Sport im Inforadio

Sport
Colourbox

Union Berlin

Hertha BSC

Berlins Trainer Jürgen Klinsmann (M.) sitzt neben Berlins Co-Trainer Alexander Nouri (l.) auf der Bank
dpa

2:2 bei Eintracht Frankfurt - Klinsmann und Hertha: In der Findungsphase

Nach fünf Pleiten in Serie holt Hertha BSC endlich mal wieder einen Punkt - 2:2 bei Eintracht Frankfurt. In seinem zweiten Spiel Trainer Jürgen Klinsmann also zumindest ein bisschen jubeln. Hertha bleibt allerdings weiter im Tabellenkeller. Klinsmann war deshalb am Samstag bemüht, die positiven Erkenntnisse in den Vordergrund zu rücken, berichtet Astrid Kretschmer.

Doping

Fußball zum Hören

Das Team des neuen rbb-Sport-Podcasts "Hauptstadtderby": Union-Legende Christian Beeck (li.), Moderator Dirk Walsdorff (mi.) und Hertha-Urgestein Axel Kruse (re.) (Quelle:rbb/Friedrich Rößler)
rbb/Friedrich Rößler

Fußball-Podcast - Kruse und Beeck laden ein zum "Hauptstadtderby"

Inforadio und der rbb Sport präsentieren voller Stolz: "Hauptstadtderby"! Berlin ist die einzige deutsche Stadt mit zwei Fußball-Bundesligisten. Im Fußball-Podcast "Hauptstadtderby" widmen sich Ur-Unioner Christian Beeck und Hertha-Ikone Axel Kruse deswegen jede Woche den beiden großen Fußballklubs der Hauptstadt. Ein gewisser Jürgen Klinsmann ist in der Stadt und ganz überraschend auch Thema in der aktuellen Episode. Zu Gast im Studio: Erik Kirschbaum, der 2016 ein Buch über Klinsmann veröffentlichte und den neuen Hertha-Coach daher bestens kennt. Aber viel wichtiger: Wie ist Torsten Mattuschka eigentlich zur Union-Legende geworden? Die Antwort gibt's im neuen Hauptstadtderby.

  • Sport im Inforadio

  • Fußball live

  • Das Inforadio-Fußball-Team

ARD-Olympia-Podcast

Draufgehalten

RSS-Feed
  • Hertha BSC-Investor Lars Windhorst (Bild: imago images/Christian Thiel)
    imago images/Christian Thiel

    "El Patron" Lars Windhorst

    Mit Jürgen Klinsmann trainiert jetzt bei Hertha BSC ein Interessenvertreter von Investor Lars Windhorst die abstiegsbedrohte Mannschaft. Unser Kolumnist Thomas Kroh fragt sich: Wer hat jetzt das Sagen im Club?  

  • Die Verantwortlichen von Hertha BSC während der Niederlage in Augsburg
    imago images / ActionPictures

    Hertha taumelt dem Abgrund entgegen

    Hertha BSC steckt in Schwierigkeiten - wieder einmal. Aber während viele Jahre lang der Mangel an Geld den Vereins-Bossen graue Haare bescherte, lassen jetzt – da ein Investor beim Fußball-Bundesligisten eingestiegen ist – die sportlichen Leistungen mehr als zu wünschen übrig. Hertha sollte sich ein Beispiel an Bayern München nehmen – und nicht an Borussia Dortmund, meint Thomas Kroh in seiner Kolumne "Draufgehalten".

  • Joshua Kimmich (Deutschland) im Zweikampf mit Denis Laptev (Weißrussland)
    imago images / MIS

    Die DFB-Elf und die Fans: Nix mit Aufbruchstimmung

    Die deutsche Nationalelf hat sich für die Fußball-Europameisterschaft im nächsten Jahr qualifiziert. Das ist aber auch das einzig Erfreuliche nach dem 4:0 der DFB-Auswahl in Mönchengladbach gegen Weißrussland - meint jedenfalls Thomas Kroh in seiner Kolumne Draufgehalten.

  • Borussia Dortmund verliert gegen FC Bayern
    imago images

    Dortmunds Niederlage: Doch kein "Männerfussball"?

    Spitzenspiel in der Fußball-Bundesliga: FC Bayern hat haushoch gegen Borussia Dortmund gewonnen. Und Dortmunds Sportchef Michael Zorc hatte vor dem Gipfeltreffen von seinen Männern "Männerfußball" gefordert. Thomas Kroh fragt sich nach der 0:4-Klatsche in seiner Kolumne Draufgehalten, ob die Borussen-Profis da etwas falsch verstanden haben.

  • Jubel der Union-Spieler nach dem 1:0 gegen Hertha
    imago images / Eibner

    Eine Fußballwoche zum Durchdrehen

    Wer nach der zurückliegenden Woche noch fragt, was um alles in der Welt einen Menschen am Fußball faszinieren kann, dem ist wahrlich nicht mehr zu helfen - meint jedenfalls Thomas Kroh in seiner Kolumne Draufgehalten.

  • Zweikampf Gladbach Dortmund
    imago images / Chai v.d. Laage

    Die Breite an der Spitze ist dichter geworden

    Die halbe Bundesliga spielt derzeit mit um die Deutsche Fußball-Meisterschaft. Die Jahre, in denen der FC Bayern München ein Abonnement auf den Titel hatte, die scheinen vorbei. Das mag zwar spannend sein, erstklassig ist es deshalb noch lange nicht, meint Thomas Kroh in seiner Kolumne "Draufgehalten".

  • ST. Pauli - Profi Cenk Sahin
    imago images / Jan Huebner

    Die Meinungsfreiheit bleibt vorm (Millern-)Tor

    Fußball-Profi Cenk Sahin vom FC St. Pauli unterstützt den Einmarsch der türkischen Armee in Syrien. Er hat vergangene Woche via Instagram unter anderem folgenden Satz veröffentlicht: "Wir sind an der Seite unseres heldenhaften Militärs und der Armeen." Anhänger des FC St. Pauli fordern deshalb, Sahin umgehend zu entlassen. Thomas Kroh fragt sich nun, ob das Grundgesetz am Hamburger Millerntor nicht mehr gilt.

