Headerbild Sport
Colourbox

Mehr zum Thema

Relegation

Florian Kohfeldt (Trainer SV Werder Bremen) steht im Regen
imago images / Poolfoto

Hinspiel - Not gegen Elend: Werder bleibt gegen Heidenheim torlos

Dem 6:1-Höhenflug gegen Köln, der Werder Bremen noch die Relegation bescherte, folgte die unsanfte Landung: Gegen Außenseiter Heidenheim kam der Bundesligist im Hinspiel nicht über ein 0:0 hinaus. Axel Pusitzky berichtet von einem Duell zwischen Not und Elend.

Fußball in Coronazeiten

Dioe Spieler von Bayern München feiern ihren DFB-Pokalsieg (Bild: dpa)
dpa

Rückblick - Corona-Saisonfazit im Fußball: Titel ausgespielt

Am Ende einer außergewöhnlichen Saison stehen auch die beiden DFB-Pokalsieger fest. Bei den Frauen hat der VfL Wolfsburg triumphiert, bei den Männern der FC Bayern. Tabea Kunze über den Abschluss der wohl herausforderndsten Wochen im deutschen Profifußball.

Bundesliga

Hertha-Trainer Bruno Laddadia
imago images / Poolfoto

Mit Labbadia in eine bessere Zukunft

Mit 41 Punkten hat Hertha die schwächste Ausbeute seit fünf Jahren hingelegt. Die Ansprüche aber sind andere, spätestens seitdem Investor Lars Windhorst hunderte Millionene Euro in den Verein gepumpt hat. Mit Chefcoach Bruno Labbadia soll nun etwas Neues, Erfolgreiches entstehen, berichtet Astrid Kretschmer.

Profifußball-Geschäftsführer Oliver Ruhnert 1. FC Union Berlin
imago images / Matthias Koch

1.FC Union: Ruhnerts schwierige Kaderplanung

Der 1.FC Union hat in seiner Premierensaison in der Fußball-Bundesliga souverän die Klasse gehalten. Darauf ausruhen können sich die Köpenicker aber nicht. Soll es auch in der kommenden Saison mit dem Klassenerhalt klappen, muss das Team verstärkt werden. Eine schwierige Aufgabe, weiß Sportreporter Jacob Rüger.

Frauen-Fußball

Rolf Kutzmutz udn Sofian Chahed im Juni 2020. (Quelle: Turbine Potsdam)
Turbine Potsdam

Alles neu bei Turbine Potsdam

Alles neu bei Turbine Potsdam: Ex-Hertha-Profi Sofian Chahed ist ab sofort neuer Trainer und Turbine geht in den kommenden drei Jahren eine Kooperation mit Hertha BSC ein. Sportreporterin Stephanie Baczyk über neue Energie und Aufbruchstimmung.

WM 1990 - Der Weg der deutschen Mannschaft zum Titel

Fußball zum Hören

Union-Trainer Urs Fischer mit dem Berliner Nicht-Abstiegs-Trikot
imago images / Bernd König

Fußball-Podcast - Kruse und Beeck laden ein zum "Hauptstadtderby"

Axel und Christian sind glücklich. Auch in der nächsten Saison wird es ein Hauptstadtderby in der 1. Bundesliga geben. Christian analysiert Unions Geheimnis beim Projekt Klassenerhalt, Axel muss sich wieder mal mit Herthas Torwartproblem auseinandersetzen und er verrät, wen er anbetteln würde, noch eine Saison in Berlin zu spielen. Schließlich finden beide noch eine Motivation für die zwei letzten Saisonspiele ihrer Vereine.

  • Sport im Inforadio

  • Fußball live

  • Das Inforadio-Fußball-Team

ARD-Olympia-Podcast

Draufgehalten

Spieler Thomas Müller (l-r) mit Meisterschale, Dieter Reiter (SPD), Oberbürgermeister von München, Spieler Robert Lewandowski, Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender der FC Bayern München AG, und Torwart Manuel Neuer mit DFB-Pokal beim Empfang für den FC Bayern München im Rathaus anlässlich des Double-Siegs. Der FC Bayern München gewann am Samstag (04.07.2020) das Pokalfinale in Berlin mit 4:2 gegen Bayer Leverkusen und holte damit das Double aus deutscher Fußball-Meisterschaft und Pokal. (Bild: dpa)
dpa

Dieser FC Bayern München ist nicht zu bezwingen

Der FC Bayern München hat zum 13. Mal das Double gewonnen - also die Deutsche Meisterschaft und den DFB-Pokal. Und es gibt nichts, was daraufhin deutet, dass sich an der Dominanz des Branchenprimus etwas ändern könnte - meint Kolumnist Thomas Kroh.

RSS-Feed
  • Szene des Spiels Bremen gegen Köln
    imago images / Poolfoto

    Schön war't nich jewesen

    Die Saison der Fußball-Bundesliga ist Geschichte. Dass sie überhaupt zu Ende gebracht wurde, hat unseren Kolumnisten Thomas Kroh an dieser Spielzeit am meisten überrascht. Was sonst noch in Erinnerung bleiben dürfte, darüber spricht er in Draufgehalten.

  • Florian Kohfeldt (SV Werder Bremen)
    imago images / Poolfoto

    Was ist grün und stinkt nach Fisch?

    Jahrzehntelang flogen Werder Bremen die Sympathien aus ganz Deutschland zu, weil sich der kleine Verein immer wieder den Großen entgegenstellte, selbst dem riesenhaften FC Bayern München. Doch am Sonnabend droht den Bremern nach 40 Jahren Bundesliga der Abstieg. Ein Abgesang von Thomas Kroh.

