tabellenvorletzten Fortuna Düsseldorf schaffte der deutsche Rekordmeister im eigenen Stadion nur ein Unentschieden. Und so muss sich denn Thomas Kroh heute in seiner Kolumne "Draufgehalten" noch einmal mit den Bayern beschäftigen.

  • Draufgehalten | 19.11.2018 

    Thomas Müller, Sebastian Rudy und Mats Hummels auf der Ersatzbank der DFB-Elf
    imago/ActionPictures

    Jogi weiß es eben doch am besten

    Der viermalige Fußball-Weltmeister Deutschland ist nun auch offiziell zweitklassig. Der Abstieg aus der Spitzengruppe der Nations League steht fest - schon vor dem abschließenden Spiel gegen die Niederlande. Ist aber nicht schlimm, behauptet Thomas Kroh in seiner Kolumne Draufgehalten.

  • Draufgehalten | 12.11.2018 

    Transparente im BVB-Fanblock am 10.11.18 (Bild: imago/Sven Simon)
    imago/Sven Simon

    Perfekte Werbung in eigener Sache

    Was für ein Fußball-Spiel! Dortmund ringt die Bayern in einer epischen Partie nieder. Ein Ereignis geradezu in der Bundesliga, an dem Thomas Kroh in seiner Kolumne Draufgehalten nicht vorbeikommt.

  • Draufgehalten | 05.11.2018 

    Schriftzug "Prachtregion.de" auf der Hose einer Volleyballerin des VfB Suhl Lotto
    Landkreis Schmalkalden-Meiningen

    Von Tugendwächtern und Prachtregionen

    Die Volleyballerinnen des Bundesligisten VfB Suhl Lotto werben auf ihren Spielhosen für die Internetseite des angrenzenden Landkreises Schmalkalden-Meiningen. Deshalb ziert die Aufschrift "prachtregion.de" den Po einer jeden Spielerin. Einige Menschen finden das offensichtlich herabwürdigend und haben sich aus diesem Grund beim Deutschen Werberat beschwert. Thomas Kroh fragt sich in seiner Kolumne: Wo soll das nur enden?

  • Draufgehalten | 29.10.2018  

    Weitsprung-Olympiasiegerin Heike Drechsler
    imago stock&people

    Es kann nicht sein, was nicht sein darf

    Ein viertel Jahrhundert war die Weitsprung-Olympiasiegerin Heike Drechsler als Stasi-Spitzel gebrandmarkt. Zu Unrecht, wie jetzt ein Gutachten belegt. Dieser Fall hat Thomas Kroh in seiner Kolumne Draufgehalten zu der Frage veranlasst: Was stimmt mit uns Deutschen nicht?

  • Draufgehalten | 22.10.2018 

    Präsident Uli Hoeneß und Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge (FC Bayern München)
    imago sportfotodienst

    Voll an den echten Themen vorbei!

    Seit Freitag arbeitet sich der deutsche Fußball - Medien wie Beteiligte - an der Pressekonferenz der Bayern-Bosse ab. Und Thomas Kroh fragt sich in seiner Kolumne "Draufgehalten": Geht's noch?

  • Draufgehalten | 15.10.2018 

    Bundestrainer Joachim Löw aus Deutschland gestikuliert an der Seitenlinie.
    dpa

    Der nächste Tiefpunkt kommt bestimmt

    Der frühere Teamchef der deutschen Nationalelf Rudi Völler hatte sich einst darüber aufgeregt, dass die Sportberichterstatter immer neue Tiefpunkte erfinden würden. Nun, nach dem 0:3 der DFB-Auswahl in den Niederlanden steht für Thomas Kroh fest: Ein neuer Tiefpunkt ist erreicht. Und genau diesem Punkt widmet er sich in seiner Kolumne "Draufgehalten".

  • Draufgehalten | 24.09.2018 

    Hertha-Spieler Valentino Lazaro jubelt nach dem Sieg gegen Mönchengladbach
    imago/Matthias Koch

    Endlich wieder Respekt für Berlin!

    Hertha BSC mischt die Fußball-Bundesliga auf. Das ist erfreulich für den Verein, aber auch für Berlin. Denn die Stadt braucht dringend positive Schlagzeilen, meint Thomas Kroh in seiner Kolumne "Draufgehalten".

  • Draufgehalten | 17.09.2018 

    Eliud Kipchoge gewinnt den 45. BMW-Berlin-Marathon in Weltbestzeit (Bild: dpa)
    dpa

    Überlasst das Gewetze Eliud Kipchoge!

