Headerbild Sport
Colourbox

Mehr zum Thema

Leichtathletik

Eliud Kipchoge (KEN) gewinnt den BMW Berlin Marathon 2018 in Berlin am 16.09.2018
Andreas Gora

Der etwas andere Marathon: Alle jagen die Kipchoge-Fabelzeit

Dass der Berlin-Marathon am Sonntag wegen Corona nicht stattfinden kann, hält die Veranstalter nicht davon ab, eine coronafreundliche Alternative zu schaffen: Am Sonntag versuchen Spitzen- und Breitensportler die Weltrekordzeit von Eliud Kipchoge zu schlagen. Johanna Rüdiger berichtet.

Supercup

Bayern-Trainer Hansi Flick
imago images / Sven Simon

Vierter Titel für den Rerkordmeister? - FC Bayern zwischen Corona und Quadruple

Der Supercup zwischen den Bayern und dem FC Sevilla am Donnerstagabend findet in Budapest vor 20 000 Zuschauern statt – eine Entscheidung der UEFA, die für viel Kritik gesorgt hat, schließlich ist Ungarns Hauptstadt Corona-Risikogebiet. Philipp Nagel über ein Spiel unter besonderer Beobachtung.

Bundesliga

Hertha BSC - Eintracht Frankfurt, 2. Spieltag im Olympiastadion. Niklas Stark (l) von Hertha BSC gegen Daichi Kamada von Eintracht Frankfurt.
ZB

Gegen Eintracht Frankfurt - 1:3-Heimniederlage für Hertha

Hertha BSC hat einen perfekten Start in die neue Saison der Fußball-Bundesliga verpasst. Eine Woche nach dem Sieg in Bremen verlor das Team im heimischen Olympiastadion gegen Eintracht Frankfurt 1:3 (0:2). Sport-Reporterin Astrid Kretschmer berichtet.

Niclas Füllkrug Werder Bremen, Maximilian Mittelstädt Hertha BSC, Dedryck Boyata Hertha BSC
imago images / Team 2

Senat lässt nur 5000 Fans rein - Hertha: Mit neuem Kapitän - aber nur wenigen Zuschauern

Mit neuem Kapitän und Mannschaftsrat hat sich Hertha intensiv auf das erste Heimspiel der Saison gegen Eintracht Frankfurt (Freitag, 20:30 Uhr) vorbereitet. Nur eine Nachricht, auf die Herthas Fans gehofft hatten, blieb aus. Der Berliner Senat verwehrt den Blau-Weißen ein höheres Zuschauer Kontigent. Astrid Kretschmer mit den Einzelheiten.

Fußball zum Hören

Dirk Zingler schaut gequält (Foto: imago images / Matthias Koch
imago images / Matthias Koch

Fußball-Podcast - Kruse und Beeck laden wieder ein zum "Hauptstadtderby"

Christian und Axel decken auf: Lars Windhorst hat Unions Liquidität gesichert! Unterdessen wirft die Viererkette der Köpenicker Fragen ohne Ende auf (warum bloß?), während Hertha in Bremen eine Antwort auf die Pokal-Blamage gegeben hat, die Axel natürlich genau so erwartet hat. Was Neu-CEO Carsten Schmidt bei Hertha machen muss, warum Max Kruse Union noch kein bisschen weiterhilft und der nächste Gegner für die Köpenicker sind weitere Rätsel, die Christian Beeck und Axel Kruse in der 40. Episode des Hauptstadtderbys lösen.

  • Sport im Inforadio

  • Fußball live

  • Das Inforadio-Fußball-Team

Draufgehalten

RSS-Feed
  • Matheus Cunha von Hertha BSC
    imago images / Bernd König

    Wie ein Haufen Abiturienten vor dem Abschlussball

    Aus in der ersten Pokalrunde gegen Zweitliga-Aufsteiger Braunschweig - angesichts der großen Ziele, die vor allem Investor Windhorst nicht müßig wird, in der Öffentlichkeit großspurig zu formulieren, ist diese Peinlichkeit genau das, was die junge Hertha-Mannschaft nicht gebrauchen kann, kommentiert Thomas Kroh.

  • Toni Kroos nach dem 1:1 gegen die Schweiz
    imago images / Geisser

    Die gequälte deutsche Fußballseele

    Die deutsche Nationalelf ist mit zwei Unentschieden in die Fußball-Nations-League gestartet. Thomas Kroh hadert in seiner Kolumne "Draufgehalten" aber nicht nur mit den Ergebnissen, sondern auch mit dem Gesamtbild, das die DFB-Auswahl bietet.

  • Symbolbild: Geld und Fußball
    augenklick/firo Sportphoto

    Die Gier ist das Muttertier des goldenen Kalbs

    Da hatten doch tatsächlich einige gehofft, Corona würde auch im Milliarden-Geschäft Fußball zu einem Umdenken führen. Thomas Kroh hat sich die jüngsten Ausgaben mancher Clubs angeschaut und festgestellt: Nüscht is mit "neuer Bescheidenheit"!

  • Anti-RB-Transparent
    imago images / opokupix

    Hass auf RB: Was für eine Heuchelei

    Mit Bayern München und RB Leipzig stehen zwei deutsche Mannschaften im Halbfinale der Fußball-Champions-League – ein bemerkenswerter Erfolg auch für die Bundesliga. Doch die Abneigung gegen RB Leipzig treibt dennoch seltsame Blüten. Da kann man nur noch mit dem Kopf schütteln, meint Thomas Kroh.

  • Spielbaelle der UEFA Europa League liegen auf dem Rasen (Foto: imago images / Poolfoto)
    imago images / Poolfoto

    Fußball kompakt schaufelt Zeit frei

    Am Montag geht es in der Europa League mit dem Viertelfinale los. Ab Mittwoch werden dann die die Champions League-Partien ausgespielt. Und dann rollt der Fußball jeden Tag. Das bringe einige Vorteile, erklärt Kolumnist Thomas Kroh.