  • Fußballer von Bremen und Wolfsburg knien vor dem Spiel
    imago images / Poolfoto

    Richtiger Protest - falscher Zeitpunkt?

    Auch in der Bundesliga haben Spieler und Klubs nach dem Tod von George Floyd in den USA gegen Rassismus demonstriert. Ist das angemessen? Warum hier – und nicht beispielsweise nach dem Attentat von Hanau? Mit dieser Frage hat sich unser Kolumnist Thomas Kroh in seiner Kolumne "Draufgehalten" beschäftigt.

  • Bayern-Spieler bejubeln Sieg gegen Leverkusen
    Ralf Ibing /firo Sportphoto/POOL

    Der Matthäus-Effekt oder: Sieger gegen Poser

    Noch vor einem halben Jahr sah es so aus, als könnte die Dominanz der Bayern in der Bundesliga gebrochen werden. Doch jetzt ist wieder alles beim Alten und der FCB steht vor seiner achten Meisterschaft in Folge, der 30. Titel insgesamt. Thomas Kroh sucht nach Erklärungen.

  • Jonas Hofmann Borussia Moenchengladbach, li., gegen Marius Buelter Union Berlin, dahinter Stefan Lainer Borussia Moenchengladbach (Bild: imago images / Poolfoto)
    imago images / Poolfoto

    Union: Abstieg geht schneller als man denkt

    Der 1. FC Union Berlin hat in seiner ersten Bundesliga-Saison über viele Monate hinweg reichlich positive Schlagzeilen geliefert. Zum Ende der Spielzeit hin muss der Klub allerdings aufpassen, meint jedenfalls Fußball-Moderator Thomas Kroh in seiner Kolumne.

  • Herthas Vedad Ibisevic (r) bejubelt sein Tor zum 1:0 mit Dodi Lukebakio
    dpa

    Nur Bekloppte - und die Hertha

    Wir leben in absurden Zeiten. Wie meschugge das alles ist, wird sowohl im Alltag wie auch in den Stadien der Fußball-Bundesliga deutlich. Das hat jedenfalls Thomas Kroh beim Nachdenken über seine heutige Kolumne "Draufgehalten" festgestellt.

  • Eine Ordnerin steht mit einem Mundschutz vor dem Stadion an der Alten Försterei in Berlin-Köpenick. (Foto: imago/Jan Huebner)
    imago/Jan Huebner

    Respekt, Bundesliga!

    Die Fußball-Bundesliga hat in Zeiten von Corona als erste Liga einen Neustart hingelegt. Nicht unumstritten, aber weltweit beachtet. Auch unser Fußball-Moderator Thomas Kroh ist beeindruckt, wie Sie seiner Kolumne "Draufgehalten" unschwer entnehmen können.

  • Fussball mit Atemmaske
    imago images / Future Image

    Es ist doch nur Fussball

    Am Wochenende wird die Fußball-Bundesliga einen Neustart versuchen. Neun Spieltage sind in dieser Saison noch zu absolvieren. Fußball-Moderator Thomas Kroh sieht dem Unterfangen mit gemischten Gefühlen entgegen, wie er in seiner Kolumne "Draufgehalten" kommentiert.

  • 1500m-Läufer Niklas Kaul bricht erschöpft zusammen
    imago images / Sven Simon

    No Sports!

    Leistungssport ist offenbar ungesund. Denn laut einer Studie sterben Spitzen-Athleten häufig früher als normale Menschen. "Schöne Schiete", meint Inforadio-Sport-Moderator Thomas Kroh in seiner Kolumne Draufgehalten.

  • Spieler des SV Werder Bremen halten Abstand zueinander
    imago images / Nordphoto

    Das Konzept der DFL: Hauptsache Abstand

    Die Deutsche Fußball Liga (DFL) will die Bundesliga-Saison unbedingt zu Ende bringen. Deshalb hat sie ein Konzept vorgelegt, mit dessen Hilfe das Vorhaben in die Tat umgesetzt werden soll. Thomas Kroh hat sich für seine Kolumne Draufgehalten mit dem Papier beschäftigt.

  • Symbolbild: Pleitewelle im Fußball durch Corona
    imago images / Noah Wedel

    Die Bundesliga, Ebbe und Badehosen

    Im Februar hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) ihren 15. Umsatzrekord in Folge gemeldet. Die Gesamterlöse der deutschen Profi-Vereine betrugen 4,8 Milliarden Euro. Jetzt stehen Klubs wie Schalke 04 vor der Pleite. Wie kann das sein? Das fragt sich Thomas Kroh.

  • 1. Fussball Bundesliga, 1.FC Koeln - VfL Wolfsburg, 18.01.2020 (Bild: imago images / Beautiful Sports)
    imago images / Beautiful Sports

    Stehgeiger der Bundesliga: Clever oder faul?

    Sportjournalisten haben in diesen Zeiten unendlich viel Zeit, um sich mit allerlei Blödsinn zu beschäftigen. So geht es auch unserem Kolumnisten Thomas Kroh. Er widmet sich in seiner Glosse Draufgehalten einer ganz besonderen Spezies unter den Fußballern.

  • Fußballspieler Youssoufa Moukoko BVB (Bild: picture alliance/Revierfoto/ dpa)
    picture alliance/Revierfoto/ dpa

    Kurzlebige Wunderkind-Karrieren

    Kinderarbeit ist in Deutschland verboten – aber im Fall des BVB-Fußballwunderkindes Youssoufa Moukoko gibt es scheinbar eine ganz dringende Ausnahme, ärgert sich Sportreporter Thomas Kroh. Dabei zeigt eine Studie: Viele alternde Wunderkinder haben nichts von ihrem Ausnahmetalent. 