  • Giovanna EPIS ITA ist kollabierte und wird auf einem Rollstuhl weggefahren. Finale Marathon der Frauen
    imago images / Sven Simon

    Leichtathletik-WM in Doha: Ein unwürdiges Schauspiel

    Läuferinnen, die reihenweise kollabieren, leere Tribünen und ein Sprintkönig, der drei Doping-Tests verpasst hat – die Leichtathletik-WM in Katars Hauptstadt Doha war eine Schande, meint Thomas Kroh in seiner Kolumne "Draufgehalten".

  • Cheerleader von Alba Berlin
    imago images / Jan Huebner

    Chauvinismus im Dienste des Feminismus'

    Alba Berlin verzichtet von dieser Basketball-Saison an auf Cheerleader. Junge Frauen als attraktive Pausenfüller seien nicht mehr zeitgemäß, hieß es von Seiten des Vereins. Inforadio-Sportredakteur Thomas Kroh kann einmal mehr nur noch mit dem Kopf schütteln.

  • Fans von Union Berlin protestieren gegen den Videobeweis
    imago images / Chai v.d. Laage

    Schluss mit dem VAR-Kasperletheater!

    Der Videobeweis sorgt in der Fußball-Bundesliga weiter für Ärger und Streit. Nur ein Beispiel: Am Sonnabend jubelten im Berliner Olympiastadion die Fans von Hertha BSC, weil auf den Anzeigetafeln ein Treffer für ihre Mannschaft eingeblendet wurde. Sekunden später leuchtete auf: Kein Tor. Entsprechend groß war die Empörung unter den Hertha-Anhängern. Inforadio-Sportreporter Thomas Kroh plädiert dafür, den Videobeweis abzuschaffen.

  • Champions League - Pokal
    imago images / Mandoga Media

    Den Pott holen die Anderen

    Diese Woche beginnt wieder der Kampf um die begehrteste Trophäe im europäischen Vereins-Fußball: In der Champions League treffen die besten Mannschaften des Kontinents aufeinander. Inforadio-Kolumnist Thomas Kroh befürchtet allerdings, dass die meisten deutschen Klubs wieder nur als Staffage dienen werden. Dabei müssten seiner Meinung nach nicht nur die Bayern konkurrenzfähig sein.

  • Ilkay Gündogan Spiel De NL (Bild: dpa/ Daniel Reinhardt)
    dpa/ Daniel Reinhardt

    Ausgeweltmeistert

    Nix Weltmeister, eher Krückstock: War das deutsche Trikot für DFB-Fans einst stolze Auszeichnung, ist es jetzt eher peinlich. Was war das denn für eine Leistung im EM-Qualifikationsspiel gegen die Niederlande? Kindereien auf dem Platz, bis die Niederländer einfach Fakten schufen. Inforadio-Sportredakteur Thomas Kroh über steigende Fremdscham.

  • Uli Hoeneß, Präsident FC Bayern München, verlässt nach einer Pressekonferenz seines Vereins die Bühne
    dpa

    Tschüss, "Abteilung Attacke": Weshalb Uli Hoeneß fehlen wird

    Der FC Bayern München wie ihn die Fußballwelt heute kennt, ist das große Werk von Uli Hoeneß. 40 Jahre lang leitete der gebürtige Schwabe den deutschen Rekordmeister. Hoeneß steht wie kein anderer für das Vereinsmotto "Mia san mia!". Im November zieht sich das Familienoberhaupt aufs Altenteil zurück. Inforadio-Kolumnist Thomas Kroh befällt jetzt schon Wehmut.

  • Franz Beckenbauer
    imago stock&people

    Der Fall Beckenbauer: Eine Frage der (Selbst-)Gerechtigkeit

    Franz Beckenbauer muss wegen der mutmaßlich gekauften Fußball-Weltmeisterschaft 2006 wahrscheinlich nicht vor Gericht. Die Anwälte des damaligen Chef-Organisators haben der Schweizer Justiz ärztliche Atteste vorgelegt, die belegen sollen, dass Beckenbauers Gesundheit schwer angeschlagen ist. Ein schwieriger Fall, meint Thomas Kroh in seiner Kolumne "Draufgehalten".

  • Bergetappe bei der Tour de France 2018 (Bild: imago/Felix Jason)
    imago/Felix Jason

    Die rätselhafte Motivation der Gipfelstürmer

    Die Radrennfahrer der Tour de France haben die Quälerei durch die Pyrenäen überstanden. Heute dürfen sie einen Ruhetag genießen, bevor sie dann in die Alpen gescheucht werden. Thomas Kroh fragt sich in seiner Kolumne "Draufgehalten", warum Menschen sich freiwillig derart schinden.

  • Antoine Griezmann jetzt in Diensten des FC Barcelona (Bild: imago/Francesc Adelantado)
    imago/Francesc Adelantado

    Der Wahnsinn hat Methode

    Während in Wimbledon denkwürdige Tennisstunden abgehalten wurden, die Formel 1 im Home of British Motor Racing gastierte und sich die Helden der Landstraße durch Frankreich quälen, heißt es auf dem Fußballmarkt wie immer in den vergangenen Sommern: Das Casino ist geöffnet! Wer will, wer will, wer hat noch nicht? Thomas Krohs Kommentar dazu fällt eindeutig aus.

Abseits

Gina Lückenkemper während eines Rennens. Quelle: imago/Beautiful Sports
imago/Beautiful Sports

Go to Tokio to go: Hendrik Pekeler und Gina Lückenkämper

Für Athleten bedeutet der Weg zu den Olympischen Spielen Entbehrungen, persönliche Krisen, aber auch Glücksmomente und Zwischenerfolge. Auf diesem Weg begleiten wir deutsche Spitzensportler wie Gina Lückenkämper und Hendrik Pekeler.

RSS-Feed
  • Sprintende Kinder (Foto: imago images / Camera 4)
    imago images / Camera 4

    Fitness-TÜV - Das deutsche Sportabzeichen

    Knapp eine Million Menschen machen jedes Jahr in Deutschland das Sportabzeichen. Viele Schüler oder Auszubildende tun es, weil sie müssen. Was aber treibt die anderen? Und was diejenigen, die freiwillig Zeiten stoppen und Weiten messen? Damit hat sich Sportreporter Thomas Jaedicke beschäftigt.