  • Giani Infantino
    imago images / Newspix

    Gianni Infantino: Ein wahrer "Freund des Fußballs"

    Die Schweizer Justiz hat ein Strafverfahren gegen Gianni Infantino eingeleitet, den Chef des Fußball-Weltverbandes FIFA. Unser Sport-Moderator Thomas Kroh ist positiv erstaunt über das Vorgehen der Eidgenossen.

  • Roman Abramovich, Besitzer des FC Chelsea
    imago images / Paul Marriott

    50+1-Regel: Geld stinkt manchmal eben doch

    Die sogenannte 50+1-Regel verbietet es Investoren, die Mehrheit an einem Klub der Fußball-Bundesliga zu übernehmen. Der ehemalige DFB-Präsident Grindel hat jetzt empfohlen, diese Regel abzuschaffen. Fußball-Kolumnist Thomas Kroh kann sich nicht so recht entscheiden, ob er das gut findet.

  • Nationaltorwart Manuel Neuer
    imago images / Sven Simon

    Singende Torhüter oder: Der Irrsinn bricht sich Bahn

    Der Kapitän der deutschen Fußball-Nationalelf, Manuel Neuer, singt im Urlaub in Kroatien ein Lied. Daraufhin bricht in der Heimat das nächste Gefecht im Kulturkampf los. Wo das alles noch hinführen wird, fragt sich Kolumnist Thomas Kroh.

  • Formel-1-Fahrer Sebastian Vettel schaut enttäuscht nach seinem Ausscheiden in Österreich (Bild: imago images / Poolfoto Motorsport)
    imago images / Poolfoto Motorsport

    Vettels bescheidener Formel-1-Saisonstart

    Ferrari will den Sebastian Vettel nicht mehr, sein Dienstwagen ist nicht konkurrenzfähig und dann rammt ihn auch noch sein eigener Team-Kollege von der Piste. Dabei sollen Autorennen doch Spaß machen. Aber Spaß ist leider nicht mehr angesagt, meint Kolumnist Thomas Kroh.

  • Spieler Thomas Müller (l-r) mit Meisterschale, Dieter Reiter (SPD), Oberbürgermeister von München, Spieler Robert Lewandowski, Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender der FC Bayern München AG, und Torwart Manuel Neuer mit DFB-Pokal beim Empfang für den FC Bayern München im Rathaus anlässlich des Double-Siegs. Der FC Bayern München gewann am Samstag (04.07.2020) das Pokalfinale in Berlin mit 4:2 gegen Bayer Leverkusen und holte damit das Double aus deutscher Fußball-Meisterschaft und Pokal. (Bild: dpa)
    dpa

    Dieser FC Bayern München ist nicht zu bezwingen

    Der FC Bayern München hat zum 13. Mal das Double gewonnen - also die Deutsche Meisterschaft und den DFB-Pokal. Und es gibt nichts, was daraufhin deutet, dass sich an der Dominanz des Branchenprimus etwas ändern könnte - meint Kolumnist Thomas Kroh.

  • Szene des Spiels Bremen gegen Köln
    imago images / Poolfoto

    Schön war't nich jewesen

    Die Saison der Fußball-Bundesliga ist Geschichte. Dass sie überhaupt zu Ende gebracht wurde, hat unseren Kolumnisten Thomas Kroh an dieser Spielzeit am meisten überrascht. Was sonst noch in Erinnerung bleiben dürfte, darüber spricht er in Draufgehalten.

  • Florian Kohfeldt (SV Werder Bremen)
    imago images / Poolfoto

    Was ist grün und stinkt nach Fisch?

    Jahrzehntelang flogen Werder Bremen die Sympathien aus ganz Deutschland zu, weil sich der kleine Verein immer wieder den Großen entgegenstellte, selbst dem riesenhaften FC Bayern München. Doch am Sonnabend droht den Bremern nach 40 Jahren Bundesliga der Abstieg. Ein Abgesang von Thomas Kroh.

  • Fußballer von Bremen und Wolfsburg knien vor dem Spiel
    imago images / Poolfoto

    Richtiger Protest - falscher Zeitpunkt?

    Auch in der Bundesliga haben Spieler und Klubs nach dem Tod von George Floyd in den USA gegen Rassismus demonstriert. Ist das angemessen? Warum hier – und nicht beispielsweise nach dem Attentat von Hanau? Mit dieser Frage hat sich unser Kolumnist Thomas Kroh in seiner Kolumne "Draufgehalten" beschäftigt.

  • Bayern-Spieler bejubeln Sieg gegen Leverkusen
    Ralf Ibing /firo Sportphoto/POOL

    Der Matthäus-Effekt oder: Sieger gegen Poser

    Noch vor einem halben Jahr sah es so aus, als könnte die Dominanz der Bayern in der Bundesliga gebrochen werden. Doch jetzt ist wieder alles beim Alten und der FCB steht vor seiner achten Meisterschaft in Folge, der 30. Titel insgesamt. Thomas Kroh sucht nach Erklärungen.

  • Jonas Hofmann Borussia Moenchengladbach, li., gegen Marius Buelter Union Berlin, dahinter Stefan Lainer Borussia Moenchengladbach (Bild: imago images / Poolfoto)
    imago images / Poolfoto

    Union: Abstieg geht schneller als man denkt

    Der 1. FC Union Berlin hat in seiner ersten Bundesliga-Saison über viele Monate hinweg reichlich positive Schlagzeilen geliefert. Zum Ende der Spielzeit hin muss der Klub allerdings aufpassen, meint jedenfalls Fußball-Moderator Thomas Kroh in seiner Kolumne.

  • Herthas Vedad Ibisevic (r) bejubelt sein Tor zum 1:0 mit Dodi Lukebakio
    dpa

    Nur Bekloppte - und die Hertha

    Wir leben in absurden Zeiten. Wie meschugge das alles ist, wird sowohl im Alltag wie auch in den Stadien der Fußball-Bundesliga deutlich. Das hat jedenfalls Thomas Kroh beim Nachdenken über seine heutige Kolumne "Draufgehalten" festgestellt.