    Der Berlin-Marathon hat es wieder einmal eindrucksvoll bewiesen - nicht nur wegen des unfassbaren Weltrekords von Eliud Kipchoge: Laufen ist nach wie vor en vogue, auch in der Fußball-Bundesliga. Das ist dem Spiel allerdings nicht zuträglich, meint Thomas Kroh in seiner Kolumne "Draufgehalten".

rbb|24: Sportnachrichten aus der Region

RSS-Feed
  • Die BR Volleys während eines Spiels. Quelle: imago/Andreas Gora
    imago/Andreas Gora

    Rückblick 2018 | BR Volleys 

    Vom Volleyball-Thron ins graue Mittelfeld

    Im Mai werden die BR Volleys deutscher Meister. Doch wegen der anschließenden Abgänge tut sich die Berliner Mannschaft in der aktuellen Saison recht schwer. Gute Einzelspieler ergeben noch lange kein Team. Zudem fehlt es an klaren Hierarchien.

  • Alba Berlin feiert nach einem Spiel. Quelle: imago/Camera 4
    imago/Camera 4

    Jahresrückblick | Alba Berlin 

    Gute Laune auch ohne Titel

    Gleich zwei Endspiele hat Alba Berlin 2018 verloren. Trotzdem ist die Stimmung gut bei den Albatrossen. Die Fans sind von der jungen, ehrgeizigen Mannschaft begeistert. Im nächsten Jahr könnte endlich der ganz große Wurf gelingen.

  • Füche-Torhüter Silvio Heinevetter jubelt nach einem gehaltenen Wurf (Quelle: imago/Bernd König)
    imago/Bernd König

    Jahresrückblick | Füchse Berlin 

    Dem Verletzungspech getrotzt

    Das Jahr 2018 war für die Füchse vor allem von Verletzungen geprägt. Als Team gingen die Berliner Handballer aus dieser schweren Zeit noch stärker hervor, durchkreuzten die Pläne des Meisters und gewannen auch einen Titel.

  • Albas Joshiko Saibou im Spiel gegen Bremerhaven (Quelle: dpa/Mohssen Assanimoghaddam)
    dpa/Mohssen Assanimoghaddam

    Mühsamer Pflichtspielerfolg in Bremerhaven 

    Alba beendet das Jahr siegreich

    Alba Berlin hat das Jahr 2018 mit einem mühsamen Sieg beendet. In Bremerhaven erfüllten die Berliner beim 94:86-Erfolg zwar ihre Pflichtaufgabe, mussten aber bis kurz vor Schluss für den erfolgreichen Jahresabschluss kämpfen.

  • Christopher Trimmel und Sebastian Polter vom 1. FC Union jubeln mit den Teamkollegen nach dem Tor zum 1:0 gegen Greuther Fürth
    imago/Matthias Koch

    Rückblick 2018 | Union Berlin  

    Wieder auf Kurs

    2018 war aus Sicht des 1. FC Union ein emotionales Jahr. Erst mussten die Eisernen unter Ex-Trainer André Hofschneider um den Klassenerhalt bangen, dann blieben sie unter Urs Fischer die Hinrunde über ungeschlagen. Jetzt winkt die Bundesliga. Von Stephanie Baczyk

  • Marcel Noebels, Louis-Marc Aubry und Andre Rankel schauen auf das Eis (Quelle: imago/Eibner)
    imago/Eibner

    Jahresrückblick | Eisbären Berlin 

    Auf der Suche nach Stabilität

    Hinter den Eisbären liegt ein Jahr voller Aufs und Abs. Nach dem starken Auftritt in der Finalserie gingen die Berliner als Vizemeister voller Euphorie in die neue Saison - und sind seitdem auf der Suche nach Konstanz.

  • Münchens Michael Wolf scheitert an Eisbären-Torwart Kevin Poulin (Quelle: imago/Nordphoto)
    imago/Nordphoto

    3:4-Niederlage im Penalty-Schießen 

    Eisbären verlieren bei Meister München

    Nach zwei Siegen in Folge haben die Eisbären wieder eine Niederlage einstecken müssen. Beim amtierenden DEL-Champion in München lagen die Berliner am Freitagabend zwar lange Zeit vorn, verloren die Partie dann aber im Penalty-Schießen.