  • Max Hartung, Präsident des Vereins Athleten Deutschlands (Foto: imago images / Martin Hoffmann)
    imagio images / MArtin Hoffmann

    Athleten gegen das IOC

    Athleten Deutschland e.V. ist seit seiner Gründung vor zwei Jahren zu einer festen sportpolitischen Größe geworden. Mächtige Sportverbände haben Willens- und Durchsetzungskraft des Vereins schon zu spüren bekommen. Doch wer sind diese deutschen Athletenvertreter, und was wollen sie erreichen?

  • ARCHIV: Union Berlin und Hertha BSC Fans brennen Pyrotechnik ab (Bild: imago images/Jan Huebner)
    imago images/Jan Huebner

    Gefährdung oder Fankultur: Streitfrage Pyrotechnik

    Pyrotechnik ist ein Reizwort im deutschen Fußball. Für viele Fans gehört es dazu als Teil von Identität und Kultur. Andere sehen es als Gefahr, die mit Verboten und Strafverfahren verfolgt werden muss. Jakob Rüger und Friedrich Rößler haben sich mit den Riskien, der Faszination und einer mögliche Legalisierung der Pyrotechnik auseinandergesetzt.

  • ARCHIV, 1.6.1991: Jochen Sprentzel (Bild: imago images/sportfotodienst)
    imago images/sportfotodienst

    Grenzgänger - Sportreporter in Ost und West

    Der Spitzensport gilt schon lange als Aushängeschild einer jeden Gesellschaft. Gerade während der innerdeutschen Teilung sollte sportlicher Erfolg auch als Indikator für politische Stärke gelten. Die Sportreporter in Ost und West - sie waren Grenzgänger. Jeder war in seinem Land unterwegs oder gemeinsam bei Sportgroßveranstaltungen. Sie haben beide Seiten gesehen: den sportlichen Wettkampf und den Kampf der Systeme.

  • ARCHIV, Rotterdamm 12.7.2019: Marie-Louise Dräger beim Wettkampf (Bild: imago images / AFLOSPORT)
    imago images / AFLOSPORT

    Marie-Louise Dräger trainiert für Tokio

    Im Olympiastützpunkt in Rostock trainiert die Ruderin Marie-Louise Dräger täglich für die Olympischen Spiele in Tokio. Die 38-Jährige ist die beste deutsche Ruderin und gewann bisher drei WM-Goldmedaillen, eine WM-Bronze-Medaille, eine EM-Gold-Medaille und zwei EM-Silber-Medaille. Was noch fehlt: eine Medaille der Olympischen Spiele. NDR-Reporter Moritz Cassalette hat Dräger beim Training getroffen.

  • ARCHIV, 8.7.2009: Union Berlin und Hertha marschieren zum Eröffnungsspiel in das Stadion an der alten Försterei ein (Bild: imago images / sportfotodienst)
    imago images / sportfotodienst

    Berliner Fußballduelle: Hertha BSC vs. 1. FC Union

    Am 10. Spieltag treffen Hertha BSC und der 1. FC Union zum ersten Mal in der ersten Fußballbundesliga aufeinander. Doch Duelle zwischen den beiden Berliner Vereinen gab es schon einige: Zum allerersten Mal nach dem Mauerfall standen sich am 27. Januar 1990 Hertha BSC aus dem Westen und der 1. FC Union aus dem Osten Berlins im Olympiastadion gegenüber. Dieses und weitere Duelle lassen die Sportreporter Stephanie Baczyk und Jakob Rüger Revue passieren.

  • Auswertung eines Urintests (Bild: imago imagine/Panthermedia)
    imago imagine/Panthermedia

    Wie geht der Anti-Doping-Kampf in Deutschland weiter?

    Dopingfälle in Deutschland sind selten. Aus nicht mal einem Prozent der Kontrollen hierzulande wird ein Dopingfall. Aber kann das wirklich sein? Welche Herausforderungen und Lösungen gibt es für die Zukunft? Und welche Rolle spielen die Athleten dabei? Josef Opfermann hat sich auf den Weg gemacht, um Antworten auf diese Fragen zu finden.

  • Müchen, 04.09.1972: Ulrike Meyfarth auf dem Siegerpodest bei den Olympischen Spielen (Bild: imago images / sportfotodienst)
    imago images / sportfotodienst

    Deutschland, kein Olympialand

    Seit den Olympischen Spielen 1972 in München war die Geschichte deutscher Olympia-Bewerbungen eine voller Pleiten, Pech und Pannen. Auch Berlin kann seit der geplatzten Bewerbung um die Sommerspiele 2000 ein Lied davon singen. Reporter Jörg Mebus beschäftigt sich mit dem Status Quo einer möglichen neuen deutschen Bewerbung um die Olympischen Spiele und die Paralympics.

  • ARCHIV: Rollstuhl-Skater im Venice Skate Park in Kalifornien (Bild: imago images sportfotodienst)
    imago images sportfotodienst

    Atemraubend und Adrenalin auf Rädern: Paraskaten

    WCMX klingt erst mal mysteriös, ist die Abkürzung für Wheelchair-Motocross - und heißt nichts anderes als Rollstuhlskaten. Ähnlich wie Skateboarder oder BMXer benutzen WCMXer ihren Rolli einfach als Sportgerät und haben Spaß. Zwar bilden Rollstuhlfahrer in Skateparks und Hallen immer noch die Ausnahme, aber ihre Zahl wächst ständig. Redakteur Friedrich Rößler weiß, welche Pioniere es im Wheelchair-Motocross gibt, welche Rolle Berlin spielt und auch, was Rollstuhlskaten ausmacht.