  • Eine Ordnerin steht mit einem Mundschutz vor dem Stadion an der Alten Försterei in Berlin-Köpenick. (Foto: imago/Jan Huebner)
    imago/Jan Huebner

    Respekt, Bundesliga!

    Die Fußball-Bundesliga hat in Zeiten von Corona als erste Liga einen Neustart hingelegt. Nicht unumstritten, aber weltweit beachtet. Auch unser Fußball-Moderator Thomas Kroh ist beeindruckt, wie Sie seiner Kolumne "Draufgehalten" unschwer entnehmen können.

  • Fussball mit Atemmaske
    imago images / Future Image

    Es ist doch nur Fussball

    Am Wochenende wird die Fußball-Bundesliga einen Neustart versuchen. Neun Spieltage sind in dieser Saison noch zu absolvieren. Fußball-Moderator Thomas Kroh sieht dem Unterfangen mit gemischten Gefühlen entgegen, wie er in seiner Kolumne "Draufgehalten" kommentiert.

  • 1500m-Läufer Niklas Kaul bricht erschöpft zusammen
    imago images / Sven Simon

    No Sports!

    Leistungssport ist offenbar ungesund. Denn laut einer Studie sterben Spitzen-Athleten häufig früher als normale Menschen. "Schöne Schiete", meint Inforadio-Sport-Moderator Thomas Kroh in seiner Kolumne Draufgehalten.

  • Spieler des SV Werder Bremen halten Abstand zueinander
    imago images / Nordphoto

    Das Konzept der DFL: Hauptsache Abstand

    Die Deutsche Fußball Liga (DFL) will die Bundesliga-Saison unbedingt zu Ende bringen. Deshalb hat sie ein Konzept vorgelegt, mit dessen Hilfe das Vorhaben in die Tat umgesetzt werden soll. Thomas Kroh hat sich für seine Kolumne Draufgehalten mit dem Papier beschäftigt.

  • Symbolbild: Pleitewelle im Fußball durch Corona
    imago images / Noah Wedel

    Die Bundesliga, Ebbe und Badehosen

    Im Februar hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) ihren 15. Umsatzrekord in Folge gemeldet. Die Gesamterlöse der deutschen Profi-Vereine betrugen 4,8 Milliarden Euro. Jetzt stehen Klubs wie Schalke 04 vor der Pleite. Wie kann das sein? Das fragt sich Thomas Kroh.

  • 1. Fussball Bundesliga, 1.FC Koeln - VfL Wolfsburg, 18.01.2020 (Bild: imago images / Beautiful Sports)
    imago images / Beautiful Sports

    Stehgeiger der Bundesliga: Clever oder faul?

    Sportjournalisten haben in diesen Zeiten unendlich viel Zeit, um sich mit allerlei Blödsinn zu beschäftigen. So geht es auch unserem Kolumnisten Thomas Kroh. Er widmet sich in seiner Glosse Draufgehalten einer ganz besonderen Spezies unter den Fußballern.

  • Fußballspieler Youssoufa Moukoko BVB (Bild: picture alliance/Revierfoto/ dpa)
    picture alliance/Revierfoto/ dpa

    Kurzlebige Wunderkind-Karrieren

    Kinderarbeit ist in Deutschland verboten – aber im Fall des BVB-Fußballwunderkindes Youssoufa Moukoko gibt es scheinbar eine ganz dringende Ausnahme, ärgert sich Sportreporter Thomas Kroh. Dabei zeigt eine Studie: Viele alternde Wunderkinder haben nichts von ihrem Ausnahmetalent. 

  • Katarina Witt gewinnt die Eiskunstlauf-Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 1988 in Calgary
    imago images / Laci Perenyi

    Sportliche Heimat, Ost-Edition

    Wenn ihn Katastrophen heimsuchen, dann besinnt sich der Mensch auf seine Wurzeln, also die Familie und die Heimat. Das wurde Thomas Kroh wieder einmal klar, als er im Nachrichten-Magazin "Der Spiegel" den Artikel eines Kollegen las.

  • Sport in abgesperrter Anlage (Bild: dpa/ Christoph Soeder)
    dpa/ Christoph Soeder

    Angriff der Covidioten

    Ja, auch in Zeiten von Corona darf und soll Sport im Freien getrieben werden - aber bitte unter Einhaltung der Abstandsvorgaben. Dass diese einem ganzen Haufen Schwachstromrüben egal zu sein scheinen, durfte Thomas Kroh jüngst im Park beobachten.

  • Mundschutz in einem Fußballnetz
    imago images / Noah Wedel

    Die Vorzüge eines fußballfreien Lebens

    Die Sportwelt steht still: Wegen der Corona-Pandemie wird es auf absehbare Zeit auch keine Fußball-Spiele geben. Ein Leben ohne Fußball: Ist das möglich? Thomas Kroh hat sich mit dieser Frage in seiner Kolumne Draufgehalten beschäftigt.

  • Spruchband gegen den DFB
    imago images / foto2press

    Der "Furor Teutonicus" durchzieht die Bundesliga

    Auch wenn sich die Proteste vielen Fangruppen gegen den DFB auf einer weniger aggressiven Ebene bewegen, als noch eine Woche zuvor: Noch immer stehen sie im Mittelpunkt der meisten Bundesliga-Spiele. Thomas Kroh meint dazu: Macht euch mal alle locker!

  • Der deutsche Boxer Abdulrahman Abu Lubdeh
    imago images / Bildbyran

    Solidaritätsbekundungen - nicht für jeden?

    Der Fußball-Mäzen Dietmar Hopp hat nach Anfeindungen große Solidarität erfahren, ebenso Hertha-Fußballer Jordan Torunarigha nach rassistischen Beschimpfungen. Anders ein Berliner Boxer. Zum Ärger von Thomas Kroh.

