Die Cover der sechs Bücher der Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2022: Fatma Aydemir («Dschinns», l-r), Kristine Bilkau («Nebenan»), Daniela Dröscher («Lügen über meine Mutter»), Jan Faktor («Trottel»), Kim de l'Horizon («Blutbuch») und Eckhart Nickel («Spitzweg»). foto: Börsenverein des Deutschen Buch/picture alliance
Börsenverein des Deutschen Buch/picture alliance
Bild: Börsenverein des Deutschen Buch/picture alliance Download (mp3, 5 MB)

Kultur - Ausgewogen und vielstimmig: Shortlist Deutscher Buchpreis

Sechs Romane der Longlist hat die Jury des Deutschen Buchpreises nominiert. Jetzt geht es ins Rennen um den besten Roman 2022, der zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse verkündet wird. Die Auswahl sei ausgewogen, zeige Willen zur Vielstimmigkeit, sagt rbb-Literaturredakteurin Anne-Dore Krohn.

Shortlist des Deutschen Buchpreises 2022

Fatma Aydemir: Dschinns (Carl Hanser)
Kristine Bilkau: Nebenan(Luchterhand)
Daniela Dröscher: Lügen über meine Mutter (Kiepenheuer & Witsch)
Jan Faktor: Trottel (Kiepenheuer & Witsch)
Kim de l'Horizon: Blutbuch (DuMont)
Eckhart Nickel: Spitzweg (Piper)