  • Caster Semenya (Quelle: Schmidt/dpa)
    Schmidt/dpa

    Kampf ums Geschlecht: Die verstoßenen Frauen des Sports

    Der Fall Caster Semenya hat viele bewegt und die Sportwelt gespalten. Aber ARD-Recherchen zeigen, dass Sportlerinnen mit erhöhten Testosteronwerten noch viel schlimmere Konsequenzen hinnehmen müssen. Weltklasse-Athletinnen unterziehen sich Operationen, um weiter in ihrer Sportart an den Start gehen zu können. Die Frage ist: Hatten die Sportlerinnen überhaupt eine Wahl?

  • Sprinterin Gina Lückenkemper bejubelt den Sieg mit der Staffel (Quelle: imago images / Beautiful Sports)
    imago images / Beautiful Sports

    Go to Tokio to go

    Im kommenden Sommer geht es in Tokio um olympische Medaillen. Bis es so weit ist, begleiten die NDR-Reporter Fabian Wittke und Moritz Cassalette aussichtsreiche deutsche Sportler und Sportlerinnen auf deren mühsamen Weg in die japanische Hauptstadt. Sie beginnen die lange Reise mit Sprinterin Gina Lückenkemper und Schwimmer Florian Wellbrock.

  • Szene eines Fußballspiels von 1939 (Imago Images / United Archives International)
    Imago Images / United Archives International

    Fußballalltag im Zweiten Weltkrieg

    Mit dem Angriff auf Polen hat vor 70 Jahren der Zweite Weltkrieg begonnen. Dennoch wurde in dieser Zeit weiter Fußball gespielt. Bis zum Jahr 1944 kamen noch Tausende Zuschauer in das Berliner Olympiastadion. Und das trotz der Angst vor Luftangriffen durch die Allierten. Sportredakteur Burkhard Hupe hat sich mit der Frage beschäftigt, wie Fußball und Krieg zusammenpassten.

  • F-Junioren Fussballtraining im Stadion Bad Wörishofen (Quelle: imago/Bernd Feil)
    imago/Bernd Feil

    Anpfiff für Knirpse: Fußballakademien ausländischer Klubs in Polen

    Unzählige Kinder träumen von einer Karriere als Fußballprofi. Polnische Kinder sind da keine Ausnahme, auch sie wollen ihren Idolen nacheifern. Von dieser Begeisterung wollen die großen Klubs des Kontinents profitieren. So haben zum Beispiel der FC Barcelona oder auch Borussia Dortmund Fußballschulen in Polen aufgebaut und hoffen, dort den nächsten Robert Lewandowski zu finden. Jan Pallokat hat sich diese Fußballschulen näher angeschaut.

  • Ein Cowboy auf einem Rind (Foto: imago images / Icon SMI)
    imago images / Icon SMI

    Rodeo und der Mythos des Cowboys

    Cody im US-Bundestaat Wyoming gilt Welthauptstadt des Rodeos. Im Sommer kommen jeden Abend Hunderte Menschen in die Arena, um Cowboys dabei zuzusehen, wie sie auf wilden Pferden und Bullen reiten. Dazu viel Show rund um die Legende vom Wilden Westen. Auch Buffalo Bill, der mit seiner Wildwestshow sowohl in Amerika als auch in Europa das Bild des amerikanischen Westens geprägt hat, stammte aus Cody. Arthur Landwehr war dort und hat eine Show besucht.

  • Sportler auf dem Kronprinzessinnenweg in Berlin (Foto: rbb / Thomas Hollmann)
    rbb / Thomas Hollmann

    Die Krone Berlins

    Es ist die Krone Berlins - und die vermutlich sportlichste Straße in Deutschland. Auf dem Kronprinzessinnenweg im Südwesten Berlins fahren, laufen, skaten, handbiken und skirollern täglich Hunderte von Freizeitaktiven. Aber Warum halten sich Menschen auf einem Asphaltstreifen neben der Autobahn fit? Möglicherweise weil die Krone mehr als eine Trainingsstrecke ist. Nämlich Catwalk, Kontaktbörse und ein Stück Berliner Straßengeschichte, hat Thomas Hollmann herausgefunden.

  • Transparent zum Gedenken an den verstorbenen Robert Enke (Quelle: imago/Revierfoto)
    imago/Revierfoto

    Depressionen im Sport

    Etwa 20 Prozent der Menschen erkranken in ihrem Leben an einer Depression. Zugeben mag das kaum einer. Vor allem unter Leistungssportlern sind Depressionen ein Tabuthema. Die Robert-Enke-Stiftung will das ändern und bietet Hilfe an.

  • Senior fährt mit Rennrad den Berg hinauf (Quelle: imago/blickwinkel)
    imago/blickwinkel)

    Von Garmisch nach Rom: "Essen, schlafen, Radfahren"

    Warum fährt man mit dem Rad nach Rom, wenn man auch den Flieger nehmen kann? Wahrscheinlich, weil es Spaß macht. Sonst hätten sich nicht Anfang Juni fast 90 Rennradfahrer und Fahrerinnen auf den Weg in die Heilige Stadt gemacht. Von Garmisch-Partenkirchen aus, über die Alpen, durch die Dolomiten, auf dem Apennin. Inforadio-Sportreporter Thomas Hollmann ist mitgefahren.

  • Trainer Urs Fischer (M) im Gespräch mit Manuel Schmiedebach (l) und Christopher Trimmel (Bild: dpa)
    dpa

    1. FC Union - Jetzt beginnt der Ernst

    Der historische Aufstieg in die erste Bundesliga wurde von Union-Fans, Spielern und Funktionären gefeiert. "Wir sind gekommen, um zu bleiben", sagt Präsident Dirk Zingler. Inforadio-Sportreporterin Stephanie Baczyk über den 1.FC Union und den Start in das Abenteuer Bundesliga. 

  • Die Berliner Fans freuen sich mit Union-Spieler Sebastian Polter über den Aufstieg in die Bundesliga
    imago images / Sven Simon

    Der 1. FC Union Berlin vor seiner ersten Bundesliga-Saison

    Der 27. Mai 2019 ging als der Tag in die Geschichte ein, in der der 1. FC Union Berlin zum ersten Mal in die Bundesliga aufstieg - nach dem 0:0 im Rückspiel gegen den VfB Stuttgart. Inforadio-Sportreporterin Stephanie Baczyk blickt zurück.

