v. l. n. r.: Prof. Dr. Benedikt Schmidt, Prof. Dr. Christoph Jäger, Prof. Dr. Katharina Pyschny, Prof. Dr. Georg Essen, Prof. Dr. Günther Wassilowsky, Prof. Dr. Teresa Schweighofer (Bild: HU Berlin / P. Plum)
HU Berlin / P. Plum
Bild: HU Berlin / P. Plum Download (mp3, 21 MB)

Religion und Gesellschaft - Ein neues Institut für die Religionslehrer von morgen

An der Humboldt-Universität in Berlin hat ein neues Zentralinstitut für katholisch Theologie eröffnet. Die meisten der 90 Studierenden wollen Religionslehrerin oder Religionslehrer werden. Erstaunlich viele hatten vorher nichts mit der katholischen Kirche zu tun. Woher kommt die Neugier auf katholische Theologie? Von Ursula Voßhenrich

Auch auf rbb24inforadio.de

Der ehemalige Fußballprofi Marcus Urban (l) kommt mit seinem Ehemann Jens zum Gottesdienst am Vorabend des Christopher Street Day.
dpa

Das Forum - Homophobie: Ein Grundproblem der Weltreligionen?

Ob griechisch-orthodox oder römisch-katholisch, freikirchlich, Muslim oder Jude, Hindu oder Zeuge Jehovas – wer in einer Religionsgemeinschaft offen queer leben will, erfährt Druck im Innern der Institutionen wie von außen. Über ein Grundproblem der Weltreligionen diskutiert Harald Asel mit seinen Gästen.