  • Katarina Witt gewinnt die Eiskunstlauf-Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 1988 in Calgary
    imago images / Laci Perenyi

    Sportliche Heimat, Ost-Edition

    Wenn ihn Katastrophen heimsuchen, dann besinnt sich der Mensch auf seine Wurzeln, also die Familie und die Heimat. Das wurde Thomas Kroh wieder einmal klar, als er im Nachrichten-Magazin "Der Spiegel" den Artikel eines Kollegen las.

  • Sport in abgesperrter Anlage (Bild: dpa/ Christoph Soeder)
    dpa/ Christoph Soeder

    Angriff der Covidioten

    Ja, auch in Zeiten von Corona darf und soll Sport im Freien getrieben werden - aber bitte unter Einhaltung der Abstandsvorgaben. Dass diese einem ganzen Haufen Schwachstromrüben egal zu sein scheinen, durfte Thomas Kroh jüngst im Park beobachten.

  • Mundschutz in einem Fußballnetz
    imago images / Noah Wedel

    Die Vorzüge eines fußballfreien Lebens

    Die Sportwelt steht still: Wegen der Corona-Pandemie wird es auf absehbare Zeit auch keine Fußball-Spiele geben. Ein Leben ohne Fußball: Ist das möglich? Thomas Kroh hat sich mit dieser Frage in seiner Kolumne Draufgehalten beschäftigt.

  • Spruchband gegen den DFB
    imago images / foto2press

    Der "Furor Teutonicus" durchzieht die Bundesliga

    Auch wenn sich die Proteste vielen Fangruppen gegen den DFB auf einer weniger aggressiven Ebene bewegen, als noch eine Woche zuvor: Noch immer stehen sie im Mittelpunkt der meisten Bundesliga-Spiele. Thomas Kroh meint dazu: Macht euch mal alle locker!

  • Der deutsche Boxer Abdulrahman Abu Lubdeh
    imago images / Bildbyran

    Solidaritätsbekundungen - nicht für jeden?

    Der Fußball-Mäzen Dietmar Hopp hat nach Anfeindungen große Solidarität erfahren, ebenso Hertha-Fußballer Jordan Torunarigha nach rassistischen Beschimpfungen. Anders ein Berliner Boxer. Zum Ärger von Thomas Kroh.

  • Leere Ränge beim Europa League - Spiel zwischen Wolfsburg und Malmö
    imago images / Jan Huebner

    Der egalste Club der Welt

    Es gibt interessante Fußballvereine, uninteressante Fußballvereine - und es gibt den VfL Wolfsburg: Einen Club, den nicht mal die eigenen Fans so richtig leiden können. Thomas Kroh über ein als Fußballverein verkleidetes Werbebudget.

  • Trainer von Manchester City, Pep Guardiola, sitzt im Spiel der Premier League der Wolverhampton Wanderers and Manchester City auf der Bank (Bild: dpa)
    dpa

    Königklassen-Bann: Totalschaden für das Image von ManCity

    Der europäische Fußballverband UEFA hat Manchester City für zwei Jahre aus allen Europa-Cup-Wettbewerben ausgeschlossen. Der Grund sind jahrelange Verstöße gegen das Financial Fairplay. Das ist mal ne Ansage, meint Draufgehalten-Kolumnist Thomas Kroh.

  • Herthas Dodi Lukebakio (l) und Jordan Torunarigha laufen nach der Niederlage enttäuscht über das Spielfeld.
    dpa

    Geht mal Pakete austragen, Ihr Heulsusen!

    Während die Verantwortlichen bei Hertha BSC von goldenen Zeiten als "Big City Club" träumen, liefert das kickende Personal beim 1:3 gegen Mainz einen Offenbarungseid ab - um dafür mit zwei freien Tagen belohnt zu werden. Da sind die Koordinaten verrutscht, meint Sport-Kolumnist Thomas Kroh.

  • Die U21-Fußballnationalmannschaft (Bild: imago images / Christian Schroedter)
    imago images / Christian Schroedter

    Biedermeier-Spielertypen im Bundesliganachwuchs

    Die Fußball-Bundesliga ist verrückt nach dem 19-jährigen Stürmer Erling Haaland von Borussia Dortmund. Der junge Norweger schießt ein Tor nach dem anderen. Ein Talent gleichen Kalibers der deutschen Nachwuchsvereine fehlt, bemängelt Kolumnist Thomas Kroh.

Abseits

Fußballfiguren stehen auf einem Kunstrasen, daneben liegen Tabletten (Bild: imago images / Shotshop)
imago images / Shotshop

Schmerzmittelmissbrauch im Fußball - Teil II

Um schnell nach einer Verletzung wieder auf dem Rasen zu stehen, nehmen Sportler Schmerzmittel. Einige Fußballspieler greifen aber auch schon vorsorglich zu Tabletten, das hat die Recherche der ARD-Dopingredaktion und von "Correctiv" aufgedeckt.

RSS-Feed
  • Fußball und Schmerzmittel. / imago images/Westend61
    imago images/Westend61

    Schmerzmittelmissbrauch im Fußball

    Zahlreiche Fußballprofis und Amateure nehmen regelmäßig Schmerzmittel, um trotz ihrer Blessuren einsatzfähig zu sein. Das zeigt eine Recherche der ARD-Dopingredaktion und von "Correctiv". Ärzte sind alarmiert, der DFB ist "schockiert".