  • Ein Judo-Kampfrichter hebt den linken Arm (Foto: Imago / GEPA pictures )
    Imago / GEPA pictures

    Heimliche Helden - Kampfrichter im Sport

    Wenn die Übertragungen von Sportwettbewerben laufen, haben viele Zuschauer sehr schnell und klar ihre Urteile parat. Denn sie haben die Bilder und Wiederholungen. Die eigentlichen Helden der Entscheidungsfindung aber stehen auf dem Platz: die Schieds- und Kampfrichter. Wolf-Sören Treusch hat sich ihnen gewidmet.

  • Spritze mit roter Flüssigkeit vor einem Röntgenbild (Bild: imago)
    imago

    Die Zukunft der WADA

    Vor 20 Jahren wurde die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA gegründet, um den Kampf gegen unlautere Maßnahmen im Sport wirksam zu koordinieren. Allzu viele Erfolge kann die WADA allerdings nicht vorweisen. Dem künftigen Präsidenten Witold Banka steht viel Arbeit bevor, finden Jörg Winterfeldt und Josef Opfermann.

  • Manuel Neuer nimmt einen Schluck aus einem riesigen Bierglas (Foto: Imago)
    imago images / Ulmer

    Flaschenpost aus der Bundesliga: Fußballer und Alkohol

    Uli Borowka lief zwischen 1980 und 1995 ganze 388 mal für Borussia Mönchengladbach und Werder Bremen in der Bundesliga auf. Er bestritt sogar sechs Länderspiele. Während all dieser Zeit führte er ein Doppelleben - als Fußballprofi und Alkoholiker. Doch weil die Leistungen auf dem Platz stimmten, wurde die Krankheit auch von Mitspielern und Trainern stillschweigend geduldet. Und: Borowka ist kein Einzelfall. Burkhard Hupe hat sich mit der unheilvollen Allianz zwischen Fußball und Alkohol beschäftigt.

  • Im Fanblock des 1. FC Union Berlin wird das Vereinswappen präsentiert (Foto: Imago / Matthias Koch)
    www.imago-images.de

    Alte Försterei statt Anfield: Fußballtourismus beim 1. FC Union Berlin

    Immer mehr britische Fußballfans fliegen extra für ein Fußballspiel nach Berlin. Denn dort gibt es noch billige Stehplätze und Bier im Stadion und es wird laut gesungen. Nach dem Aufstieg von Union Berlin fragen sich viele, wie lange wohl noch. Thomas Jaedicke hat britische Fans beim 1. FC Union begleitet.

  • Senior fährt mit Rennrad den Berg hinauf (Quelle: imago/blickwinkel)
    imago/blickwinkel)

    Von Garmisch nach Rom: "Essen, schlafen, Radfahren"

    Warum fährt man mit dem Rad nach Rom, wenn man auch den Flieger nehmen kann? Wahrscheinlich, weil es Spaß macht. Sonst hätten sich nicht Anfang Juni fast 90 Rennradfahrer und Fahrerinnen auf den Weg in die Heilige Stadt gemacht. Von Garmisch-Partenkirchen aus, über die Alpen, durch die Dolomiten, auf dem Apennin. Inforadio-Sportreporter Thomas Hollmann ist mitgefahren.

  • Dirk Nowitzki nach seinem letzten Heimspiel für die Dallas Mavericks
    AP

    Schwitzen, schuften, treffen – die Deutschen in der NBA

    Sieben deutsche Basketballer haben in diesem Jahr in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA gespielt. So viele wie noch nie. Doch in Dirk Nowitzkis Schatten reift eine neue Generation deutscher Basketballspieler heran, die der NBA ihren Stempel aufdrückt. Wie haben es die deutschen Spieler in die NBA geschafft? Von Martina Buttler und Sebastian Schreiber. 

  • Kneipp Wanderweg bei Olsberg im Sauerland Kneippkur in der Ruhr (Quelle: imago/Jochen Tack)
    imago/Jochen Tack

    Die Kneippsche Lebens- und Heilweise

    Nackte Füße, hochgekrempelte Hosen, kalte Güsse, Wassertreten: Fertig ist das landläufige Bild vom Kneippen. Doch kaum jemand weiß, dass es sich dabei um ein ganzheitliches Gesundheitskonzept handelt. Dazu gehören neben dem Element Wasser eine gesunde Ernährung, Heilkräuter, Entspannungsmethoden und Bewegung. Kneippen kann man in jedem Alter und man kann damit gar nicht früh genug beginnen, hat Sabine Gerlach herausgefunden

  • Verena Faißt vom FC Bayern München gegen Anna-Lena Stolze (am Ball) vom VfL Wolfsburg im Mai 2018
    imago sportfotodienst/LakoPress/Lackovic

    Im Schatten der Männer: Frauen- und Mädchenfußball in Deutschland

    Medaillen bei den Olympischen Spielen, zwei Weltmeister- und acht Europameister-Titel. Es gibt nur wenige Mannschaften im deutschen Spitzensport, die so erfolgreich sind. Die Rede ist von der Fußballnationalmannschaft der Frauen. Aber die Frauen stehen immer noch im Schatten der Männer. Es stellt sich die Frage: wie steht es um den Mädchen- und den Frauenfußball in Deutschland, aber auch in der Region. "Abseits" mit Wolf-Sören Treusch.

  • Ein Schild mit den Logos von Bostoner Sportteams (Foto: Imago)
    Imago

    Boston - Amerikas erfolgreichste Sportstadt

    Die Menschen in Boston haben viel zu feiern. Schließlich sind ihre Sportteams außergewöhnlich erfolgreich und heimsen etliche Titel ein. Heiko Oldörp lebt seit einigen Jahren in Boston und nimmt Sie mit auf eine Reise durch "Titletown". 

