Frau liegt im Bett und schläft
IMAGO / Addictive Stock
Bild: IMAGO / Addictive Stock Download (mp3, 2 MB)

100 Sekunden Leben - Fleißig, pünktlich, Langschläferin

Ist das schon eine Identitätskrise? Jahrelang hielt sich Inforadio-Kolumnistin Doris Anselm für eine Frühaufsteherin. Inzwischen muss sie einsehen: Ihr Selbstbild lag völlig daneben. Aber was sagt es wirklich über uns aus, ob wir "Eule" oder "Lerche" sind?

Falls Sie diese Kolumne nicht zu einer beliebigen Uhrzeit als Podcast hören, sondern im Radio, also mittwochs um kurz nach acht Uhr früh, dann schlafe ich wahrscheinlich noch. Es ist mir peinlich, das zuzugeben. Denn ich bin sehr fleißig und diszipliniert. Manchmal gar streberhaft, geradezu preußisch. Und weil die gesellschaftlichen Bilder sind, wie sie sind, glaubte ich lange, ich sei damit automatisch auch Frühaufsteherin. So ein fester Glaube kann einen ziemlich weit tragen. Das wissen wir, seit Jesus damals mit flottem Schritt die Abkürzung über den See Genezareth genommen hat, ohne auch nur nasse Socken zu kriegen.

Mein Glaube trug mich fast zehn Jahre lang durch einen Radiojob, für den ich um vier Uhr früh aufstand. Irgendwann hat dann aber mein Körper sehr deutlich gesagt, ich könne ihn mal. Ich könne ihn mal bitte morgens etwas länger liegenlassen. Das tat mir wirklich gut, nur: Seitdem hadere ich öfters mit meinem Selbstbild in Sachen Arbeits-Ethos. Man will ja irgendwo dazugehören. Als Autorin, das heißt Künstlerin, dürfte ich in Sachen Schlafrhythmus höchstens noch das Bild vom wahnsinnigen, Nächte durcharbeitenden Genie in Anspruch nehmen. Bin ich aber auch nicht; ich arbeite ganz langweilig am Vormittag am besten.

Die Forschung hat inzwischen großzügigerweise zwei Aufstehtypen identifiziert, "Eulen" und "Lerchen", die zwar beide nicht auf mich passen, die aber immerhin gleichwertig seien in Sachen Produktivität. Nun ja. Es gehört wohl zur Selbsterkenntnis, in allen möglichen Bereichen immer wieder festzustellen, dass man sein eigener Typ ist. Mein Nachname hat mir da diesmal auf die Spur geholfen. Jetzt sag ich mir im Zweifel über das leidige Aufstehthema nämlich einfach: Ich bin keine "Eule" und keine "Lerche" – sondern eben eine Anselm.