  • Die Silhouette eines Schiedsrichters bei einem Fußball-Spiel (Quelle: imago images/Norbert Schmidt)
    imago images/Norbert Schmidt

    Der schwierige Job eines Schiedsrichters

    Beleidigungen, Anfeindungen, Bedrohungen: Schiedsrichter erleben immer wieder unschöne Dinge. Dabei geht nichts ohne sie. Stephanie Baczyk hat sich mit dem schwierigen Job von Schiedsrichtern auseinandergesetzt.

  • Szene aus dem Football-Spiel der Berlin Rebels gegen die Potsdam Royals (Foto: imago images / Matthias Koch)
    mago images / Matthias Koch

    American Football in Berlin und Brandenburg

    Sie heißen Adler, Bullets, Royals, Bears oder auch Bulldogs – die American Football Teams in Berlin und Brandenburg. Die Corona-Krise hat die schweren Jungs in diesem Jahr vorerst auch in die Knie gezwungen. Aber Matthias Gindorf weiß: Dieser Sport hat in der Region schon ganz andere Zeiten durchgemacht.

  • Skater und Radfahrer auf dedm Kronprinzessinnenweg in Berlin (Foto: imago images / Stefan Zeitz)
    imago images / Stefan Zeitz

    Die Krone Berlins

    Ganz langsam normalisiert sich auch das Sportleben in Stadt und Land. Zumindest draußen. Und da bietet sich eine Straße in Berlin an, die gerne als "die Krone der Stadt" bezeichnet wird: Der Kronprinzessinnenweg. Ob zu Fuß, auf Rollen oder Rädern - sobald es warm wird, ist dort immer was los. Thomas Hollmann war dabei.

  • Illustration: Bundesliga und Corona-Krise (Bild: dpa/ Stuart Franklin/ Getty Images Europe)
    dpa/ Stuart Franklin/Getty Images Europe

    Die ökonomische Zukunft des Fußballs

    Die Fußball-Bundesliga ist ein Wirtschaftszweig mit Milliardenumsätzen. Die Klubs leiden dementsprechend unter den ökonomischen Folgen der Corona-Krise, nicht wenige stehen kurz vor der Pleite. "Abseits" beleuchtet, wie der Profifußball dies abwenden könnte und was sich im Business ändern muss.

  • Haupttribüne des Jahnstadions in Berlin (Foto: imago images / Picture Point)
    imago images / Picture Point

    Der Jahn-Sportpark: Geschichte und Zukunft

    Der Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark hat viel gesehen in den vergangenen Jahrzehnten: Europapokalabende im Fußball, DDR-Meisterschaften in der Leichtathletik, Weltrekorde und tristen Amateurfußball. Nun soll das marode Stadion abgerissen und neugebaut sowie der Park drumherum saniert werden. Stephanie Baczyk über die Geschichte und Zukunft einer historischen Berliner Sportstätte

  • Ein Wanderer geht seines Weges (Foto: imago / Imagebroker)
    imago / Imagebroker

    Voll im Trend: Fastenwandern

    Immer mehr Deutsche fasten. Sie wollen einen Neustart für Körper und Geist - oder einfach nur ein paar überflüssige Pfunde loswerden. Vor allem Fastenwandern liegt im Trend, auch in Metropolen wie Berlin. Wolf-Sören Treusch ist mitgewandert.

  • Heimyoga (Quelle: imago-images)
    imago-images

    Fitness in Zeiten von Corona

    Die Fitnessstudios sind dicht, die Schwimmbäder auch und die Sportplätze ebenfalls. Wie man trotzdem fit durch die Coronakrise kommen kann? Stephanie Baczyk hat Tipps gesammelt.

  • Schachspiel
    imago/Westend61

    Faszination Schach

    Eigentlich klingt Schach furchtbar einfach: Ein Brett, zwei Spieler und 32 Figuren auf 64 Feldern. Doch dieses geistreiche Spiel bietet ein Vielzahl von Variationsmöglichkeiten, um den gegnerischen König in die Bredouille zu bringen. Und eben diese Vielzahl an Möglichkeiten macht einen Reiz aus, dem auch Friedrich Rößler erlegen ist.

  • Trainer Jügen Klopp
    dpa

    Wo sind die neuen Klopps?

    Nur zwei deutsche Trainer haben in diesem Jahrtausend mit einem prominenten Klub außerhalb Deutschlands große Titel gewonnen: Thomas Tuchel in Paris und der frischgekürte Welttrainer Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool. Der neue ARD-Film "Wo sind die neuen Klopps" blickt auf die Trainerausbildung beim DFB.

  • Im Gelben Trikot vor dem Deutschen Reichstag in Berlin Jelle Nijdam (Niederlande / Team Superconfex) - Tour de France 1987
    Augenklick/Roth

    Als die Tour de France... in Berlin startete!

    Einzigartige und manchmal auch verrückte Sportmomente in der Berliner Geschichte: Stephanie Baczyk hat in den Archiven gekramt und berichtet vom Start der Tour de France 1987 bis zum Parallel-Slalom-Weltcup auf dem Teufelsberg.

  • Die Eisschnellläuferin Judith Hesse (Foto: imago images / Bild13)
    imago images / Bild13

    Ohne Speed - Die Krise im deutschen Eisschnelllauf

    In Sachen Eisschnelllauf war Deutschland lange vom Erfolg verwöhnt. Doch seit mittlerweile zehn Jahren gab es keine olympische Medaille mehr zu feiern. Stattdessen mangelt es an Nachwuchs und an Strategien. Wolf-Sören Treusch hat sich mit der Krise beschäftigt.