  • Leere Ränge beim Europa League - Spiel zwischen Wolfsburg und Malmö
    imago images / Jan Huebner

    Der egalste Club der Welt

    Es gibt interessante Fußballvereine, uninteressante Fußballvereine - und es gibt den VfL Wolfsburg: Einen Club, den nicht mal die eigenen Fans so richtig leiden können. Thomas Kroh über ein als Fußballverein verkleidetes Werbebudget.

  • Trainer von Manchester City, Pep Guardiola, sitzt im Spiel der Premier League der Wolverhampton Wanderers and Manchester City auf der Bank (Bild: dpa)
    dpa

    Königklassen-Bann: Totalschaden für das Image von ManCity

    Der europäische Fußballverband UEFA hat Manchester City für zwei Jahre aus allen Europa-Cup-Wettbewerben ausgeschlossen. Der Grund sind jahrelange Verstöße gegen das Financial Fairplay. Das ist mal ne Ansage, meint Draufgehalten-Kolumnist Thomas Kroh.

Abseits

Spieler des Berliner Schlittschuhklubs bejubeln ein Tor gegen Düsseldorf im Jahre 1978 (Foto: imago images / Horstmüller)
imago images / Horstmüller

Große Geschichte, maue Zukunft? Eishockey in West-Berlin

Seit Anfang des 20. Jahrhunderts gehört die Jagd nach dem Puck fest zu Berlin und noch immer gilt der Berliner Schlittschuhclub als deutscher Rekordmeister. Philipp Büchner hat sich intensiv mit dieser Tradition beschäftigt und berichtet von der Zeit von der Jahrhundertwende bis in die wilden Siebziger.

RSS-Feed
  • Szene eines Fußballspiels von 1939 (Imago Images / United Archives International)
    Imago Images / United Archives International

    Fußballalltag im Zweiten Weltkrieg

    Mit dem Angriff auf Polen hat 1939 der Zweite Weltkrieg begonnen. Dennoch wurde in dieser Zeit weiter Fußball gespielt. Bis zum Jahr 1944 kamen noch Tausende Zuschauer in das Berliner Olympiastadion. Und das trotz der Angst vor Luftangriffen durch die Allierten. Burkhard Hupe hat sich mit der Frage beschäftigt, wie Fußball und Krieg zusammenpassten.

  • Mountainbikerin im Wald (Bild: imago images)
    imago images

    Fitnessstudio mit Ausblick – Sport im Wald

    Joggen, Biken oder einfach nur Wandern und Spielen: Der Wald ist das wahrscheinlich größte Fitnessstudio hierzulande. Reporter Wolf-Sören Treusch berichtet über den grünen Wohlfühl-Ort für Sportfans.

  • Zei Läuferinnen im kenianischen Iten (Foto: imago images / imagebroker)
    imago images/imagebroker

    Kenia: Das Mekka der Läufer

    Kenia ist bekannt für seine Langstreckenläufer. Vor allem in der Höhenluft rund um den Ort Iten machen sich Profis und ambitionierte Amateure daran, ihre Grenzen auszureizen. Fabian Wittke hat sich unter die Laufenthusiasten gemischt.

  • Lisa-Marie Kwayie bei der Leichtathletik-WM in Doha. Quelle: imago images/Beautiful Sports
    imago images/Beautiful Sports

    Die Sportmetropole Berlin unter Coronabedingungen

    Die Coronakrise hat den Berliner Sport erheblich ausgebremst. Finanzielle Sorgen und die Gewissheit, wie es weitergeht, belasten Sportler und Vereine. Wolf-Sören Treusch hat sich umgehört, wie die Pandemie den Sport in der Hauptstadt verändert hat.

  • Eine Surferin springt auf einer künstlichen Surfwelle in der Indoor-Surfhalle Wellenwerk (Quelle: DPA/Carsten Knoll)
    DPA

    Die perfekte Welle - Rapid Surfen in Berlin

    Weit weg von der Küste gibt es mitten in Berlin die perfekte Welle. In einer Halle in Lichtenberg eröffnete Ende 2019 das Wellenwerk, das mit bis zu 1,60 Meter hohen Wogen ein ganzjähriges Surfvergnügen bietet. Sandra Voß hat einen Ritt gewagt.

  • Ein Angler wirft die Rute aus (Quelle: Imago)
    imago sportfotodienst

    Angeln - mehr als nur ein Lifestyle

    Schweigende alte Männer, die in schmutzigen Klamotten in die Ferne schauen und dabei eine Angel ins Wasser halten? Diese Zeiten sind vorbei. Angeln ist modern und jung geworden. Woran das liegt und wie die Szene der modernen Petri-Jünger so tickt, erzählt Friedrich Rößler.

  • Mannschaft von Tasmania Berlin in der Saison 1965/66
    imago images / Horstmüller

    Tasmania, TeBe, Blau-Weiß 90 - Die anderen Berliner Bundesligisten

    Mit gleich fünf verschiedenen Vereinen hat sich Berlin in der Geschichte der Fußballbundesliga verewigt. Doch anders als beim 1. FC Union und Hertha BSC liegen die guten Zeiten bei Tasmania, Tennis Borussia und Blau-Weiß 90 schon ein Weilchen zurück. Stephanie Baczyk hat sich durchs Archiv gekämpft.

  • Die deutsche Nationalmannschaft mit Thomas Häßler (ganz rechts) feiert 1990 mit dem WM-Pokal. / imago images/Sportfoto Rudel
    imago images/Sportfoto Rudel

    WM 1990 - Als Deutschland eins wurde

    Der Sommer 1990 war in der deutschen Erinnerung ein besonders schöner. Während Ost und West im Eiltempo auf die Wiedervereinigung zusteuerten, dominierten die (west-)deutschen Fußballer die Weltmeisterschaft in Italien. Mit dem Titelgewinn trugen sie den sportlichen Teil zu einem einmaligen Sommer bei. Michael Augustin erinnert.

