Die neuen Stadionpläne des 1. FC Union Berlin
IMAGO / Matthias Koch
Bild: IMAGO / Matthias Koch Download (mp3, 6 MB)

Interview - Bürgermeister Igel (SPD): "Richtiger Zeitpunkt" für Unions Stadionpläne

Union Berlin baut sein Stadion aus und reißt dafür die von den eigenen Fans gebauten Tribünen ab. Für den Umbau habe man viele Probleme lösen müssen, sagt der Bürgermeister von Treptow-Köpenick, Oliver Igel (SPD). Er sei sehr froh, dass das Vorhaben mit dem Verein nun gelinge.

"Es sind natürlich große Brocken zu bewegen gewesen", sagt Igel. Als Beispiel nennt er, wie der Verkehr in Köpenick abgewickelt wird, wenn doppelt so viele Zuschauende in das Stadion kommen.

"Ich finde, dass sehr viele intelligente Wege gefunden wurden, um den Verkehr zu bewältigen." Dazu zählt Igel den Bau des Regionalbahnhofs Köpenick. Gleichzeitig betont er: "Es muss einen Verkehrsmix geben.“ Sehr viele Menschen würden auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad kommen. Der Verein werde außerdem ein neues Parkhaus bauen.

"Da kann ich also ruhig schlafen"

 

Die Senatsverkehrsverwaltung habe sich zu dem neuen Verkehrskonzept bekannt. Igel geht davon aus, dass infolge des Stadionumbaus und durch das neue Verkehrskonzept keine zusätzlichen Kosten für seinen Bezirk entstehen. "Ich habe noch keine Anforderungen bekommen, dass ich da Geld bezahlen soll.“ Er halte das für nicht notwendig. "Da kann ich also ruhig schlafen“, so Igel.

Zum Zeitpunkt der Ankündigung des Stadionumbaus sagt der Bezirksbürgermeister: "Union ist jetzt in einer idealen Situation: Sportlich, wirtschaftlich läuft es herausragend gut.“ Deshalb müsse der Verein den nächsten Schritt gehen. "Insofern ist es jetzt der richtige Zeitpunkt, die Dinge anzugehen. Welche Hürden dabei noch auf dem Weg zu bewältigen sind, das werden wir dann sehen.“

Auch auf rbb24inforadio.de

Das geplante neue Stadion An der Alten Försterei von innen (Quelle: 1. FC Union Berlin e.V.)
1. FC Union Berlin e.V.

Sport - Der 1.FC Union macht seit Jahren nahezu alles richtig

Der 1.FC Union ist dem Stadtrivalen Hertha BSC nicht nur sportlich enteilt - während sich Hertha seit Jahren mit Plänen zu einem Stadioneu- oder -umbau herumschlägt, machen die Köpenicker auf beeindruckende Weise Nägel mit Köpfen. Von Lars Becker