  • Manuel Neuer nimmt einen Schluck aus einem riesigen Bierglas (Foto: Imago)
    imago images / Ulmer

    Flaschenpost aus der Bundesliga: Fußballer und Alkohol

    Alkohol und Fußball gehen bestens zusammen. Doch im Fall von einzelnen Spielern taten und tun sie das zu gut. Burkard Hupe berichtet von Fußballern zwischen Leistungssport und Alkoholismus.

  • Mannschaft von Tasmania Berlin in der Saison 1965/66
    imago images / Horstmüller

    Die anderen Berliner Bundesligisten

    Aktuell kann sich Berlin nicht an seinen beiden Bundesligaklubs Hertha und Union erfreuen. In der Corona-Zwangspause schaut rbb-Sportreporterin Stefanie Baczyk deswegen zurück auf die drei anderen Bundesligisten aus Berlin und ihre bewegten Jahre in der höchsten Spielklasse.

  • Alba gewinnt Korac-Cup 1995
    imago images / Camera 4

    Vor 25 Jahren: Alba Berlin gewinnt den Korac Cup

    Am 15. März 1995 hat Alba Berlin Geschichte geschrieben und als erster deutscher Basketballverein einen Europopokal gewonnen. Jakob Rüger blickt zurück.

  • Helmut Recknagel bei den Olympischen Spielen 1964 (Quelle: imago images/Horstmüller)
    imago images/Horstmüller

    Kalter Krieg und heiße Sprünge

    Vor 60 Jahren fanden die Olympischen Winterspiele im kalifornischen Squaw Valley statt. Mitten im Kalten Krieg trat in den USA eine gesamtdeutsche Mannschaft zum Skispringen an. So werden die Spiele auch zur Geschichte einer Freundschaft von zwei Skistars aus den beiden deutschen Staaten.

  • Ein Angler wirft die Rute aus (Quelle: Imago)
    imago sportfotodienst

    Faszination Angeln

    Schweigende alte Männer, die in schmutzigen Klamotten in die Ferne schauen und dabei eine Angel ins Wasser halten? Diese Zeiten sind vorbei. Angeln ist modern und jung geworden. Woran das liegt und wie die Szene der modernen Petri-Jünger tickt, erzählt Friedrich Rößler.

  • Ein Fahrzeug der österreichischen Polizei vor einer Haus (Foto: imago images / Eibner)
    imago images / Eibner

    Operation Aderlass: Ein Jahr danach

    Vor etwa einem Jahr wurde durch Untersuchungen in Deutschland und Österreich ein Dopingskandal rund um den Sportarzt Mark Schmidt bekannt. Was hat sich seit der "Operation Aderlass", bei der es um angebliches Blutdoping geht, getan?

  • Zei Läuferinnen im kenianischen Iten (Foto: imago images / imagebroker)
    imago images/imagebroker

    Kenia: Das Mekka der Läufer

    Kenia ist bekannt für seine Langstreckenläufer. Vor allem in der Höhenluft rund um den Ort Iten machen sich Profis und ambitionierte Amateure daran, ihre Grenzen auszureizen. Fabian Wittke hat sich unter die Laufenthusiasten gemischt.  

  • ARCHIV: Rollstuhl-Skater im Venice Skate Park in Kalifornien (Bild: imago images sportfotodienst)
    imago images sportfotodienst

    Adrenalin auf Rädern

    WCMX ist die Abkürzung für Wheelchair-Motocross - und heißt nichts anderes als Rollstuhlskaten. Ähnlich wie Skateboarder oder BMXer benutzen WCMXer ihren Rolli als Sportgerät und haben Spaß. Zwar bilden Rollstuhlfahrer in Skateparks und Hallen immer noch die Ausnahme, aber ihre Zahl wächst ständig.

  • Die Helme der Super Bowl-Kontrahenten Kansas City Chiefs und San Francisco 49ers (Bild: imago images/Icon SMI)
    imago images/Icon SMI

    Der Super Bowl: Mehr als nur ein Football-Endspiel

    Wenn die San Francicso 49ers und die Kansas City Chiefs aufeinandertreffen, geht es um mehr als das Endspiel um die NFL-Meisterschaft. Eine Milliarde Menschen werden den Super Bowl verfolgen. Was die Faszination ausmacht, dem ist Matthias Gindorf nachgegangen.

  • Eine Frau fährt auf einem Mountainbike durch einen Wald (Foto: Imago Images / Bo Van Wyk)
    Imago Images / Bo Van Wyk

    Der Wald - die größte Sportarena Deutschlands

    Ein Drittel der Fläche Deutschlands ist mit Wald bedeckt. Doch für Spaziergänger und Sportler wird es mitunter eng im Wald. Seine Unübersichtlichkeit bringt Probleme mit sich. Wolf-Sören Treusch hat sich in den Wald begeben.

  • Herthafans in der Ostkurve halten ein Plakat gegen Rassismus wegen Affenlauten gegen Jessic Ngankam (Bild: imago images / Contrast)
    imago images / Contrast

    Rassismus und Rechtsextremismus im Sport

    Immer wieder werden Sportler rassistisch beleidigt. Beim Fußball passiert das etwa durch Anhänger der gegnerischen Mannschaft. Außerdem versuchen Rechtsextremisten, gezielt den Fußball zu unterwandern. Abseits beschäftigt sich mit Rechtsextremismus im Sport.