  • Fußballfiguren stehen auf einem Kunstrasen, daneben liegen Tabletten (Bild: imago images / Shotshop)
    imago images / Shotshop

    Schmerzmittelmissbrauch im Fußball - Teil II

    Um schnell nach einer Verletzung wieder auf dem Rasen zu stehen, nehmen Sportler Schmerzmittel. Einige Fußballspieler greifen aber auch schon vorsorglich zu Tabletten, das hat die Recherche der ARD-Dopingredaktion und von "Correctiv" aufgedeckt.

  • Fußball und Schmerzmittel. / imago images/Westend61
    imago images/Westend61

    Schmerzmittelmissbrauch im Fußball

    Zahlreiche Fußballprofis und Amateure nehmen regelmäßig Schmerzmittel, um trotz ihrer Blessuren einsatzfähig zu sein. Das zeigt eine Recherche der ARD-Dopingredaktion und von "Correctiv". Ärzte sind alarmiert, der DFB ist "schockiert".

  • Die Silhouette eines Schiedsrichters bei einem Fußball-Spiel (Quelle: imago images/Norbert Schmidt)
    imago images/Norbert Schmidt

    Der schwierige Job eines Schiedsrichters

    Beleidigungen, Anfeindungen, Bedrohungen: Schiedsrichter erleben immer wieder unschöne Dinge. Dabei geht nichts ohne sie. Stephanie Baczyk hat sich mit dem schwierigen Job von Schiedsrichtern auseinandergesetzt.

  • Szene aus dem Football-Spiel der Berlin Rebels gegen die Potsdam Royals (Foto: imago images / Matthias Koch)
    mago images / Matthias Koch

    American Football in Berlin und Brandenburg

    Sie heißen Adler, Bullets, Royals, Bears oder auch Bulldogs – die American Football Teams in Berlin und Brandenburg. Die Corona-Krise hat die schweren Jungs in diesem Jahr vorerst auch in die Knie gezwungen. Aber Matthias Gindorf weiß: Dieser Sport hat in der Region schon ganz andere Zeiten durchgemacht.

  • Skater und Radfahrer auf dedm Kronprinzessinnenweg in Berlin (Foto: imago images / Stefan Zeitz)
    imago images / Stefan Zeitz

    Die Krone Berlins

    Ganz langsam normalisiert sich auch das Sportleben in Stadt und Land. Zumindest draußen. Und da bietet sich eine Straße in Berlin an, die gerne als "die Krone der Stadt" bezeichnet wird: Der Kronprinzessinnenweg. Ob zu Fuß, auf Rollen oder Rädern - sobald es warm wird, ist dort immer was los. Thomas Hollmann war dabei.

  • Illustration: Bundesliga und Corona-Krise (Bild: dpa/ Stuart Franklin/ Getty Images Europe)
    dpa/ Stuart Franklin/Getty Images Europe

    Die ökonomische Zukunft des Fußballs

    Die Fußball-Bundesliga ist ein Wirtschaftszweig mit Milliardenumsätzen. Die Klubs leiden dementsprechend unter den ökonomischen Folgen der Corona-Krise, nicht wenige stehen kurz vor der Pleite. "Abseits" beleuchtet, wie der Profifußball dies abwenden könnte und was sich im Business ändern muss.

  • Haupttribüne des Jahnstadions in Berlin (Foto: imago images / Picture Point)
    imago images / Picture Point

    Der Jahn-Sportpark: Geschichte und Zukunft

    Der Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark hat viel gesehen in den vergangenen Jahrzehnten: Europapokalabende im Fußball, DDR-Meisterschaften in der Leichtathletik, Weltrekorde und tristen Amateurfußball. Nun soll das marode Stadion abgerissen und neugebaut sowie der Park drumherum saniert werden. Stephanie Baczyk über die Geschichte und Zukunft einer historischen Berliner Sportstätte

  • Ein Wanderer geht seines Weges (Foto: imago / Imagebroker)
    imago / Imagebroker

    Voll im Trend: Fastenwandern

    Immer mehr Deutsche fasten. Sie wollen einen Neustart für Körper und Geist - oder einfach nur ein paar überflüssige Pfunde loswerden. Vor allem Fastenwandern liegt im Trend, auch in Metropolen wie Berlin. Wolf-Sören Treusch ist mitgewandert.

  • Heimyoga (Quelle: imago-images)
    imago-images

    Fitness in Zeiten von Corona

    Die Fitnessstudios sind dicht, die Schwimmbäder auch und die Sportplätze ebenfalls. Wie man trotzdem fit durch die Coronakrise kommen kann? Stephanie Baczyk hat Tipps gesammelt.

  • Schachspiel
    imago/Westend61

    Faszination Schach

    Eigentlich klingt Schach furchtbar einfach: Ein Brett, zwei Spieler und 32 Figuren auf 64 Feldern. Doch dieses geistreiche Spiel bietet ein Vielzahl von Variationsmöglichkeiten, um den gegnerischen König in die Bredouille zu bringen. Und eben diese Vielzahl an Möglichkeiten macht einen Reiz aus, dem auch Friedrich Rößler erlegen ist.

  • Trainer Jügen Klopp
    dpa

    Wo sind die neuen Klopps?

    Nur zwei deutsche Trainer haben in diesem Jahrtausend mit einem prominenten Klub außerhalb Deutschlands große Titel gewonnen: Thomas Tuchel in Paris und der frischgekürte Welttrainer Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool. Der neue ARD-Film "Wo sind die neuen Klopps" blickt auf die Trainerausbildung beim DFB.

  • Im Gelben Trikot vor dem Deutschen Reichstag in Berlin Jelle Nijdam (Niederlande / Team Superconfex) - Tour de France 1987
    Augenklick/Roth

    Als die Tour de France... in Berlin startete!

    Einzigartige und manchmal auch verrückte Sportmomente in der Berliner Geschichte: Stephanie Baczyk hat in den Archiven gekramt und berichtet vom Start der Tour de France 1987 bis zum Parallel-Slalom-Weltcup auf dem Teufelsberg.

