Rauch steigt über einem Explosionsort auf der Krim auf.
picture alliance/dpa/AP
Bild: picture alliance/dpa/AP Download (mp3, 8 MB)

Interview - Baldige Rückeroberung der Krim? Stegner (SPD) skeptisch

Im Online-Gipfel zur Zukunft der Krim hat der ukrainische Präsident Selenskyj bekräftigt, die Halbinsel zurückerobern zu wollen. SPD-Außenpolitiker Ralf Stegner, sagt, es sei offen, ob das tatsächlich so komme. Er habe zudem Zweifel, dass das Kriegsende wahrscheinlicher werde, wenn die Krim in Diskussionen einbezogen werde.

Aus der Ferne sei die Wahrscheinlichkeit einer baldigen Rückeroberung der Krim schwer zu beurteilen, sagt Ralf Stegner, der für die SPD im Auswärtigen Ausschuss des Bundestags sitzt. "Dass das der Wunsch der Ukraine ist, das ist ja nachvollziehbar. Aber ob es tatsächlich so kommt, da wäre ich vorsichtig in der Einschätzung."

Lösung für Krim in möglichen Verhandlungen über Kriegsende?

 

Zudem zeigte sich Stegner skeptisch, dass die Krimfrage zusammen mit einer Diskussion über das Ende des Kriegs in der Ukraine gelöst werden könne. "Ich habe ein bisschen Zweifel, dass es wahrscheinlicher wird, den Krieg zu beenden, wenn die Krim da einbezogen wird, in das, was da diskutiert wird", sagt der SPD-Außenpolitiker.

Er wünsche sich Verhandlungen über ein Kriegsende, aber danach sehe es aktuell nicht aus. "Und nichts macht es ja wahrscheinlicher, dass der Krieg schneller endet, wenn die Krimfrage auch noch einbezogen wird."

Auch auf rbb24inforadio.de

Ein Badestrand auf der Krim, im Hintergrund sind Rauchwolken zu sehen.
IMAGO / ITAR-TASS

Interview - Krim-Konferenz - Expertin: Lösungen liegen weit in der Zukunft

Am Dienstag findet eine Online-Konferenz zur Zukunft der Krim statt. Für Sarah Pagung, Expertin für russische Außen- und Sicherheitspolitik bei der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik, geht es dabei vor allem um ein politisches Symbol. Möglichkeiten für eine Lösung des Konflikts lägen weit in der Zukunft.