Headerbild Sport
Colourbox

Mehr zum Thema

Fussball

Feierlichkeiten beim FC Viktoria 1889 Berlin nach dem Aufstieg in die 3. Liga
IMAGO / Matthias Koch

3. Liga - Viktoria Berlin und die Suche nach einem Zuhause

Viktoria Berlin steht sportlich als Aufsteiger in die 3. Liga fest - die nötige Lizenz fehlt allerdings noch. Der Verein sucht händeringend nach einer Spielstätte, weil das Stadion Lichterfelde nicht den Kriterien des Deutschen Fußball-Bundes entspricht. Von Stephanie Baczyk

Bundesliga

Hertha enttäuscht nach dem 0:0 gegen Bielefeld
IMAGO / Matthias Koch

Sonntagsspiel - Hertha BSC: Ernüchterndes 0:0 gegen Aufsteiger Bielefeld

Hertha BSC hat am Sonntagabend die große Chance verpasst, einen weiteren, vorentscheidenden Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen: Gegen den direkten Konkurrenten Arminia Bielefeld schafften die Berliner im Olympiastadion nur ein enttäuschendes 0:0. Von Guido Ringel

Fußball zum Hören

  • Sport im Inforadio

  • Fußball live

  • Das Inforadio-Fußball-Team

Draufgehalten

DOSB-Präsident Alfons Hoermann
IMAGO / MIS

Was Macht mit dem Charakter macht

In den Führungs-Etagen des DFB und des DOSB geht es derzeit recht ruppig zu. Die Fußball-Bosse liefern sich eine Schlammschlacht um die Macht, beim DOSB leiden Mitarbeiter angeblich unter einem herrschsüchtigen Präsidenten. Ist ja nur Pandemie, meint Kolumnist Thomas Kroh.

Symbolbild zur Zerstrittenheit im DFB
IMAGO / Ralph Peters

Ist die Forderung nach Kellers Rücktritt gerechtfertigt?

Nachdem DFB-Präsident seinen Vize Rainer Koch mit einem Nazi-Vergleich beleidigt hat, fordern die Präsidenten der Landes- und Regionalverbände seinen Rücktritt. Ist diese Forderung gerechtfertigt? Von Thomas Kroh

Schiedsrichter Manuel Graefe faustet mit Hoffenheims Stefan Posch ab
IMAGO / motivio

Manuel Gräfe und die unsinnige Altersgrenze

Im September wird Schiedsrichter Manuel Gräfe 48 – und überschreitet damit die Altersgrenze für Bundesliga-Schiedsrichter. Nur: Gräfe zählt noch immer zu den Besten seiner Zunft, wird von den Profis sehr geschätzt und – er würde gerne weiter machen. Was nun? Von Thomas Kroh

Marco Asensio von Real Madrid
IMAGO / Sportimage

Das schöne Spiel und der Matthäus-Effekt

Die vergangene Fußball-Woche bot mal wieder jede Menge Stoff für Ärger aller Art. Unser Kolumnist Thomas Kroh sehnte sich allerdings nach dem Guten und Schönen - und hat es auch gefunden.

FOTOMONTAGE: Machtkampf zwischen Hans Dieter Flick Hansi ,Trainer Bayern Muenchen und Hasan SALIHAMIDZIC Sportvorstand Bayern Muenchen eskaliert. Ausgang offen
IMAGO / Sven Simon

Der Bayern-Streit: Ein Geschenk für den DFB?

Das gibt’s nur beim FC Bayern München: In einer Saison sechs Titel gewonnen und trotzdem brennt der Baum. Sport-Chef Salihamidzic liegt mit Trainer Flick über Kreuz. Möglicherweise ein Glücksfall für die deutsche Nationalelf, meint Kolumnist Thomas Kroh.

Goran Pandev (Nordmazedonien, verdeckt) feiert mit Teamkameraden nachdem er das Tor zum 0:1 gegen Torwart Marc-Andre Ter Stegen (Deutschland) erzielt hat. (Bild: picture alliance/dpa | Federico Gambarini)
picture alliance/dpa | Federico Gambarini

Seit drei Jahren nichts als Pleiten, Pech und Pannen!