  • Die Eisschnellläuferin Judith Hesse (Foto: imago images / Bild13)
    imago images / Bild13

    Ohne Speed - Die Krise im deutschen Eisschnelllauf

    In Sachen Eisschnelllauf war Deutschland lange vom Erfolg verwöhnt. Doch seit mittlerweile zehn Jahren gab es keine olympische Medaille mehr zu feiern. Stattdessen mangelt es an Nachwuchs und an Strategien. Wolf-Sören Treusch hat sich mit der Krise beschäftigt.

  • Manuel Neuer nimmt einen Schluck aus einem riesigen Bierglas (Foto: Imago)
    imago images / Ulmer

    Flaschenpost aus der Bundesliga: Fußballer und Alkohol

    Alkohol und Fußball gehen bestens zusammen. Doch im Fall von einzelnen Spielern taten und tun sie das zu gut. Burkard Hupe berichtet von Fußballern zwischen Leistungssport und Alkoholismus.

  • Mannschaft von Tasmania Berlin in der Saison 1965/66
    imago images / Horstmüller

    Die anderen Berliner Bundesligisten

    Aktuell kann sich Berlin nicht an seinen beiden Bundesligaklubs Hertha und Union erfreuen. In der Corona-Zwangspause schaut rbb-Sportreporterin Stefanie Baczyk deswegen zurück auf die drei anderen Bundesligisten aus Berlin und ihre bewegten Jahre in der höchsten Spielklasse.

  • Alba gewinnt Korac-Cup 1995
    imago images / Camera 4

    Vor 25 Jahren: Alba Berlin gewinnt den Korac Cup

    Am 15. März 1995 hat Alba Berlin Geschichte geschrieben und als erster deutscher Basketballverein einen Europopokal gewonnen. Jakob Rüger blickt zurück.

  • Helmut Recknagel bei den Olympischen Spielen 1964 (Quelle: imago images/Horstmüller)
    imago images/Horstmüller

    Kalter Krieg und heiße Sprünge

    Vor 60 Jahren fanden die Olympischen Winterspiele im kalifornischen Squaw Valley statt. Mitten im Kalten Krieg trat in den USA eine gesamtdeutsche Mannschaft zum Skispringen an. So werden die Spiele auch zur Geschichte einer Freundschaft von zwei Skistars aus den beiden deutschen Staaten.

  • Ein Angler wirft die Rute aus (Quelle: Imago)
    imago sportfotodienst

    Faszination Angeln

    Schweigende alte Männer, die in schmutzigen Klamotten in die Ferne schauen und dabei eine Angel ins Wasser halten? Diese Zeiten sind vorbei. Angeln ist modern und jung geworden. Woran das liegt und wie die Szene der modernen Petri-Jünger tickt, erzählt Friedrich Rößler.

  • Ein Fahrzeug der österreichischen Polizei vor einer Haus (Foto: imago images / Eibner)
    imago images / Eibner

    Operation Aderlass: Ein Jahr danach

    Vor etwa einem Jahr wurde durch Untersuchungen in Deutschland und Österreich ein Dopingskandal rund um den Sportarzt Mark Schmidt bekannt. Was hat sich seit der "Operation Aderlass", bei der es um angebliches Blutdoping geht, getan?

  • Zei Läuferinnen im kenianischen Iten (Foto: imago images / imagebroker)
    imago images/imagebroker

    Kenia: Das Mekka der Läufer

    Kenia ist bekannt für seine Langstreckenläufer. Vor allem in der Höhenluft rund um den Ort Iten machen sich Profis und ambitionierte Amateure daran, ihre Grenzen auszureizen. Fabian Wittke hat sich unter die Laufenthusiasten gemischt.  

  • ARCHIV: Rollstuhl-Skater im Venice Skate Park in Kalifornien (Bild: imago images sportfotodienst)
    imago images sportfotodienst

    Adrenalin auf Rädern

    WCMX ist die Abkürzung für Wheelchair-Motocross - und heißt nichts anderes als Rollstuhlskaten. Ähnlich wie Skateboarder oder BMXer benutzen WCMXer ihren Rolli als Sportgerät und haben Spaß. Zwar bilden Rollstuhlfahrer in Skateparks und Hallen immer noch die Ausnahme, aber ihre Zahl wächst ständig.

  • Die Helme der Super Bowl-Kontrahenten Kansas City Chiefs und San Francisco 49ers (Bild: imago images/Icon SMI)
    imago images/Icon SMI

    Der Super Bowl: Mehr als nur ein Football-Endspiel

    Wenn die San Francicso 49ers und die Kansas City Chiefs aufeinandertreffen, geht es um mehr als das Endspiel um die NFL-Meisterschaft. Eine Milliarde Menschen werden den Super Bowl verfolgen. Was die Faszination ausmacht, dem ist Matthias Gindorf nachgegangen.

Aktuelle Nachrichten von sportschau.de

RSS-Feed

rbb|24: Sportnachrichten aus der Region

RSS-Feed
  • Eisschnelllauf Bundestrainer stehen im Kreis
    imago/Matthias Koch
    2 min

    Eisschnelllauf: Der 100-Tage-Präsident 

    "Eine Million Euro bis Olympia"

    Es soll wieder aufwärts gehen mit dem einstigen Medaillengaranten - mit Matthias Große an der Spitze des deutschen Eisschnelllaufverbandes. Seit 100 Tagen ist der Lebensgefährte von Olympiasiegerin Claudia Pechstein im Präsidentenamt. Von Jonas Schützeberg

  • Berlin Marathon am Brandenburger Tor (Quelle:imago/Tilo Wiedensohler)
    imago/Tilo Wiedensohler
    2 min

    Der etwas andere Berlin-Marathon  

    Einsam gemeinsam

    Das letzte September-Wochenende steht in Berlin traditionell im Zeichen der Läufer, auf der schnellsten Marathon-Strecke der Welt. Das ist auch 2020 so, nur ohne klassischen Marathon, dafür aber mit App, Challenge und einem etwas anderen Weltrekordversuch.