  • Manuel Neuer nimmt einen Schluck aus einem riesigen Bierglas (Foto: Imago)
    imago images / Ulmer

    Flaschenpost aus der Bundesliga: Fußball und Alkohol

    Uli Borowka lief zwischen 1980 und 1995 ganze 388 mal für Borussia Mönchengladbach und Werder Bremen in der Bundesliga auf. Er bestritt sogar sechs Länderspiele. Während all dieser Zeit führte er ein Doppelleben - als Fußballprofi und Alkoholiker. Doch weil die Leistungen auf dem Platz stimmten, wurde die Krankheit auch von Mitspielern und Trainern stillschweigend geduldet. Und: Borowka ist kein Einzelfall. Burkhard Hupe hat sich mit der unheilvollen Allianz zwischen Fußball und Alkohol beschäftigt.

  • Das Olympiastadion und das Maifeld in Berlin-Charlottenburg (Quelle: imago/Schöning)
    imago/Schöning

    Hertha und die Stadionträume

    Hertha BSC hat einen Traum: 2025 will der Bundesligist in seinem eigenen Fußballstadion spielen. Das Bauprojekt im Olympiapark stockt allerdings, auch die Finanzierung des Großprojekts ist noch nicht geregelt. Jakob Rüger über Herthas Vision und andere Stadionprojekte mit Hindernissen.

Aktuelle Nachrichten von sportschau.de

RSS-Feed
  • Roman Bürki (r.) mit eine Glanzparade gegen Prag
    imago

    Fußball 

    Bürki und Barca retten Dortmund das Achtelfinale

    BVB-Keeper Roman Bürki in Weltklasse-Form und die Schützenhilfe des FC Barcelona haben Borussia Dortmund doch noch das Achtelfinale der Champions League beschert. Slavia Prag war dabei ein extrem unangehmer Gegner.
  • Kenny Tete (l.) im Laufduell mit Marcelo Saracchi (r.)
    Witters

    Fußball 

    RB Leipzig: Zwei Elfmeter reichen zum Gruppensieg

    RB Leipzig zieht als Gruppensieger ins Achtelfinale der Champions League ein. Bei Olympique Lyon sah es lange nach einer klaren Angelegenheit aus - aber am Ende hätten sich Nagelsmanns Rotationen und Auswechslungen fast gerächt.
  • Die Liverpooler bejubeln das zweite Tor gegen Salzburg
    Getty Images

    Fußball 

    Liverpool lässt nichts anbrennen, Ancelotti in Neapel entlassen

    Der FC Liverpool hat sich am Ende locker für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert und Salzburg souverän besiegt. Der SSC Neapel schaffte den Einzug ebenso - trotzdem wurde Carlo Ancelotti entlassen.
  • Was heute wichtig wird
    imago/Marco Wolf

    Allgemein 

    Handball-WM und Champions League - was heute wichtig wird

    Mit einem Sieg gegen Norwegen wollen die deutschen Handballerinnen die Chance auf das WM-Halbfinale nutzen. Und in der Champions League kämpft Bayer Leverkusen um den Einzug ins Achtelfinale.
  • Die Dortmunder bejubeln das Weiterkommen in der Champions League
    imago

    Sportschau in 100 Sekunden 

    Sportschau in 100 Sekunden

    Fußball, Champions League: Dortmund gelingt mit einem Heimsieg gegen Prag die Qualifikation für das Achtelfinale. RB Leipzig und Liverpool sichern sich den Gruppensieg. Bayern München und Leverkusen bereiten sich auf ihre Spiele vor.
  • Handball-WM in Japan: Julia Behnke
    imago-images / Marco Wolf

    Handball 

    Zweiter Matchball für deutsche Handballerinnen

    Die deutschen Handballerinnen spielten bislang ein unerwartet gutes WM-Turnier in Japan. Im letzten Spiel der Hauptrunde gegen Norwegen kann Deutschland die Weltmeisterschaft krönen, aber auch viel verlieren.
  • Julia Behnke im Gespräch mit Bundestrainer Henk Groener
    imago/Marco Wolf

    Handball-WM 

    DHB-Damen: Das Halbfinale vor Augen

    Der bisherige Turnierverlauf gleicht einem Wechselbad der Gefühle. Souveräne Auftritte gegen Turnier-Favoriten und unnötige Niederlagen - die Auswahl von Henk Groeners muss nun gegen Norwegen gewinnen. Julia Bölk und Henk Groeners sind dabei die Ruhe selbst, um sich auf für das entscheidende Spiel auf ihre bisherigen Stärken zu fokussieren.
  • Trainer Hansi Flick
    picture alliance/dpa

    Fußball 

    FC Bayern vor Tottenham: Tore für die Geschichtsbücher

    Beim letzten Gruppenspiel in der Champions League will der FC Bayern München gegen Tottenham Hotspur einen Rekord aufstellen. Dazu brauchen die Münchner endlich wieder mehr Effektivität vor dem Tor - auch für die Bundesliga.
  • Jonathan Tah (r.) im Zweikampf mit Federico Bernadeschi
    dpa/Marius Becker

    Fußball 

    Für Bayer zählt gegen Juventus nur der Sieg

    Bayer Leverkusen hat vor dem abschließenden Gruppenspiel gegen Juventus Turin noch eine Minimalchance auf das Achtelfinale. Dafür ist die Werkself aber auf Schützenhilfe angewiesen.
  • Justin Schuetz (l.) und Jason Jaffray (r.) im Zweikampf mit Sebastian Strandberg (m.)
    Getty Images

    Eishockey 

    München verpasst Einzug ins Champions-League-Halbfinale

    Red Bull München ist im Viertelfinale der Champions Hockey League ausgeschieden. Der deutsche Vizemeister verlor am Dienstag auch das Rückspiel gegen Djurgården Stockholm.

rbb|24: Sportnachrichten aus der Region

RSS-Feed
  • Füchse-Torhüter Martin Ziemer in Aktion (Quelle: imago images/Joachim Sielski)
    imago images/Joachim Sielski

    Füchse ohne Stammtorhüter gegen Kiel 

    Von der Tribüne ins Tor

    Am Donnerstag wollen die Füchse das schaffen, was bislang nur ein einziges Mal in der Vereinsgeschichte gelang: Ein Sieg gegen den THW Kiel. Da allerdings beide Stammtorhüter der Berliner verletzungsbedingt ausfallen, rückt ein Anderer in den Fokus. Von Ebru Özdemir