  • Ein Cowboy auf einem Rind (Foto: imago images / Icon SMI)
    imago images / Icon SMI

    Rodeo und der Mythos vom Cowboy

    Cody im US-Bundestaat Wyoming gilt Welthauptstadt des Rodeos. Im Sommer kommen jeden Abend Hunderte Menschen in die Arena, um Cowboys dabei zuzusehen, wie sie auf wilden Pferden und Bullen reiten. Dazu viel Show rund um die Legende vom Wilden Westen. Auch Buffalo Bill, der mit seiner Wildwestshow sowohl in Amerika als auch in Europa das Bild des amerikanischen Westens geprägt hat, stammte aus Cody. Arthur Landwehr war dort und hat eine Show besucht.

  • Die thailändische Gewichtheberin Sukanya Srisurat (Foto: imago/UPI Photo)
    imago/UPI Photo

    Gewichtheben: Die Zerstörung eines olympischen Sports

    Weil Gewichtheben ein massives Dopingproblem hat, steht immer wieder ein Olympia-Rauswurf im Raum. Hinzu kommt mit Tamas Ajan ein zwielichtiger Präsident des Weltverbandes. Josef Opfermann blickt in die Abgründe einer traditionsreichen Sportart.

  • Wissenschaftlerin hält eine zytogenetische Aufnahme von Chromosomen
    imago images / ingimage

    Kampf ums Geschlecht: Die verstoßenen Frauen des Sports

    Seit mehr als 80 Jahren gibt es Geschlechtstests im Spitzensport. Sie sollen eine klare Grenze ziehen zwischen Frauen und Männern. Diese Regel treibt jedoch immer wieder Spitzensportlerinnen mit erhöhten Testosteronwerten dazu, sich lebensverändernden Operationen zu unterziehen.

  • Gina Lückenkemper während eines Rennens. Quelle: imago/Beautiful Sports
    imago/Beautiful Sports

    Go to Tokio to go: Hendrik Pekeler und Gina Lückenkämper

    Für Athleten bedeutet der Weg zu den Olympischen Spielen Entbehrungen, persönliche Krisen, aber auch Glücksmomente und Zwischenerfolge. Auf diesem Weg begleiten wir deutsche Spitzensportler wie Gina Lückenkämper und Hendrik Pekeler.

  • Sprintende Kinder (Foto: imago images / Camera 4)
    imago images / Camera 4

    Fitness-TÜV - Das deutsche Sportabzeichen

    Knapp eine Million Menschen machen jedes Jahr in Deutschland das Sportabzeichen. Viele Schüler oder Auszubildende tun es, weil sie müssen. Was aber treibt die anderen? Und was diejenigen, die freiwillig Zeiten stoppen und Weiten messen? Damit hat sich Sportreporter Thomas Jaedicke beschäftigt.

  • Max Hartung, Präsident des Vereins Athleten Deutschlands (Foto: imago images / Martin Hoffmann)
    imagio images / MArtin Hoffmann

    Athleten gegen das IOC

    Athleten Deutschland e.V. ist seit seiner Gründung vor zwei Jahren zu einer festen sportpolitischen Größe geworden. Mächtige Sportverbände haben Willens- und Durchsetzungskraft des Vereins schon zu spüren bekommen. Doch wer sind diese deutschen Athletenvertreter, und was wollen sie erreichen?

  • ARCHIV: Union Berlin und Hertha BSC Fans brennen Pyrotechnik ab (Bild: imago images/Jan Huebner)
    imago images/Jan Huebner

    Gefährdung oder Fankultur: Streitfrage Pyrotechnik

    Pyrotechnik ist ein Reizwort im deutschen Fußball. Für viele Fans gehört es dazu als Teil von Identität und Kultur. Andere sehen es als Gefahr, die mit Verboten und Strafverfahren verfolgt werden muss. Jakob Rüger und Friedrich Rößler haben sich mit den Riskien, der Faszination und einer mögliche Legalisierung der Pyrotechnik auseinandergesetzt.

Aktuelle Nachrichten von sportschau.de

RSS-Feed

rbb|24: Sportnachrichten aus der Region

RSS-Feed
  • Trainer Jürgen Klinsmann am Spielfeldrand (Bild: dpa/Laci Perenyi)
    dpa/Laci Perenyi

    "Es tut mir sehr leid" 

    Jürgen Klinsmann räumt Fehler bei Hertha-Abgang ein

    Erst überraschte Jürgen Klinsmann Mitte Februar alle - Verein inklusive - mit seinem Rücktritt via Facebook. Dann schoss er in einem internen Protokoll, das doch öffentlich wurde, scharf gegen die Verantwortlichen von Hertha BSC. Nun entschuldigt er sich.

  • Das Steffi-Graf-Stadion in Grunewald. Quelle: imago images/Nordphoto
    imago images/Nordphoto

    Interview | Tennis-Veranstalter Edwin Weindorfer 

    "Was auf der Adria-Tour passiert ist, ist völlig inakzeptabel"

    In Berlin schlagen ab dem 13. Juli Top-Tennisspieler auf - vor Zuschauern. Veranstalter Edwin Weindorfer spricht im Interview über den Reiz des Events und Ticketverkäufe. Party-Exzesse wie zuletzt auf der Adria-Tour möchte er unbedingt vermeiden.

  • Jack Culcy in einem Kampf - nächstes Jahr möchte der Berliner wieder um einen WM-Titel boxen. Quelle: dpa/Bernd Wende Sportfoto
    dpa/Bernd Wende Sportfoto

    Boxen während der Corona-Pandemie 

    Mit harten Schlägen durch die Krise

    Der Boxsport in Berlin will sich nicht ausbremsen lassen von der Corona-Krise. Bereits im Juni organisierte der noch junge Boxstall Agon einen Kampfabend. Ende August soll ein weiterer folgen - dann wieder mit Zuschauern. Und auch Jack Culcay wird wieder dabei sein.

  • Leverkusener Fans verabschieden ihre Mannschaft vor dem Spiel am Teamhotel. Quelle: rbb/Dobers
    rbb/Dobers

    Die kleinen Geschichten des Finaltags  

    "Holt den Pott, Jungs"

    Da das DFB-Pokalfinale als Geisterspiel ausgetragen wurde, fehlten die zehntausenden Fans, die für gewöhnlich das Stadtbild in Berlin am Pokalwochenende prägen. Gänzlich frei von Fanpräsenz war die Hauptstadt am Finaltag allerdings nicht. Von Marius Dobers

  • Die Bayern bejubeln den Gewinn des DFB-Pokals (Quelle: Jürgen Fromme / firo Sportphoto / POOL)
    Jürgen Fromme / firo Sportphoto / POOL

    4:2-Erfolg gegen Leverkusen 

    Bayern München ist zum 20. Mal DFB-Pokalsieger

    Keine Zuschauer, keine Stimmung, aber Titel zählt: Der FC Bayern ist am Samstag im Berliner Olympiastadion mit Abstand DFB-Pokalsieger geworden, zum 20. Mal. Die Münchner setzen sich mit 4:2 gegen Bayer Leverkusen durch. In der Stadt waren nur wenige Fans unterwegs.

  • Füchse-Manager Bob Hanning (Quelle: imago images/Andreas Gora)
    imago images/Andreas Gora

    Interview | Füchse-Manager Bob Hanning 

    "Meine Grundhaltung ist klar: Wir müssen spielen"

    200 Millionen Euro Nothilfe vom Bund bekommen die Profivereine - Fußball-Bundesligen ausgenommen - in der Corona-Krise. Davon profitieren auch die Füchse Berlin. Manager Bob Hanning erklärt, wie das Geld eingesetzt wird und spricht über die Zukunft der Liga.

  • Enttäuschte Potsdamerin Lara Prasnikar (Archiv). / imago images/foto2press
    imago images/foto2press

    Saisonrückblick | Turbine Potsdam 

    Gut, aber (noch) nicht gut genug

    Hinter Turbine liegt eine durchwachsene Saison. Die großen Klubs sind den Potsdamerinnen enteilt, mit Platz vier haben sie ihr Saisonziel letztlich aber erreicht. Darauf wollen sie nun aufbauen - und schielen sogar aufs internationale Geschäft.

  • Das Berliner Olympiastadion aus der Sicht vom Olympischen Platz. Bild: imago-images/Nordphoto
    imago-images/Nordphoto

    Endspiel ohne Fans 

    Berlin bereitet sich auf ein Pokalfinale der besonderen Art vor

    Wenn Bayern und Leverkusen am Samstagabend im DFB-Pokalfinale aufeinander treffen, wird es das erste deutsche Pokalendspiel ohne Fans sein. Die Vorbereitungen auf einen ungewöhnlichen Finaltag laufen - auch bei der Berliner Polizei. Von Simon Wenzel

  • Eine Bande mit der Aufschrift "Berlin United" (Foto: imago images / Matthias Koch)
    imago images / Matthias Koch

    Ambitionierter Sechtsligist 

    Wie geht es weiter bei Berlin United?

    Berlin United wollte hoch hinaus und den Berliner Fußball aufmischen. Doch nach dem Rücktritt des ambitionierten Präsidenten Stefan Teichmann steht der Sechstligist nun am Scheideweg. Von Mathias Ehlers

  • Oliver Ruhnert (imago images)
    imago images/O. Behrendt

    Union-Manager Ruhnert 

    Der magische Leisetreter

    Ob Gikiewicz, Andersson oder Trainer Fischer - Unions Klassenerhalt kennt viele Namen. Weniger häufig wird Oliver Ruhnert genannt. Dabei ist der Geschäftsführer Sport umso interessanter. Auch wegen seiner Widersprüche. Von Ilja Behnisch

  • Jahnsportpark (imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    Streit um geplanten Neubau 

    Abriss des Jahn-Stadions - übertrieben oder unabdingbar?

    Dass der Friedrich-Ludwig-Jahnsportpark neu gestaltet werden soll, steht seit Jahren fest - umstritten ist das Wie. Der größte Streitpunkt ist der geplante Abriss der Stadions. Bald könnte eine Entscheidung fallen. Von Stephanie Baczyk

  • Dirk Kunert, Ex-Trainer des Berliner AK (imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    Berliner AK nach Abgang von Trainer Kunert 

    Enttäuscht und hoffnungsvoll

    Der Wechsel von BAK-Trainer Dirk Kunert zu Drittliga-Absteiger Carl-Zeiss Jena sorgte für aufgebrachte Gemüter, auch weil er gerade erst seinen Vertrag verlängert hatte. Besonders Präsident Ali Han zeigt sich enttäuscht. Von Ilja Behnisch

  • Eine Eckfahne mit dem Wappen vom Energie Cottbus im Stadion der Freundschaft (Quelle: imago images / Picture Point)
    www.imago-images.de

    Regionalliga Nordost 

    Energie Cottbus startet früh in die Vorbereitung

    Energie Cottbus startet schon am kommenden Mittwoch mit der Vorbereitung auf die neue Regionalligasaison. Noch ist der Kader nicht komplett, aber die Lausitzer wollen gut vorbereitet in die anstehende Marathon-Saison gehen. Von Andreas Friebel

  • Urs Fischer auf einer Pressekonferenz nach der ersten Bundesliga-Saison von Union Berlin. Quelle: imago images/Matthias Koch
    imago images/Matthias Koch

    Urs Fischer zwei Jahre bei Union Berlin 

    Schweizer Ruhepol als Erfolgsgarant

    Urs Fischer feiert bei Union Berlin sein zweijähriges Dienstjubiläum. Unter seiner Regie spielen die Köpenicker äußerst erfolgreich. Dem Aufstieg in die Bundesliga folgte der souveräne Klassenerhalt. Fischer überzeugt mit einem ruhigen Führungsstil und taktischen Kniffen. Von Jonas Bürgener

  • Rolf Kutzmutz udn Sofian Chahed im Juni 2020. (Quelle: Turbine Potsdam)
    Turbine Potsdam

    Zusätzlich zu neuer Kooperation mit Hertha 

    Sofian Chahed ist neuer Turbine-Trainer

    Frauenfußball-Bundesligist Turbine Potsdam hat mit Sofian Chahed einen Nachfolger für den scheidenden Matthias Rudolph gefunden. Gleichzeitig geht der Klub auch noch eine Kooperation mit Hertha BSC ein.

  • Die Alba-Spieler Luke Sikma und Landry Nnoko jubeln über den Titel (Quelle: imago images/BBL-Foto)
    imago images/BBL-Foto

    Saisonrückblick | Alba Berlin 

    Endlich vollendet

    Nach fünf verlorenen Finals hat Alba Berlin sich in dieser Saison endlich belohnt. Mit dem Pokalsieg und der Meisterschaft wandern gleich zwei neue Trophäen in die Vitrine - und daran hat vor allem Trainer Aito Garcia Reneses großen Anteil. Von Lisa Surkamp

  • Sportdirektor Arne Friedrich und Geschäftsführer Michael Preetz sitzen auf der Hertha-Bank (Quelle: imago images/Contrast)
    imago images/Contrast

    Neuer Hertha-Sportdirektor 

    Friedrich sieht "keine Entmachtung" von Preetz

    Arne Friedrich ist bei Hertha BSC vom Performance Manager zum Sportdirektor aufgestiegen. Im Gespräch erzählt er von den Aufgaben seiner neuen Position und der Rollenverteilung mit Micheal Preetz - und schwärmt von Trainer Labbadia.

  • Niels Giffey auf dem Weg zur Pokalübergabe nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft. Quelle: imago images/BBL-Foto
    imago images/BBL-Foto

    Interview | Alba-Kapitän Niels Giffey 

    "Der Pokal steht bei mir zu Hause auf dem Esstisch"

    Alba ist zum ersten Mal seit 12 Jahren Deutscher Basketball-Meister. Am Tag nach dem großen Erfolg spricht Kapitän Niels Giffey im Interview über die Titel-Party, die Erfolgsfaktoren, die Alba diese Saison stark gemacht haben, und die Rolle von Trainer Aito.

  • Der Berliner Maximilian Schachmann jubelt beim Überqueren der Ziellinie. / imago images/Panoramic International
    imago images/Panoramic International

    Interview | Berliner Rad-Profi Maximilian Schachmann 

    "Mit Radrennen an sich hatte das nicht viel zu tun"

    Für den Berliner Rad-Profi Maximilian Schachmann geht in einigen Wochen nach der Corona-Pause die Saison weiter. Der eigentliche Plan ist über den Haufen geworfen. Mit rbb|24 spricht er über die neuen Ziele, die Tour de France - und virtuelle Radrennen.

  • Union-Trainer Urs Fischer (imago images/Bernd König)
    imago images/Bernd König

    Rückblick auf Unions Bundesliga-Premierensaison 

    Schlussendlich Klassenerhalt

    Abgestempelt als Abstiegskandidat fightet sich der 1. FC Union zum Klassenerhalt, bleibt auch bei Niederlagen-Serien unter der Saison gelassen. Das ist vor allen Dingen der Verdienst von Trainer Urs Fischer und seiner Schweizer Unaufgeregtheit. Von Stephanie Baczyk

Sport aus der Region in Zahlen

  • Torsten Mattuschka, Ronny Garbuschewski, Anton Makarenko, Tim Kleindienst, Thomas Hübener v.L. beim Torjubel am 21.3. (Quelle: Imago/Matthias Koch)
    imago sportfotodienst

    Fußball - Ligen und Ergebnisse

    Hier finden Sie aktuelle Ansetzungen, Ergebnisse und Tabellen von der Bundesliga bis hin zu den Kreisligen in Berlin und Brandenburg.  

  • Paul Drux (Füchse) im Zweikampf mit Joao Ferraz (Porto) (Quelle: imago/Contrast)
    imago sportfotodienst

    Handball

    Aktuelle Tabellen und Ergebnisse aus den Ligen.

  • Alba Berlin - Telekom Baskets Bonn (Quelle: imago/Foto: Camera 4)
    imago sportfotodienst

    Basketball

    Aktuelle Tabellen und Ergebnisse aus den Ligen.

  • Eishockey: Bully zwischen den DEG Metro Stars und den Eisbären Berlin (Archivbild von 2009: dpa)
    dpa

    Eishockey

    Aktuelle Tabellen und Ergebnisse aus den Ligen.

  • BR Volleys im Spiel gegen Zenit Kasan (Bild: IMAGO/Sebastian Wells)
    imago sportfotodienst

    Volleyball

    Aktuelle Tabellen und Ergebnisse aus den Ligen.

  • Jockeys reiten auf ihren Pferden am 06.04.2014 in Berlin auf dem Gelände der Pferderennbahn in Hoppegarten über die Ziellinie (Quelle: dpa)
    dpa

    Mehr Sport

    Aktuelle Tabellen und Ergebnisse aus den Ligen.

RSS-Feed