Die deutsche Nationalelf ist wieder in aller Munde - allerdings nicht so, wie "Die Mannschaft" und Bundestrainer Löw sich das gedacht haben. Der scheinbar erfolgreiche Start in die Qualifikation für die WM endete mit dem 1:2 gegen Nordmazedonien im nächsten sportlichen Desaster. Für unseren Kolumnisten Thomas Kroh eine Bankrotterklärung.

Ein Mann mit Schutzhelm und Schutzweste geht über die Baustelle des Lusail Iconic Stadiums in Katar (Bild: picture alliance/dpa/XinHua)
picture alliance/dpa/XinHua

WM in Katar: Wie kann man dort eine Fußballgala abhalten?

Die Qualifikation für die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar hat begonnen. Was eigentlich Anlass zur Freude sein sollte, lässt den Kolumnisten Thomas Kroh nur den Kopf schütteln angesichts von Tausenden toten Bauarbeitern und fehlenden Menschenrechten.

Lionel Messi und Cristiano Ronaldo
IMAGO / Gribaudi/ImagePhoto

Es war einmal...

Es ist tatsächlich geschehen: Erstmals seit 2005 konnten Lionel Messi und Cristiano Ronaldo ihre Vereine nicht in das Viertelfinale der Fußball-Champions-League führen. Eine Zeitenwende! Weshalb Kolumnist Thomas Kroh versucht hat, die Zeit zurückzudrehen.

Hertha-Spieler jubeln über den Siegtreffer gegen Augsburg
IMAGO / Andreas Gora

Sie lebt noch, die Hertha

Der Fußball-Gott schien sich von Hertha BSC abgewendet zu haben. Die "Alte Dame" taumelte auch unter Trainer Pal Dardai immer dichter an die Abstiegszone heran. Aber es gibt doch noch Hoffnung für die Mannschaft aus dem Berliner Westend - zur Freude von Thomas Kroh.

Abseits

Szene aus einem Radballspiel (Foto: imago images / Südraumfoto)
imago images / Südraumfoto

Traditionssportart Radball

Radball hat in den vergangen Jahren einen herben Bedeutungsverlust erleben müssen. War das Spektakel in den Achtzigern nach regelmäßig im Fernsehen präsent, fristet es mittlerweile ein Schattendasein. Andre Zantow hat sich mit dieser weitgehend vergessenen Sportart beschäftigt.

Ein Frau balanciert auf einem Roller (Foto: imago images / Westend61)
imago images / Westend61

Mehr als ein Kindheitstraum – Tretrollern für Erwachsene

Um diese Freude des Tretrollerns selbst zu erleben, braucht es nicht viel. Nur etwas Mut und ein paar kleine, aber entscheidende Bewegungsabläufe, um richtig und vor allem gelenkschonend Tretroller fahren zu können. Von Sandra Voß

Ein Football liegt auf dem Rasen (Foto: imago images / GEPA Pictures
Imago images / GEPA Pictures

Die ELF - Europas neue Football-Liga

In diesem Sommer startet eine komplett neue Sportliga für ganz Europa: Die European League of Football. Mit acht Teams aus drei Ländern soll der American Football-Boom noch größer werden. Auch Berlin ist mit einem Team vertreten. Von Matthias Gindorf

Sportler bedanken sich bei ehrenamtlichen Helfern (Quelle: imago images/foto2press)
imago images/foto2press

Das Ehrenamt im Sport

Dem Dichter Wilhelm Busch wird folgendes Zitat zugeschrieben: "Willst du froh und glücklich leben, lass kein Ehrenamt dir geben." Die zahlreichen Ehrenämtler in den deutschen Sportvereinen sehen dass glücklicherweise anders. Von Jens-Christian Gußmann

Kinder spielen Eishockey (Foto: imago images / Bildbyran)
imago images / Bildbyran

Gehirnerschütterungen - Unterschätzte Gefahr im Sport

Rund 90.000 Fälle von Gehirnerschütterungen bei Kindern und Jugendlichen gibt es jährlich in Deutschland. Die Dunkelziffer ist um einiges höher, weil Gehirnerschütterungen oftmals gar nicht als solche erkannt werden. Die Folgen können gravierend sein, wie Sebastian Krause berichtet.