  • Die Spielerinnen des SC Potsdam jubeln (Quelle: imago images/foto2press)
    imago images/foto2press

    Volleyballerinnen des SC Potsdam 

    Im europäischen Glanz

    Der SC Potsdam erlebt aufregende Wochen. Erstmals in der Vereinsgeschichte sind die Volleyballerinnen auf europäischer Ebene dabei. Es ist das Ergebnis einer beeindruckenden Entwicklung - und die soll noch nicht zu Ende sein. Von Johannes Mohren

  • Jessic Ngankam (Hertha BSC Berlin/Mitte)am 05.01.2018 beim Mercedes-Benz JuniorCup 2018 Deutschland, Sindelfingen. (Quelle: imago images/Robin Rudel)
    imago images/Robin Rudel

    Spiel gegen Lok Leipzig 

    Sportgericht ermittelt nach rassistischem Vorfall bei Hertha II

    Die Regionalliga-Partie von Hertha BSC II gegen Lok Leipzig hat ein Nachspiel: Nachdem Jessic Ngankam von Gäste-Fans mit Affenlauten rassistisch beleidigt worden sein soll, ermittelt das Sportgericht. Der Klub äußerte sich deutlich zu dem Vorfall - wenn auch spät.

  • Boxerin Zeina Nassar (Quelle: dpa/Bänsch)
    dpa/Bänsch

    Berlinerin Zeina Nassar boxt mit Hijab 

    Kopfsache

    Zeina Nassar boxt mit Kopftuch. Dafür, dass sie seit diesem Jahr ihren Hijab auch im internationalen Ring tragen darf, hat sie lange gekämpft. Der Erfolg macht die Kreuzbergerin zu einem Vorbild. Und schon bald soll sich ihr großer Traum erfüllen.

  • Sebastian Andersson (Quelle: imago images/Camera 4)
    imago images/Camera 4

    Interview | Sebastian Andersson 

    "Ich glaube an unsere Mannschaft"

    Sebastian Andersson ist bei Union Berlin der Mann der Stunde. Im Interview erzählt der schwedische Stürmer, warum sich die Köpenicker den guten Tabellenplatz verdient haben und was es ihm bedeutet, in der Torschützenliste so weit oben zu stehen.

  • Jürgen Klinsmann auf der Trainerbank von Hertha BSC(Quelle: imago images/ osnapix)
    imago images/ osnapix

    Interview | Biograf Erik Kirschbaum 

    "Mit Klinsmann hat Berlin einen Glücksgriff gemacht"

    Für den US-Journalisten Erik Kirschbaum kommt Jürgen Klinsmann als Hertha-Trainer genau richtig. Einerseits, sagt Kirschbaum im Interview, weil "Klinsi" jede Mannschaft verbessern kann. Andererseits, weil Hertha BSC für ihn eine Herzensangelegenheit ist.

  • Sebastian Andersson jubelt (Quelle: imago images/Contrast)
    imago images/Contrast

    Andersson beschert Union Heimsieg 

    Die schwedische Lebensversicherung

    Zu Hause punktet Union weiter. Gegen Köln können sich die Köpenicker einmal mehr auf Sebastian Andersson verlassen. Spielerische Mängel fordern allerdings den nächsten Entwicklungsschritt. Von Till Oppermann

  • Sebastian Andersson jubelt mit Christopher Trimmel über das 1:0. Quelle: imago images/Contrast
    imago images/Contrast

    2:0 gegen Köln 

    Union gewinnt auch das vierte Heimspiel in Serie

    Union Berlin hat auch das vierte Spiel in Folge im Stadion An der Alten Försterei gewonnen. Durch zwei Treffer von Sebastian Andersson setzten sich die Köpenicker verdient mit 2:0 gegen den 1. FC Köln durch und haben nun schon elf Punkte Vorsprung auf den Mitaufsteiger.

  • Die Spieler der BR Volleys jubeln (Quelle: imago images/Bernd König)
    imago images/Bernd König

    3:0-Sieg gegen Herrsching 

    BR Volleys ziehen ins Pokalfinale ein

    Die BR Volleys eilen weiter von Sieg zu Sieg. Mit dem 3:0-Erfolg gegen Herrsching sicherten sich die Berliner am Sonntag den Einzug ins Pokalfinale. Im Endspiel haben sie gegen Düren die Chance auf ihren fünften Pokalerfolg.

  • Jürgen Klinsmann vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt. Quelle: imago images/osnapix
    imago images/osnapix

    Jürgen Klinsmann nach dem Spiel in Frankfurt 

    "Es war ein großer Schritt nach vorne"

    Hertha BSC hat nach fünf Bundesliga-Niederlagen in Serie bei Eintracht Frankfurt wieder einen Punkt geholt. Für Jürgen Klinsmann ist das ein gutes Resultat. Er sieht eine positive Entwicklung seines Teams und schaut daher optimistisch auf die nächsten Wochen.

  • Energie-Spieler Felix Brügmann beim Torjubel (Quelle: imago images / Picture Point)
    imago images / Picture Point

    3:0-Sieg gegen Altglienicke 

    Cottbus schießt sich an die Tabellenspitze

    Energie Cottbus hat durch einen 3:0-Sieg bei der VSG Altglienicke die Tabellenspitze der Regionalliga Nordost erobert. Maßgeblichen Anteil am Sieg im Spitzenspiel hatte Stürmer Felix Brügmann, der zugleich eine kleine Durststrecke beendete.

  • Christian Dingert zeigt Davie Selke die gelbe Karte
    Imago/Thomas Frey

    Hertha rettet Remis in Frankfurt 

    Klinsmanns Baustellen werden deutlich

    Die alte Dame wankt, fällt aber nicht. Der erste Punkt unter Jürgen Klinsmann beendet die Niederlagenserie. Auf den neuen Hertha-Trainer wartet trotzdem noch jede Menge Arbeit. Gerade die Gegentore nach Ecken sorgen für Redebedarf. Von Till Oppermann

  • Udo Zuchantke pfeift ein D-Jugendspiel in Berlin. Quelle: rbb
    rbb

    Porträt | Schiedsrichter Udo Zuchantke 

    Mit 83 Jahren noch immer auf Ballhöhe

    Udo Zuchantke ist Fußball-Schiedsrichter. Und das seit 65 Jahren. Früher leitete er Spiele in der Bundesliga, heute pfeift er im Berliner Jugendbereich. Seit jeher treibt ihn dabei die Leidenschaft für den Sport an. Von seinem Alter lässt er sich nicht abhalten.