  • Die Turbine-Spielerinnen jubeln nach einem Tor (Quelle: imago/Camera 4)
    imago/Camera 4

    Jahresrückblick | Turbine Potsdam 

    Zufrieden, aber nicht euphorisch

    In der letzten Saison mussten die Fußballerinnen von Turbine Potsdam die Hoffnungen auf eine Champions League-Teilnahme früh begraben. In diesem Jahr starteten sie einen neuen Anlauf - und sind auch ohne zwei langjährige Stammkräfte bisher ganz erfolgreich.

  • Robert Harting bei der Leichtathletik-EM in Berlin (Quelle: imago/Laci Perenyi)
    imago/Laci Perenyi

    Interview | Robert Harting  

    "Ich hoffe, dass ich vielen Leuten im Kopf bleiben werde"

    Robert Harting beendete im September seine erfolgreiche Karriere als Diskuswerfer. Im Interview erzählt er, welchen Einfluss seine Kindheit auf seinen Erfolg hatte, ob es einen Rücktritt vom Rücktritt geben könnte und welches Tier ihm niemals ins Haus kommt.

  • Martin Hermannsson im Zweikampf mit Gießens Max Landis (Quelle: imago/Contrast)
    imago/Contrast

    Alba Berlin gewinnt 108:96 gegen Gießen 

    Mit Schmerztablette ging's ganz gut

    Leicht gings nicht von der Hand, aber Alba hat am Ende auch sein letztes Heimspiel des Jahres gewonnen. Die Gießener brachten Berlin am Mittwoch auch ohne ihren besten Spieler an den Rand einer Niederlage - doch ein Zurückgekehrter rundete den Abend ab. Von Sebastian Schneider

  • Hertha-Trainer Pal Dardai gestikuliert (Quelle: imago/DeFodi)
    imago/DeFodi

    Rückblick 2018 | Hertha BSC 

    Beständig unbeständig

    Hinter Hertha BSC liegt eine durchwachsene Hinrunde: ein sensationeller Sieg über die Bayern, ein Hymnenstreit und Krawalle in Dortmund. Zum Ende der Hinrunde steht die Mannschaft von Pal Dardai mal wieder im Mittelfeld - und hofft auf eine tolle Rückrunde. Von Astrid Kretschmer

  • Füchser-Spieler Fabian Wiede und Nico Buedel vom HC Erlangen am Boden. (Quelle: imago/Mario Stiehl)
    imago/Mario Stiehl

    26:25-Heimsieg für Berliner Handballer 

    Füchse gewinnen enge Partie gegen Erlangen

    Der HC Erlangen hat die Füchse ganz schön in Bedrängnis gebracht. Nur äußerst knapp konnten sich die Berliner am Mittwochabend in der eigenen Halle durchsetzen. Damit haben die Füchse ihre Erfolgsserie fortgesetzt.

  • Weihnachtssingen im Stadion an der Alten Försterei (Quelle: imago/O.Behrendt)
    imago/O.Behrendt

    Weihnachtssingen bei Union Berlin 

    28.500 Sänger trotzen Kälte, Regen und der ersten Niederlage

    89 Menschen enterten im Jahr 2003 zum ersten Weihnachtssingen das Stadion An der Alten Försterei - am Sonntag sangen 28.500 Menschen dort Weihnachtslieder. Die erste Köpenicker Niederlage der Saison tat der besinnlichen Stimmung keinen Abbruch.

  • Jonas Mattisseck lässt sich feiern. Quelle: imago/Beautiful Sports
    imago/Beautiful Sports

    Berliner gewinnen Pokal-Halbfinale gegen Bayern 

    18-Jähriger Mattisseck ebnet Alba den Weg zum Sieg

    Revanche geglückt: Mussten sich die Albatrosse vor wenigen Tagen in der Liga noch geschlagen geben, konnten sie am Sonntag den FC Bayern aus dem Pokal werfen. Auch diese Partie verlief denkbar knapp. Den Unterschied machte ein 18-Jähriger.

  • Enttäuschung bei Sebastian Polter (imago/ruczynski)
    imago/ruczynski

    Niederlage gegen Aue 

    Union Berlin kann doch noch verlieren

    Jede Serie hat einmal ein Ende. Das bekam einen Tag vor Weihnachten auch der 1. FC Union Berlin zu spüren. Der zuvor einzige noch ungeschlagene deutsche Club im Profifußball verlor in Aue mit 0:3 - weil vor allem ein Mann eiskalt seine Chancen nutzte.