Eine Wrestler springt von der Ringecke auf einen Kollegen (Foto: imago images / ZUMA Wire)
imago images / ZUMA Wire

WrestleMania - der Super Bowl des Wrestlings

Es ist die größte Wrestlig-Show der Welt: WrestleMania. Bis zu 100.000 Zuschauer pilgern jedes Jahr in den USA zu dem Event der Wrestling-Liga WWE. Kommendes Wochenende findet WrestleMania 37 statt - trotz Corona auch vor Publikum. Von Matthias Gindorf.

Marcel Hartel erzielt per Fallrückzieher ein Tor des Monats (Foto: imago images / Matthias Koch)
imago images / Matthias Koch

50 Jahre Tor des Monats

Am 28. März feiert ein ganz besonderes Tor seinen 50. Geburtstag: Das Tor des Monats. Ein gewisser Gerhard Faltermeier erzielte im März 1971 mit einem krachenden Freistoß das erste Tor des Monats, viele große und kleine Namen folgten ihm. Eine Liebeserklärung von Burkhard Hupe.

Drei Spieler der BR Volleys beim Block (Foto: imago images / Contrast)
Contrast

Die Berliner Profiklubs und ihr Kampf gegen Corona

Einige Folgen von Corona im Spitzensport sind offensichtlich: kein Publikum, weniger Stimmung – und weniger Einnahmen. Doch für Vereine kann die Krise sogar existenzbedrohend werden. Wolf-Sören Treusch hat bei Alba Berlin und den BR Volleys nach Strategien und Lösungen gefragt.

Symbolbild: Doping Dopingkontrolle Sportchemie Urintest (Bild: dpa/ picture alliance/ Robert Michael)
dpa/ picture alliance/ Robert Michael

Corona und der Kampf gegen Doping

Die Coronakrise hat die Sportwelt auf den Kopf gestellt. Geisterspiele in der Fußball-Bundesliga, die Verschiebung der Olympischen Spiele und der temporäre Lockdown bei den Doping-Kontrollen. Konnte unter den gegebenen Umständen überhaupt noch kontrolliert werden? Peter Wozny hat nach Antworten gesucht.

Die Eishockeyspieler der Lausitzer Füchse danken nach einem Spiel ihren Fans (Bild: imago images / Lutz Hentschel)
imago images / Lutz Hentschel

Lausitzer Füchse - Puckjäger mit gesellschaftlicher Funktion

Zu Zeiten der DDR bildete der Eishockeyverein aus Weißwasser in der Oberlausitz gemeinsam mit Dynamo Berlin die kleinste Eishockeyliga der Welt. Inzwischen heißt der Verein aus Weißwasser Lausitzer Füchse. Eine wichtige Rolle für die Region spielt er jedoch immer noch. Von Stefan Osterhaus

Spritze mit roter Flüssigkeit vor einem Röntgenbild (Bild: imago)
imago

Gedopte Freizeitsportler: Menschenversuche in der DDR

Das umfangreiche Doping von Leistungssportlerinnen und -sportlern in der DDR ist in großen Teilen aufgearbeitet. Dass allerdings auch Freizeitsportler gedopt wurden, war bislang kaum bekannt. Josef Opfermann aus der ARD-Dopingredaktion berichtet von diesen regelrechten Menschenversuchen.

Eine japanische Turnerin auf einem Schwebebalken (Foto: imago images / Aflosport)
imago images / Aflosport

Gewalt im japanischen Sport

Im Sommer 2020 hat die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch Misshandlungen im japanischen Sport angeprangert. Dazu gehörte auch der Fall einer Weltklasseturnerin, die jahrelangen Schikanen ihres Trainers ausgesetzt war. Von Kathrin Erdmann.

Leere Sporthalle in Corona Zeiten (Bild: IMAGO / Waldmüller)
IMAGO / Waldmüller

Der Breitensport in der Krise

Zwangsläufig ruht der Breitensport derzeit wegen des Lockdowns. Für die Sportvereine der Region ist das eine enorme Herausforderung. Sie leiden unter Mitgliederschwund und befürchten negative Langzeitfolgen. Stephanie Baczyk und Jakob Rüger beleuchten, wie sich Sportvereine durch die Krise kämpfen.

