Symbolbild zu Spritpreisen und Tanken an der Tankstelle
dpa
Bild: dpa Download (mp3, 7 MB)

Interview - Verbraucherzentrale: Tankrabatt könnte eigentlich langsam auslaufen

Drei Monate lang konnten Autofahrerinnen und Autofahrer von einer niedrigen Energiesteuer an der Tanksäule profitieren. Marion Jungbluth von der Verbraucherzentrale Bundesverband ist sich nicht sicher, dass der Tankrabatt auch immer ankam - und meint: Das sei ein Fall für das Bundeskartellamt.

Nach Meinung von Marion Jungbluth vom Bundesverband der Verbraucherzentralen im Team Mobilität und Reisen muss sich das Bundeskartellamt noch mit dem Tankrabatt und seinen Folgen beschäftigen. Es sei nicht sicher, dass die Ersparnis in den letzten drei Monaten wirklich eins zu eins an die Kundinnen und Kunden weitergegeben wurde.

Verbraucherzentrale: Tankstellenbetreiber können sich mit günstigem Sprit eingedeckt haben

 

Vielleicht sei der Tankrabatt auch dazu genutzt worden, "um Rekordgewinne einzufahren", so Jungbluth. "Die Unternehmen hätten jetzt auch die Möglichkeit, den Tankrabatt langsam auslaufen zu lassen und die Spritpreise nicht ganz so krass ansteigen zu lassen." Denn etwa viele Tankstellenbetreiber hätten sich vor dem Ablauf am 1. September mit günstigem Sprit eingedeckt.

Diese Szenarien müssten kontrolliert werden, meint die Verbraucherschützerin. Es gebe den Verdacht, dass der Wettbewerb nicht funktioniere. "Das Bundeskartellamt ist gefragt."