Zwei Frauen aus Kasachstan machen ein Selfie vor dem Brandenburger Tor in Berlin.
dpa
Bild: dpa Download (mp3, 7 MB)

Interview - Silvester in Berlin: "Fast wieder auf dem Niveau von 2019"

Zum Jahreswechsel war Berlin für Touristen lange Zeit besonders beliebt - dann kam die Corona-Pandemie. In diesem Jahr sei das alte Niveau fast wieder erreicht, sagt Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin - obwohl die Silvesterparty am Brandenburger Tor deutlich kleiner ausfällt.

"Wir sind fast wieder auf dem Niveau von 20219", sagt Kieker. Man werde wieder an alte Traditionen anknüpfen. Bei Menschen aus den Niederlanden, Dänemark und Italien sei Berlin als Urlaubsziel besonders beliebt. "Und die größte Gruppe aus dem Ausland 2022 waren die Amerikaner - erstmalig", sagt Kieker.

Kieker: Auslastung in Hotels von bis zu 90 Prozent

 

Man rechne in den Hotels über den Jahreswechsel mit einer Auslastung von 80 bis 90 Prozent, so Kieker. Das sei ein gutes Zeichen.

Die Party auf dem Pariser Platz sei mit 2500 Tickets kleiner geplant worden, weil die Corona-Lage vorab noch nicht absehbar gewesen sei. Dennoch sei er sehr froh, dass die Bilder feiernder Menschen vor dem Brandenburger Tor nun wieder um die Welt gehen würden. "Das ist die beste Werbung für unsere Stadt", so Kieker.

Auch auf rbb24inforadio.de

Symbolbild: verschiedene Feuerwerkskörper.
picture alliance / Andreas Franke

Interview - Silvester: Polizei Berlin setzt 1100 Einsatzkräfte zusätzlich ein

In dieser Silvesternacht in dürfen erstmals seit drei Jahren wieder Raketen und Böller gezündet werden. Die Berliner Polizei rechne mit vielen feiernden Menschen und viel Feuerwerk, sagt Polizeisprecherin Anja Dierschke. Deswegen seien 1100 Beamtinnen und Beamte zusätzlich im Einsatz.

Böller am Silvesterabend
picture alliance/dpa/ Patrick Pleul

Interview - Feuerwehr rechnet mit sehr vollen Rettungsstellen an Silvester

Der Bundesverband Pyrotechnik erwartet eine große Nachfrage nach Silvester-Feuerwerk. Das sieht die Berliner Feuerwehr mit Sorge - und warnt vor einem großen Andrang in den ohnehin belasteten Rettungsstellen. 1500 Einsatzkräfte werden rund um den Jahreswechsel im Einsatz sein. Von Anke Michel

Feuerwerk über dem Brandenburger Tor in Berlin.
Bildagentur-online

Rückblick und Ausblick - Silvester 2022

Das Ende eines Jahres ist auch oft eine Zeit der Besinnung: auf die vergangenen Monate, auf Neues im kommenden Jahr - und manchmal ist es auch genau die richtige Zeit, um sich auf aktuelle Krisen zu fokussieren und sich genauer damit zu befassen. All das tun wir beim rbb24 Inforadio am Silvestertag - und auch unsere kleinen Radiopannen in diesem Jahr fehlen natürlich nicht.