Galaxienhaufen SMACS 0723, aufgenommen mit dem James-Webb-Weltraumteleskop des NASA (Bild: Space Telescope Science Institut/NASA/ESA/CSA/dpa)
Space Telescope Science Institut/NASA/ESA/CSA/dpa
Bild: Space Telescope Science Institut/NASA/ESA/CSA/dpa Download (mp3, 9 MB)

Interview - James-Webb-Teleskop: "Wir wollen wissen, woher wir kommen"

Mit dem James-Webb-Weltraumteleskop kann die Menschheit 13 Milliarden Jahre zurückblicken. Die US-Weltraumagentur Nasa hat am Dienstag die ersten Bilder des Teleskops präsentiert. Ein Ziel sei es, schwache Galaxien am Rande des beobachtbaren Universums zu erfassen, sagt Martin Roth vom Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam.