T34 und Soldaten der Roten Armee am Brandenburger Tor
pa
Bild: pa Download (mp3, 21 MB)

Geschichte - Kriegsende in Berlin: "Es ist vorbei! Der Krieg ist aus! Das wars!"

Als Peter Leonhard Braun 1945 den Befehl erhielt, sich beim Volkssturm in Posen zu melden, desertierte er und floh zu seiner Mutter nach Berlin, wo er das Kriegsende erlebte. Der Journalist erinnert sich bis heute mit Schrecken an die Nacht, als russische Soldaten in das Wohnhaus eindrangen: "Türen eintreten, du hörest sie schreien (…) Es war grauenhaft". Von Harald Asel

Auch in der Sendung: Spielleiter Christian Stückl über die Passionsspiele Oberammergau und die Vermeidung antijüdischer Stereotype.

Auch auf rbb24inforadio.de

Zeitzeugin Ruth Winkelmann hat den Holocaust überlebt
dpa-Zentralbild

Vis à vis - Ruth Winkelmann: Erinnerungen an das Ende eines Krieges

Ruth Winkelmann ist Jüdin und überlebte den Zweiten Weltkrieg in Berlin. In diesen Tagen - kurz vor dem Jahrestag der Befreiung am 8. Mai 1945 - sind die Erinnerungen der 93-Jährigen besonders wichtig. Denn in Europa herrscht wieder Krieg. Von Oliver Noffke