Ein Mann passiert ein Poster, auf dem ein Football abgebildet ist (Foto: imago images / UPI Photo)
imago images / UPI Photo

Faszination Super Bowl

Der Super Bowl ist sehr viel mehr als nur das Endspiel um die Meisterschaft der National Football League. Der Super Bowl ist heilig in den USA und hat im Laufe der Jahre viel Gesprächsstoff geliefert. Von Matthias Gindorf.

Siegertreppchen bei den Olympischen Winterspielen 1968 in Grenoble: Die DDR-Aktiven Klaus Michael Bonsack (3.v.l.) und Thomas Köhler (4.v.l) haben in der Mitte des Podiums Aufstellung genommen. (Bild: dpa)
picture-alliance / dpa

Olympia 1968: Kampfplatz zwischen Ost und West in Grenoble

Bei den Olympischen Winterspielen im Februar 1968 in Grenoble treten zum ersten Mal zwei deutsche Mannschaften an: „Allemagne“ aus der BRD und „Ostdeutschland“ aus der DDR. Die Spiele werden zum Kampfplatz zwischen Ost und West - eine Rivalität, die lange anhält. Von Wolf-Sören Treusch

Manuel Neuer nimmt einen Schluck aus einem riesigen Bierglas (Foto: Imago)
imago images / Ulmer

Flaschenpost aus der Bundesliga

Uli Borowka war ein erfolgreicher Fußballer - und gleichzeitig Alkoholiker. Doch weil die Leistungen auf dem Platz stimmten, wurde der Hang zum Alkohol von Mitspielern und Trainern stillschweigend geduldet. Borowka ist kein Einzelfall. Burkhard Hupe hat sich mit der unheilvollen Allianz zwischen Fußball und Alkohol beschäftigt.

Die Eishockeyspieler der Lausitzer Füchse danken nach einem Spiel ihren Fans (Bild: imago images / Lutz Hentschel)
imago images / Lutz Hentschel

Puckjäger mit gesellschaftlicher Funktion

Zu Zeiten der DDR bildete der Eishockeyverein aus Weißwasser in der Oberlausitz gemeinsam mit Dynamo Berlin die kleinste Eishockeyliga der Welt. Inzwischen heißt der Verein aus Weißwasser Lausitzer Füchse. Eine wichtige Rolle für die Region spielt er jedoch immer noch. Von Stefan Osterhaus

Die Olympischen Ringe beleuchten das Wasser unter der Rainbow Bridge in Tokio (Bild: picture alliance/dpa/ZUMA Wire)
picture alliance/dpa/ZUMA Wire

Corona und der olympische Sport

Wegen Corona mussten die Olympischen Sommerspiele in Tokio verschoben werden. Viele Wettkämpfe fielen aus. Was bedeutet das für Leistungssportler? Unter anderem antworten darauf Säbelfechter Max Hartung, die Hindernisläuferin Gesa Krause oder die Boxerin Sarah Scheurig. Von Fabian Wittke

Der damalige Capitals-Torwart Klaus Merk im Jahre 1996 (Foto: imago images / Oliver Behrendt)
Oliver Behrendt

Eine große Liebe: Eishockey in Berlin - Teil II

Wie aus dem Berliner Schlittschuhclub erst BSC Preussen, dann Preussen Devils und schließlich die Berlin Capitals wurden, daran erinnert der zweite Teil der Eishockeygeschichte im Abseits. Außerdem: Wie die Eisbären an den Capitals vorbeizogen. Von Philipp Büchner

18.12.2020, Mercedes Benz Arena, Berlin, GER, 1.DEL, EISBAEREN BERLIN VS. Bremerhaven, im Bild Pierre-Cedric Labrie (Eisbaeren Berlin #23)
picture alliance / nordphoto | nph / Engler

Eine große Liebe: Eishockey in Berlin - Teil I

Eishockey und Berlin – eine große, alte Liebe. Und die begann einst in West-Berlin. Philipp Büchner lässt die Geschichte des Spitzen-Eishockeys in Berlin zum Jahresende Revue passen.

