Buchcover und Porträt_Pavol Rankov "Der Kleine Donaukrieg"_foto: Verlag danube books/Ján Belák
Verlag danube books/Ján Belák
Bild: Verlag danube books/Ján Belák Download (mp3, 34 MB)

Starke Sätze - Dystopie eines fiktiven Grenzkonflikts: "Der Kleine Donaukrieg"

Territorien ließen sich nicht entlang der ethnischen Zugehörigkeit der Bevölkerung teilen, sagt der slowakische Autor Pavol Rankov. In seinem politischen Thriller entwirft er die Vision eines ethnisch-religiösen Kriegskonflikts ohne klare Frontlinien - im Grenzgebiet zwischen der Slowakei und Ungarn. Von Stephan Ozsváth

buchinfos

Pavol Rankov: Der Kleine Donaukrieg
aus dem Slowakischen übersetzt von Slávka Rude-Porubská
276 Seiten, 24,00 Euro
Verlag: danube books

Dinçer Güçyeter: Unser Deutschlandmärchen
216 Seiten, 25,00 Euro
Verlag: mikrotext