Passagiere stehen am Flughafen Berlin Brandenburg „Willy Brandt“ (BER) vor der Sicherheitskontrolle Schlange.
dpa
Bild: dpa Download (mp3, 8 MB)

Interview - Reiseverband: "Die Reiselust ist zurück"

In Berlin und Brandenburg sind Osterferien - für viele eine Zeit zum Reisen. Nach zwei Jahren Pandemie blickt die Reisebranche optimistisch in die Zukunft, sagt Kerstin Heinen, Sprecherin des Deutschen Reiseverbands (DRV). Besonders das Bedürfnis nach Sonne, Strand und Meer bei den Deutschen sei groß.

Der Tourismus ist eine der Branchen, die die Pandemie besonders hart getroffen hat. Ob die Flaute komplett überwunden sei, lasse sich noch nicht ganz sicher sagen, so Heinen. "Was wir aber definitiv sehen ist: Die Reiselust ist nach zwei Jahren Pandemie zurück", betont die DRV-Sprecherin.

Insolvenzwelle in der Branche ausgeblieben

 

Laut Heinen besonders hoch im Kurs bei den Deutschen: Sonne, Strand und Meer. Über die Osterferien seien etwa Mallorca, die Türkei, die Kanaren und Ägypten gut gebucht. Auch bei den Fernreisen gehe es bergauf, wieder mehr Menschen buchten eine Reise auf die Malediven, in die Dominikanische Republik oder die USA.

Insgesamt seien die deutschen Reiseveranstalter recht gut durch die Pandemie gekommen, so Heinen. "Wir sind sehr froh, dass es die umfassenden Wirtschaftshilfen der Regierung gegeben hat." Eine große Insolvenzwelle in der Tourismusbranche sei dadurch ausgeblieben.

Auch auf rbb24inforadio.de