Berlin, ca. 1964, AVUS Rennen
imago images / serienlicht

99 Jahre AVUS

Geschwindigkeitsrausch, waghalsige Rennen und schwere Unfälle - die Avus war einst die schnellste und gefährlichste Rennstrecke der Welt. Heute rasen nur noch die BerlinerInnen die A115 entlang - mit Tempolimit. Jakob Rüger blickt zurück auf 99 Jahre Geschichte der Avus.

Schild mit der Aufschrift Dopingkontrolle bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi 2014 (Bild: dpa/Hendrik Schmidt)
dpa

Das russische Staatsdoping - eine unendliche Geschichte

Der Internationale Sportgerichthof CAS will entscheiden, ob die vierjährige Sperre für Russland wegen Dopings rechtens ist. Sechs Jahre sind seit der Aufdeckung des Skandals vergangen. Ein Rückblick von Peter Wozny, Nick Butler und Josef Opfermann.

Eine japanische Turnerin auf einem Schwebebalken (Foto: imago images / Aflosport)
imago images / Aflosport

Gewalt im japanischen Sport

Im vergangenen Sommer hat die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch Misshandlungen im japanischen Sport angeprangert. Dazu gehörte auch der Fall einer Weltklasseturnerin, die jahrelangen Schikanen ihres Trainers ausgesetzt war. Von Kathrin Erdmann.

Szene aus einem Wrestlingkampf zwischen Shwan Michaels und dem Undertaker (Foto: imago / ZUMA Press)
imago / ZUMA Press

Wie Wrestling gegen Corona kämpft

Die Corona-Krise hat in diesem Jahr viele Sportarten in die Knie gezwungen. Das professionelle Wrestling ist da keine Ausnahme. Während in den USA die Showkämpfe ohne Pause weitergehen, steht das Wrestling in Berlin still. Von Matthias Gindorf

Helmut Recknagel bei den Olympischen Spielen 1964 (Quelle: imago images/Horstmüller)
imago images/Horstmüller

Kalter Krieg und heiße Sprünge

Vor 60 Jahren fanden die Olympischen Winterspiele im kalifornischen Squaw Valley statt. Mitten im Kalten Krieg trat in den USA eine gesamtdeutsche Mannschaft zum Skispringen an. So werden die Spiele auch zur Geschichte einer Freundschaft von zwei Skistars aus den beiden deutschen Staaten.

Ein Frau balanciert auf einem Roller (Foto: imago images / Westend61)
imago images / Westend61

Mehr als ein Kindheitstraum – Tretrollern für Erwachsene

Um diese Freude des Tretrollerns selbst zu erleben, braucht es nicht viel. Nur etwas Mut und ein paar kleine, aber entscheidende Bewegungsabläufe, um richtig und vor allem gelenkschonend Tretroller fahren zu können. Sandra Voß hat es ausprobiert.

Cottbus: Eingang zum "Stadion der Freundschaft" 1. FC Energie Cottbus (Bild: dpa/ picture alliance/ Patrick Pleul)
dpa/ picture alliance/ Patrick Pleul

Die ungewisse Zukunft von Fanprojekten

Fanprojekte leisten seit Jahrzehnten wichtige soziale Arbeit bei Fußballfans. Doch weil der Deutsche Fußballbund in finanziellen Schwierigkeiten steckt, stehen diese Projekte vor eine ungewissen Zukunft. Sportreporter Friedrich Roessler berichtet.

Aktuelle Nachrichten von sportschau.de

RSS-Feed

rbb|24: Sportnachrichten aus der Region

RSS-Feed
  • Dedryck Boyata jubelt über sein Tor gegen Schalke (imago images/Maik Hölter)
    imago images/Maik Hölter

    2:1-Erfolg bei Schalke 04 

    Hertha verschafft sich Luft im Abstiegskampf

    Es sollte ein Bonusspiel sein und wurde zum Befreiungsschlag im Abstiegskampf. In einer umkämpften Partie konnte sich Hertha letztlich bei einem Joker bedanken, der in dieser Saison ansonsten eher eine Nebenrolle spielte.