  • Herthas Davie Selke im Zweikampf (imago images)
    imago images

    2:2 bei Eintracht Frankfurt 

    Erster Mini-Erfolg für Hertha unter Klinsmann

    Die Negativ-Serie mit fünf Niederlagen in Folge ist gebrochen: Beim zweiten Spiel mit Jürgen Klinsmann als Trainer hat Hertha BSC am Freitag ein Unentschieden in Frankfurt errungen. Der Spielverlauf zeigt allerdings, dass nach oben noch jede Menge Luft ist.

  • Fenerbahce gegen Alba Berlin (imago images)
    imago images

    102:107 nach Verlängerung 

    Alba verliert Euroleague-Spiel bei Fenerbahce

    Alba Berlin galt vor dem Gastspiel in der Euroleague bei Fenerbahce Istanbul mal wieder als krasser Außenseiter und hat mal wieder überrascht. Dass es am Ende nicht für den Sieg reichte, lag auch an den Unparteiischen. Von Ilja Behnisch

  • Unions Spieler nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich auf Schalke. Quelle: imago images/Laci Perenyi
    imago images/Laci Perenyi

    Union vor dem Spiel gegen Köln 

    Bloß nicht aus der Außenseiter-Rolle fallen

    Union mischt bislang als Außenseiter die Liga auf. Daran änderte auch die Niederlage zuletzt auf Schalke nichts. Man könnte also meinen, dass die Eisernen gegen kriselnde Kölner am Sonntag der Favorit sind. Urs Fischer möchte davon aber nichts wissen. Von Jonas Bürgener

  • Duell zwischen Sarah Zadrazil (Turbine Potsdam) und Sandrine Mauron (1. FFC Frankfurt) im Hinspiel im August 2019 (Quelle: imago-images/Zimmermann)
    imago-images/Zimmermann

    Turbine Potsdam vor Klassiker gegen Frankfurt 

    Das letzte Duell

    Über ein Jahrzehnt lang war es das Topduell in der Frauenfußball-Bundesliga. Inzwischen haben Turbine Potsdam und der 1. FFC Frankfurt nichts mehr mit dem Titelkampf zu tun. Doch das Spiel am Samstag ist dennoch ein ganz besonderes.

    Der rbb zeigt das Spiel am Samstag ab 13.00 Uhr im sportschau.de-Livestream

  • Beim Turnier der Meister 2019 (imago images/Hammerschmidt)
    imago images/Hammerschmidt

    Interview: Mirko Wohlfahrt 

    "Turnier der Meister auch 2020 stemmbar"

    Seit 2007 ist Mirko Wohlfahrt Direktor vom "Turnier der Meister". Das traditionelle Turnertreffen in Cottbus hatte zuletzt sogar Weltcup-Status. Ein Gespräch über die Austragung 2020 und die Konkurrenz durch Weltstädte. 

  • Hertha-Trainer Jürgen Klinsmann (imago images/Popow)
    imago images/Popow

    Hertha vor Spiel in Frankfurt 

    Diebische Freude und Nachholbedarf

    Vor dem Spiel bei Eintracht Frankfurt hat Hertha-Trainer Jürgen Klinsmann das Arbeitsethos seiner Mannschaft beschworen - ehe er für einen Lacher sorgte und zeigte, dass er selbst noch einiges aufzuholen hat. Von Astrid Kretschmer

  • Spielerkreis von Energie Cottbus nach dem 2:0-Sieg beim SV Lichtenberg (Quelle: imago images/Koch)
    www.imago-images.de

    Gastspiel in Altglienicke  

    Cottbus will auf den Regionalliga-Gipfel

    Regionalliga-Spitzenreiter Altglienicke empängt am Samstag den punktgleichen Zweiten Energie Cottbus. Der Sieger des Gipfeltreffens könnte mit einem Punktevorsprung in die Weihnachtspause gehen. Von Andreas Friebel

    Der rbb überträgt das Spiel am Samstag ab 13.25 Uhr im rbb|24-Livestream

Sport aus der Region in Zahlen

  • Torsten Mattuschka, Ronny Garbuschewski, Anton Makarenko, Tim Kleindienst, Thomas Hübener v.L. beim Torjubel am 21.3. (Quelle: Imago/Matthias Koch)
    imago sportfotodienst

    Fußball - Ligen und Ergebnisse

    Hier finden Sie aktuelle Ansetzungen, Ergebnisse und Tabellen von der Bundesliga bis hin zu den Kreisligen in Berlin und Brandenburg.  

  • Paul Drux (Füchse) im Zweikampf mit Joao Ferraz (Porto) (Quelle: imago/Contrast)
    imago sportfotodienst

    Handball

    Aktuelle Tabellen und Ergebnisse aus den Ligen.

  • Alba Berlin - Telekom Baskets Bonn (Quelle: imago/Foto: Camera 4)
    imago sportfotodienst

    Basketball

    Aktuelle Tabellen und Ergebnisse aus den Ligen.

  • Eishockey: Bully zwischen den DEG Metro Stars und den Eisbären Berlin (Archivbild von 2009: dpa)
    dpa

    Eishockey

    Aktuelle Tabellen und Ergebnisse aus den Ligen.

  • BR Volleys im Spiel gegen Zenit Kasan (Bild: IMAGO/Sebastian Wells)
    imago sportfotodienst

    Volleyball

    Aktuelle Tabellen und Ergebnisse aus den Ligen.

  • Jockeys reiten auf ihren Pferden am 06.04.2014 in Berlin auf dem Gelände der Pferderennbahn in Hoppegarten über die Ziellinie (Quelle: dpa)
    dpa

    Mehr Sport

    Aktuelle Tabellen und Ergebnisse aus den Ligen.

RSS-Feed