  • Bruno Labbadia im Spiel gegen Eintracht Frankfurt. Quelle: imago images/Contrast
    imago images/Contrast

    Bruno Labbadia nach der Pleite gegen Frankfurt 

    "Wir haben es in der ersten Halbzeit ein Stück weit verschlafen"

    Dem Auftaktsieg in Bremen folgte bei Hertha eine Heim-Pleite gegen Eintracht Frankfurt. Trainer Bruno Labbadia haderte am Tag danach vor allem mit der ersten Halbzeit. Auf den zweiten Durchgang will er hingegen aufbauen.

  • Christopher Lenz im Zweikampf mit Gladbachs Thuram. Quelle: imago images/Eibner
    imago images/Eibner

    1:1 am Niederrhein 

    Union Berlin erkämpft Remis bei Borussia Mönchengladbach

    Am zweiten Spieltag holt Union Berlin den ersten Punkt der neuen Saison. Bei Borussia Mönchengladbach erkämpfen sich die Eisernen nach Rückstand ein 1:1. Ein verdientes Ergebnis nach einer disziplinierten Vorstellung.

  • Viktoria Berlin jubelt über einen Treffer. (Archiv) Quelle: imago images/Matthias Koch
    imago images/Matthias Koch

    Achter Sieg im achten Spiel 

    Viktoria Berlin weiter nicht zu stoppen

    Viktoria Berlin hat in der Regionalliga Nordost im achten Spiel den achten Sieg gefeiert. Die Himmelblauen setzten sich am Samstag gegen die BSG Chemie Leipzig durch. Das Team von Benedetto Muzzicato nutzte seine Chancen effektiv und musste am Ende doch zittern.

  • Lucas Tousart (Mitte) im Zweikampf mit Djibril Sow (Quelle: imago images/König)
    www.imago-images.de/König

    Beim Heimdebüt des Rekordeinkaufs 

    Frankfurt zeigt, was Hertha noch lernen will

    Ein genauer Blick auf Herthas Rekordeinkauf Lucas Tousart hilft, um zu verstehen, welche Ursachen die verdiente Niederlage zum Heimauftakt gegen Eintracht Frankfurt hatte. Die Mannschaft kann aus dem Spiel wichtige Lehren für die Saison ziehen. Von Till Oppermann

  • Hertha-Spieler Dodi Lukebakio (Quelle: imago images/Contrast)
    imago images/Contrast

    1:3-Niederlage 

    Hertha BSC enttäuscht gegen Frankfurter Eintracht

    Hertha BSC hat das erste Bundesliga-Heimspiel der neuen Saison verloren. Gegen Eintracht Frankfurt unterlagen die Berliner mit 1:3. Die 4.000 Fans im Olympiastadion sahen vor allem in der ersten Hälfte eine enttäuschende Leistung.

  • Starter beim Berlin-Marathon 2019. Quelle: imago images/Camera 4
    imago images/Camera 4

    Rückblick | Marathon in Nicht-Corona-Zeiten 

    Von Weltrekorden und einer Million Plastikbechern

    Normalerweise laufen am letzten September-Wochenende Zehntausende durch die Straßen der Hauptstadt. In diesem Jahr muss der Berlin-Marathon coronabedingt in einer etwas anderen Form stattfinden. Wir blicken trotzdem auf eine ganz besondere Historie zurück.

  • Dirk Lottner bedankt sich nach einem Spiel bei den Energie-Fans. Quelle: imago images/Steffen Beyer
    imago images/Steffen Beyer

    Regionalliga Nordost 

    "Herr Lottner" bringt Cottbus wieder in die Spur

    Bringt eine Knöchelverletzung die Cottbuser Erfolgself durcheinander? Vor dem Auswärtsspiel bei Lok Leipzig bangt der Regionalligist um Stürmer Nils Stettin. Laut Trainer Dirk Lottner ist der Angreifer heftig angeschlagen. Von Andreas Friebel

  • Vikoria-Torwart Philipp Sprint gestikuliert (Foto: imago images / Härtelpress)
    imago images / Härtelpress

    8. Spieltag Regionalliga Nordost 

    Viktoria empfängt mit Chemie Leipzig das Überraschungsteam der Liga

    Bislang ist es die ideale Saison für Viktoria Berlin. Sieben Spiele, 21 Zähler - die volle Punkteausbeute. Jetzt wartet mit der BSG Chemie Leipzig das Überraschungsteam der bisherigen Saison. Die Sachsen wollen den Tabellenführer ärgern.

    rbb|24 zeigt das Spiel am Samstag ab 13:25 Uhr im Livestream.

  • Berlin Marathon 2019 (imago images)
    imago images

    Interview | Marathon-Manager Jürgen Lock 

    "Die besondere Belastung ist, dass sie im Kreis laufen"

    Den Berlin-Marathon in seiner klassischen Form wird es in diesem Jahr nicht geben. Was sich Jürgen Lock, Geschäftsführer des Veranstalters SCC Events, vom Alternativprogramm verspricht und was er für kommendes Jahr erwartet.