  • Eishockey-Nationalspielerin Laura Kluge (Quelle: imago images/nordphoto GmbH/Hafner)
    imago images/nordphoto GmbH/Hafner

    Interview | Abgesagte Eishockey-WM 

    "Ob das auch passiert wäre, wenn die Männer in Kanada gespielt hätten?"

    Die Koffer für die Eishockey-WM waren schon gepackt, doch am Tag vor der Abreise wurde das Turnier abgesagt. Die Berlinerin Laura Kluge und ihre Mitspielerinnen beschwerten sich öffentlich. Inzwischen gibt es einen Ersatztermin im Sommer.

  • Mitglieder des FC Internationale (Quelle: FC Internationale)
    FC Internationale

    Amateurverein mit Tüv-Zertifikat 

    Nachhaltig am Ball

    Der FC Internationale setzt auf Fairtrade-Bälle und Kleidertausch. Als erster Amateurverein Deutschlands hat er nun ein Tüv-Nachhaltigkeitszertifikat erhalten. Die Schöneberger krempeln dafür vieles im Verein um.

  • Christian Gentner (Quelle: imago images/Contrast)
    imago images/Contrast

    Interview | Unions Christian Gentner vor Abschied 

    "Ich werde immer wieder gerne zurückkehren"

    Der Bundesliga-Endspurt ist für Christian Gentner gleichzeitig das Ende seiner Zeit bei 1. FC Union. Im Interview blickt der Mittelfeldspieler auf zwei besondere Jahre in Berlin zurück und spricht über Zukunftspläne und die Entwicklung der Mannschaft.

  • Lutz Munack, Geschäftsführer Nachwuchsfußball beim 1. FC Union Berlin (Quelle: imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    Interview | Lutz Munack, Unions Geschäftsführer Nachwuchsfußball 

    "Wir haben nie eine Quote zu Religion oder Herkunft verfolgt"

    Im Nachwuchsleistungszentrum des Bundesligisten Union Berlin soll es zu Ungleichbehandlungen von Spielern mit Migrationshintergrund gekommen sein. Im rbb-Interview weist Lutz Munack, Geschäftsführer Nachwuchs- und Amateurfußball, die Vorwürfe zurück.

  • Hertha-Coach Pal Dardai und Co-Trainer Andreas "Zecke" Neuendorf / IMAGO / Contrast
    IMAGO / Contrast

    Auswärts bei Absteiger Schalke 

    Herthas letztes Bonusspiel

    Mit der Partie auf Schalke (Mittwoch, 18 Uhr) endet Herthas Aufholjagd in den Nachholspielen. Mit einem Sieg hätten die Berliner drei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz und damit einen Matchball im Abstiegskampf. Von Dennis Wiese

  • Außenansicht Stadion Alte Försterei / IMAGO / Contrast
    IMAGO / Contrast
    2 min

    Medienbericht 

    Eltern werfen Nachwuchszentrum von Union Berlin Diskriminierung vor

    Aus einem Medienbericht gehen Anschuldigungen gegen den 1. FC Union hervor. Eltern werfen dem Nachwuchsleistungszentrum des Vereins Diskriminierung vor - aufgrund des Migrationshintergrunds. Union nimmt öffentlich Stellung.

  • Alba-Manager Marco Baldi (Quelle: imago images/isslerimages)
    imago images/isslerimages

    Interview | Alba-Manager Marco Baldi 

    "Platz zwei nach der Hauptrunde war das Optimum"

    Trotz kräftezehrender Dreifachbelastung hat Basketball-Bundesligist Alba Berlin die Hauptrunde als Zweiter abgeschlossen. Manager Marco Baldi zieht im Interview ein Zwischenfazit, spricht über ein Luxusproblem und die nächsten schwierigen Gegner.

