Eisbär auf einer Scholle
IMAGO / Panthermedia
Bild: IMAGO / Panthermedia Download (mp3, 25 MB)

Vis à vis - Klimaforscher Stefan Rahmstorf: Was bedeuten "3 Grad mehr"?

"3 Grad mehr" – so lautet der Titel eines Buches zum Thema Erderwärmung, an dem auch Stefan Rahmstorf vom Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung mitgeschrieben hat. Matthias Bertsch hat sich mit ihm darüber unterhalten, was "3 Grad mehr" für unseren Planeten und die Menschen darauf bedeuten würde.

Porträt des Klimaforschers Stefan Rahmstorf
Klimafolgenforscher Stefan Rahmstorf | Bild: IMAGO / IPON

Die Erderwärmung muss auf deutlich unter 2 Grad, möglichst 1,5 Grad gegenüber dem vorindustriellen Niveau begrenzt werden. Das ist der Kern des Pariser Abkommens, auf das sich die Staatengemeinschaft vor bald sieben Jahren geeinigt hat.

Doch es spricht wenig dafür, dass wir dieses Ziel auch erreichen. Im Gegenteil, im Moment sind wir auf dem Weg in Richtung "3 Grad mehr". So lautet auch der Titel eines Buches, das vor kurzem erschienen ist. Einer der Autoren ist der Klimaforscher Stefan Rahmstorf vom Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung. Matthias Bertsch hat sich mit ihm darüber unterhalten, was "3 Grad mehr" eigentlich bedeutet.

Buchtipp

"3 Grad mehr"
Herausgegeben von Klaus Wiegandt
Mit Beiträgen unter anderem von Stefan Rahmstorf, Hans J. Schellnhuber und Jutta Allmendinger
Erschienen im Oekom Verlag