Windräder stehen hinter einem Rapsfeld in der Region Hannover.
Bild: dpa

Interview - Scheer (SPD): "Erneuerbare viel schneller ausbauen als bisher"

Die EU-Kommission will am Mittwoch ein Gesetzespaket vorstellen, das die europäische Energieversorgung umstellen und diversifizieren soll. Der wichtigste Faktor für die Unabhängigkeit von russischen Rohstoffen sei der Ausbau erneuerbarer Energien, sagt die energiepolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Nina Scheer.

"RePowerEU" heißt der Plan, mit dem die EU-Kommission die Energieversorgung sichern will. Schnellere Genehmigungsverfahren für Erneuerbare, neue Quellen für die Gasversorgung oder mehr Solaranlagen stehen in dem Papier. Von der EU-Kommission heißt es, wenn die Pläne umgesetzt würden, könne man bis zu zwei Drittel der Gasmenge, das Russland letztes Jahr geliefert hat, innerhalb eines Jahres einsparen.

Scheer: Loslösung von fossilen Rohstoffen

 

 

"Es steht und fällt damit, dass wir die erneuerbaren Energien in einem viel schnelleren Tempo als bisher ausgebaut bekommen", sagt Scheer. Das sei der entscheidende Faktor, denn es gehe nicht nur um eine kurzfristige Loslösung von fossilen Energien. Auch vor dem russischen Angriff auf die Ukraine habe es bereits eine Preiskrise bei den fossilen Rohstoffen gegeben. "Wir müssen uns auch unabhängig von diesen aktuellen Ereignissen klarmachen, dass je länger wir an diesen fossilen Energien kleben, desto teurer wird's", so Scheer.