  • Fahnen von Hertha BSC stehen am 01.12.2021 vor dem Humboldt-Forum. Vor dem dritten Bundesliga-Duell gegen den Stadtrivalen 1. FC Union am 4. Dezember 2020 im Olympiastadion. (Quelle: dpa/Paul Zinken)
    dpa/Paul Zinken
    1 min

    Hertha-Fans ohne Stadionbesuche 

    "Das Herz blutet"

    Hertha kämpft in der Bundesliga um den Klassenerhalt und die Fans sind zum Zuschauen auf der heimischen Couch verdammt. Seit über sieben Monaten sind die Stadien leer. Ein tristes Dasein für die Hertha-Anhänger – zusätzlich zur sportlichen Situation.

  • Lukas Klünter sitzt nach Abpfiff auf der Auswechselbank / IMAGO / Matthias Koch
    IMAGO / Matthias Koch

    Analyse | Remis gegen Arminia Bielefeld 

    Hertha erreicht das "Minimalziel" im Abstiegsduell

    Auch im dritten Spiel nach der Corona-Quarantäne bleibt Hertha BSC ungeschlagen. Wegen einer schwachen Offensivleistung war gegen Bielefeld besonders die Defensive gefragt. Trotz fehlender Fitness hielt diese stand und rettete einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf. Von Till Oppermann

  • Matheus Cunha (r.) gegen Bielefelds Arne Maier (l.). Quelle: imago images/Contrast
    imago images/Contrast

    Bundesliga-Abstiegskampf 

    Hertha und Bielefeld trennen sich mit torlosem Remis

    Hertha BSC hat gegen Arminia Bielefeld einen weiteren Punkt im Abstiegskampf gesammelt. Die Dardai-Elf und die Ostwestfalen trennten sich am Sonntagabend torlos und sind in der Tabelle damit weiter punktgleich. Hertha hat allerdings ein Spiel weniger absolviert.

  • Halbfinale FC Energie Cottbus - SV Babelsberg 03 IMAGO / Steffen Beyer
    IMAGO / Steffen Beyer

    Halbfinals des Landespokal Brandenburg 

    Babelsberg und Fürstenwalde stehen im Finale

    In den Halbfinals des Landespokals Brandenburg setzte sich Babelsberg gegen Cottbus durch und Fürstenwalde bezwang Luckenwalde. Die beiden Sieger treffen am Finaltag der Amateure (29. Mai) aufeinander. Der Pokalsieger zieht in die erste Runde des DFB-Pokals ein.

  • Synchronschwimmerin Michelle Zimmer im Wasser / IMAGO / AFLOSPORT
    IMAGO / AFLOSPORT
    1 min

    Berliner Synchronschwimmerin 

    Olympia statt Studium

    Michelle Zimmer hatte die sportliche Karriere eigentlich schon an den Nagel gehängt. Doch die Chance auf eine Olympia-Teilnahme mit einer neuen Partnerin war zu verlockend für die Berliner Synchronschwimmerin.

  • Christian Gentner (r.) gegen Wolfsburg Ridle Baku (m.). Quelle: imago images/Matthias Koch
    imago images/Matthias Koch

    0:3-Pleite in Wolfsburg 

    Union muss Dämpfer im Rennen um Europa hinnehmen

    Union Berlin hat im Rennen um die europäischen Plätze in der Bundesliga eine Niederlage hinnehmen müssen. Die Köpenicker verloren am Samstag bei Champions-League-Kandidat Wolfsburg. Die Fischer-Elf spielte über weite Strecken zu ungefährlich und unterlag verdient.

  • Mark Zengerle und Ryan McKiernan im Goldregen / IMAGO / Contrast
    IMAGO / Contrast
    1 min

    Die Eisbären nach der Meisterschaft 

    Der Morgen danach

    Nach einer außergewöhnlichen Saison mit einer langen pandemiebedingten Unterbrechung stehen die Eisbären Berlin zum achten Mal ganz oben auf dem deutschen Eishockey-Thron. Nach einer langen Partynacht folgte am Samstag die offizielle Meisterfeier.