  • Bjarki Elisson von den Füchsen Berlin beim Wurf (Quelle: imago/Bernd König)
    imago/Bernd König

    27:25-Erfolg in der Handball-Bundesliga 

    Füchse feiern wichtigen Sieg in Magdeburg

    Die Füchse Berlin haben sich im Topspiel der Handball-Bundesliga gegen den SC Magdeburg durchgesetzt. Durch den 27:25-Erfolg im Duell der Tabellennachbarn halten die Berliner Anschluss an die internationalen Plätze.

  • Cottbus-Rückblick 2018 (Quelle: imago)
    imago

    Rückblick 2018 | Energie wieder in der 3. Liga 

    Ernüchterung nach Cottbus' furiosem Aufstiegssturm

    "0:0 gegen Weiche Flensburg" lautete die schlichte Ergebniswiedergabe der entscheidenen Party im Frühjahr: Cottbus schafft damit in der Relegation nach zwei Jahren die Rückkehr in den Profifußball. Seitdem zeigt sich: Die 3. Liga ist hart. Von Andreas Friebel

  • Proteste der Fußballfans (Quelle: imago)
    imago

    Rückblick 2018 | Fans schweigen aus Protest 

    Weckruf statt Drohung für den Fußball

    Die Fußballfans sind wütend - auf die DFL und den DFB. Also griffen die deutschen Fanszenen in diesem Jahr zu drastischen Maßnahmen. Es reichte immerhin für einen Teilerfolg: Die ungeliebten Montagsspiele werden abgeschafft. Von Jakob Rüger

  • Hertha-BSC-Spieler Jordan Torunarigha schießt am 22.12.2018 ein Tor im Spiel gegen Bayer Leverkusen (Quelle: imago sportfotodienst/nph/Mauelshagen)
    imago sportfotodienst

    1:3-Niederlage in Leverkusen 

    Hertha strauchelt in die Winterpause

    Hertha BSC hat in Leverkusen ein 1:3 kassiert - und damit den Anschluss an die vorderen Plätze erst einmal verloren. Beim Hinrunden-Abschluss verschliefen die Berliner die ersten 20 Minuten. Das wurde zur teuren Hypothek. Von Johannes Mohren

  • Kevin Weidlich (Energie Cottbus) feiert den Sieg von Energie Cottbus in Rostock am 22.12.2018 (Quelle: Fotostand / Voelker)
    Fotostand

    3. Liga 

    Effiziente Cottbuser gewinnen in Rostock

    Energie Cottbus verabschiedet sich mit einem Sieg in die Winterpause. Mit einem 2:0 in Rostock sichern sich die Lausitzer drei wichtige Punkte im Abstiegskampf und sorgen für Wiedergutmachung nach dem enttäuschenden Spiel gegen Braunschweig. Von Jonas Bürgener

Sport aus der Region in Zahlen

  • Torsten Mattuschka, Ronny Garbuschewski, Anton Makarenko, Tim Kleindienst, Thomas Hübener v.L. beim Torjubel am 21.3. (Quelle: Imago/Matthias Koch)
    imago sportfotodienst

    Fußball - Ligen und Ergebnisse

    Hier finden Sie aktuelle Ansetzungen, Ergebnisse und Tabellen von der Bundesliga bis hin zu den Kreisligen in Berlin und Brandenburg.  

  • Paul Drux (Füchse) im Zweikampf mit Joao Ferraz (Porto) (Quelle: imago/Contrast)
    imago sportfotodienst

    Handball

    Aktuelle Tabellen und Ergebnisse aus den Ligen.

  • Alba Berlin - Telekom Baskets Bonn (Quelle: imago/Foto: Camera 4)
    imago sportfotodienst

    Basketball

    Aktuelle Tabellen und Ergebnisse aus den Ligen.

  • Eishockey: Bully zwischen den DEG Metro Stars und den Eisbären Berlin (Archivbild von 2009: dpa)
    dpa

    Eishockey

    Aktuelle Tabellen und Ergebnisse aus den Ligen.

  • BR Volleys im Spiel gegen Zenit Kasan (Bild: IMAGO/Sebastian Wells)
    imago sportfotodienst

    Volleyball

    Aktuelle Tabellen und Ergebnisse aus den Ligen.

  • Jockeys reiten auf ihren Pferden am 06.04.2014 in Berlin auf dem Gelände der Pferderennbahn in Hoppegarten über die Ziellinie (Quelle: dpa)
    dpa

    Mehr Sport

    Aktuelle Tabellen und Ergebnisse aus den Ligen.

RSS-Feed