Schriftsteller Franz Fühmann (1922-1984) bei einem Vortrag im Jahr 1977 anlässlich der Übergabe des ehem. Hauses der Volkskammer der DDR in Ost-Berlin an die Akademie der Künste. foto: picture alliance / akg-images
picture alliance / akg-images
Bild: picture alliance / akg-images Download (mp3, 30 MB)

Starke Sätze - Franz Fühmann zum 100. Geburtstag: "Er konnte nicht existieren, ohne ständig zu schreiben"

In der DDR war Franz Fühmann einer der wichtigsten Schriftsteller - einer, der vom Nazi zum Sozialisten wurde und sich mit der eigenen Schuld lebenslang auseinandersetzte. Nadine Kreuzahler hat sich mit dem Literaturwissenschaftler Roland Berbig über sein Werk und Leben unterhalten.

Uwe Wittstock: Franz Fühmann. Wandlung ohne Ende. Eine Biografie
112 Seiten, 16,00 Euro
Hinstorff Verlag

Franz Fühmann: Mein letzter Flug. Roman einer Jugend unter Hitler in acht Erzählungen
196 Seiten, 18,00 Euro
Hinstorff Verlag

Franz Fühmann: Zweiundzwanzig Tage oder Die Hälfte des Lebens
224 Seiten, 15,50 Euro
Hinstorff Verlag

Christa Wolf, Franz Fühmann: Monsieur – wir finden uns wieder
Briefe 1968–1984

Herausgeberin: Angela Drescher
200 Seiten, 24,00 Euro
Aufbau Verlag