  • Jubel nach dem Tor zum 1:0 durch Krzysztof Piatek / IMAGO / camera4+
    IMAGO / camera4+

    Hertha BSC vor Bielefeld 

    "Unser Stadion, unsere drei Punkte"

    Das Heimspiel gegen Bielefeld hat Trainer Pal Dardai zum Endspiel ausgerufen, Minimum sechs Punkte brauche seine Mannschaft noch im Abstiegskampf. Gegen den direkten Konkurrenten setzt die Hertha auf Rotation, Selbstvertrauen und Demut. Von Jakob Rüger

  • Das Mommsenstadion in Berlin / rbb
    rbb

    Viktoria sucht Drittliga-Spielstätte 

    Über Umwege ins Mommsenstadion

    Viktoria wird in der kommenden Saison in der dritten Liga spielen – das steht fest. Das Stadion, in dem die Himmelblauen ab dem 23. Juli spielen werden, muss allerdings noch gefunden werden. Im Raum stehen das Mommsenstadion und das Olympiastadion.

  • Eisbären Berlin mit Meisterpokal am 7. Mai 2021 (Bild: imago images/O. Behrendt)
    imago images/O. Behrendt
    1 min

    2:1 im Entscheidungsspiel gegen Wolfsburg 

    Eisbären sind Deutscher Eishockey-Meister

    Die Eisbären Berlin sind zum ersten Mal seit 2013 wieder Meister der Deutschen Eishockey Liga. In einem packenden Endspiel setzten sich die Berliner letztlich verdient mit 2:1 gegen die Grizzlys Wolfsburg durch.

  • Predrag Uzelac und Damir Agovic / IMAGO / Jan Huebner / Steffen Beyer / Bearbeitung: rbb
    IMAGO / Jan Huebner / Steffen Beyer / Bearbeitung: rbb

    Pokalhalbfinale | Cottbus gegen Babelsberg 

    Finale oder Sommerpause?

    Es ist das heißeste Duell im Brandenburger Fußball: Am Sonntag stehen sich Energie Cottbus und der SV Babelsberg im Halbfinale des Landespokals gegenüber. Wer schafft es ins Finale? Von Andreas Friebel

  • Radprofi Roger Kluge (imago images/Nico Vereecken)
    imago images/Nico Vereecken

    Interview | Radprofi Roger Kluge vor dem Giro d'Italia 

    "Auch diese Saison werden wir überleben"

    Roger Kluge ist Weltmeister im Bahnradfahren und trotzdem als Profi auf der Straße erfolgreich. Warum ihm der Giro d'Italia 2016 für immer unvergessen bleiben wird und weshalb er schon an Olympia 2024 denkt, erzählt er im Interview.

Sport aus der Region in Zahlen

  • Torsten Mattuschka, Ronny Garbuschewski, Anton Makarenko, Tim Kleindienst, Thomas Hübener v.L. beim Torjubel am 21.3. (Quelle: Imago/Matthias Koch)
    imago sportfotodienst

    Fußball - Ligen und Ergebnisse

    Hier finden Sie aktuelle Ansetzungen, Ergebnisse und Tabellen von der Bundesliga bis hin zu den Kreisligen in Berlin und Brandenburg.  

  • Paul Drux (Füchse) im Zweikampf mit Joao Ferraz (Porto) (Quelle: imago/Contrast)
    imago sportfotodienst

    Handball

    Aktuelle Tabellen und Ergebnisse aus den Ligen.

  • Alba Berlin - Telekom Baskets Bonn (Quelle: imago/Foto: Camera 4)
    imago sportfotodienst

    Basketball

    Aktuelle Tabellen und Ergebnisse aus den Ligen.

  • Eishockey: Bully zwischen den DEG Metro Stars und den Eisbären Berlin (Archivbild von 2009: dpa)
    dpa

    Eishockey

    Aktuelle Tabellen und Ergebnisse aus den Ligen.

  • BR Volleys im Spiel gegen Zenit Kasan (Bild: IMAGO/Sebastian Wells)
    imago sportfotodienst

    Volleyball

    Aktuelle Tabellen und Ergebnisse aus den Ligen.

  • Jockeys reiten auf ihren Pferden am 06.04.2014 in Berlin auf dem Gelände der Pferderennbahn in Hoppegarten über die Ziellinie (Quelle: dpa)
    dpa

    Mehr Sport

    Aktuelle Tabellen und Ergebnisse aus den Ligen.

RSS-Feed