    "Der etwas andere Marathon-Tag" - am Sonntag ab 9 Uhr bei rbb|24 im Livestream

  • Bruno Labbadia und Jhon Cordoba (imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    Hertha vor Heimspiel-Premiere gegen Eintracht Frankfurt 

    Piatek oder Cordoba? Labbadia setzt aufs Bauchgefühl

    Dass Hertha BSC beim 4:1 in Bremen ein derartiges Offensiv-Feuerwerk abbrennen würde, war nach der holprigen Vorbereitung nicht zu erwarten. Wer gegen Eintracht Frankfurt im Sturm aufläuft, ist allerdings noch offen. Von Astrid Kretschmer

  • Union-Neuzugang Taiwo Awoniyi (imago images)
    imago images

    Union Berlin vor Partie in Gladbach 

    Mit Awoniyi und Courage

    Der Bundesliga-Auftakt war nichts aus Sicht des 1. FC Union: gegen Augsburg verlor man mit 1:3. Trainer Urs Fischer wünscht sich in Gladbach mehr Konsequenz im Spiel gegen den Ball - und schickt vorne wohl Neuzugang Taiwo Awoniyi ins Rennen. Von Stephanie Baczyk

  • Zuschauertribüne im Borussia-Park von Mönchengladbach beim Pokalspiel gegen Oberneuland (imago images)
    imago images

    Fans noch zögerlich 

    Ticketverkauf in Bundesliga läuft während Corona teils schleppend

    Fast elftausend Zuschauer dürfen am Samstag zum Union-Gastspiel in Mönchengladbach in den Borussia-Park kommen. Doch der Kartenverkauf stockte. Die Erklärungsansätze sind vielfältig. Und auch bei den Eisernen gibt es in Sachen Ticketvergabe noch Ziele.

  • Dominik Pelivan jubelt mit seinen Mitspielern (imago images)
    imago images
    1 min

    7. Spieltag in der Regionalliga Nordost 

    Cottbus schlägt Fürstenwalde mit 3:1

    Energie Cottbus hat den ersten Heimsieg der Saison eingefahren. Neben den drei Punkten darf sich die Mannschaft von Dirk Lottner vor allem darüber freuen, dass die Änderungen des neuen Trainers greifen.

  • Christoph Kramer im Duell im Union-Verteidiger Christopher Lenz. / imago images/Mausolf
    imago images/Mausolf

    Interview | Gladbach-Profi Christoph Kramer 

    "Wechsel von Max Kruse ist mit sehr viel Charme verbunden"

    Wenn Union Berlin am Samstag bei Borussia Mönchengladbach antritt, geht es auch gegen Christoph Kramer. Der Weltmeister hat ein besonderes Faible für die Köpenicker. Im Interview spricht er über seine Bewunderung für eine Union-Legende - und Max Kruse.

  • In Oranienburg 

    Alba Berlin empfängt Olympiakos Piräus zum Härtetest

    Dass Alba Berlin zu einem Vorbereitungsspiel nach Oranienburg kommt, hat fast schon so viel Tradition wie der Gegner aus Griechenland. Neu ist hingegen, dass das Spiel gegen Olympiakos Piräus ohne Fans stattfindet. Dafür überträgt rbb|24 die Partie live.

    Livestream bei rbb|24 am Donnerstag ab 18:55 Uhr

  • Cottbus Spieler freuen sich nach Sieg
    imago/Jan Huebner

    Regionalliga Nordost | Cottbus gegen Fürstenwalde 

    Zurück in die Zukunft

    Dirk Lottners Debüt als Trainer von Energie Cottbus ist mit dem Auswärtssieg in Babelsberg geglückt. Ob die Mannschaft eine richtige Trendwende schafft, zeigt sich schon an diesem Mittwoch. Hoffnung dabei macht nicht nur der Blick zurück. Von Andreas Friebel

    rbb|24 zeigt die Partie Cottbus-Fürstenwalde am Mittwoch ab 18:55 Uhr im Livestream.

  • Die Füchse Berlin um ihren Trainer Jaron Siewert (imago images)
    imago images

    Teamcheck | Füchse Berlin 

    Neustart auf allen Ebenen

    Der durch Corona bedingte Saisonabbruch traf die Füchse hart. Die kommende Spielzeit in der Handball-Bundesliga nun soll zurück in die Erfolgsspur führen. Dafür wurde nicht nur ein neuer Trainer verpflichtet, sondern auch der Kader ordentlich durchgemischt.

  • Union-Präsident Dirk Zingler (Bild: imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    Verein arbeitet weiter an höherer Auslastung 

    Union testet Veranstaltung ohne Abstand am 25. Oktober

    Anfang Juli überraschte Union Berlin mit dem Vorhaben, alsbald möglich wieder vor vollen Zuschauerrängen zu spielen. Massentests sollten es möglich machen. Es hagelte Kritik, dann wurde es still. Doch der Klub hält an der Idee fest und hat für einen Test ein Datum im Visier.

Sport aus der Region in Zahlen

  • Torsten Mattuschka, Ronny Garbuschewski, Anton Makarenko, Tim Kleindienst, Thomas Hübener v.L. beim Torjubel am 21.3. (Quelle: Imago/Matthias Koch)
    imago sportfotodienst

    Fußball - Ligen und Ergebnisse

    Hier finden Sie aktuelle Ansetzungen, Ergebnisse und Tabellen von der Bundesliga bis hin zu den Kreisligen in Berlin und Brandenburg.  

  • Paul Drux (Füchse) im Zweikampf mit Joao Ferraz (Porto) (Quelle: imago/Contrast)
    imago sportfotodienst

    Handball

    Aktuelle Tabellen und Ergebnisse aus den Ligen.

  • Alba Berlin - Telekom Baskets Bonn (Quelle: imago/Foto: Camera 4)
    imago sportfotodienst

    Basketball

    Aktuelle Tabellen und Ergebnisse aus den Ligen.

  • Eishockey: Bully zwischen den DEG Metro Stars und den Eisbären Berlin (Archivbild von 2009: dpa)
    dpa

    Eishockey

    Aktuelle Tabellen und Ergebnisse aus den Ligen.

  • BR Volleys im Spiel gegen Zenit Kasan (Bild: IMAGO/Sebastian Wells)
    imago sportfotodienst

    Volleyball

    Aktuelle Tabellen und Ergebnisse aus den Ligen.

  • Jockeys reiten auf ihren Pferden am 06.04.2014 in Berlin auf dem Gelände der Pferderennbahn in Hoppegarten über die Ziellinie (Quelle: dpa)
    dpa

    Mehr Sport

    Aktuelle Tabellen und Ergebnisse aus den Ligen.

RSS-Feed