Frühling in Berlin, Görlitzer Park
IMAGO / Jürgen Held
Bild: IMAGO / Jürgen Held Download (mp3, 11 MB)

Reporter - Ehrenamtliche im Görlitzer Park: Der Parkrat wird neu gewählt

Der "Görli", wie der Görlitzer Park in Kreuzberg liebevoll genannt wird, ist ein Mikrokosmos großstädtischen Lebens. Um das Zusammenleben im Park zu organisieren, gibt es den "Parkrat". Der wird nun neu gewählt. Von Wolf Siebert

Den Görlitzer Park gibt es eigentlich nur, weil sich Ende der 1980er-Jahre Bürgerinnen und Bürger dafür eingesetzt haben, dass aus dem Bahngelände in Kreuzberg ein Park wird.

Heute ist dieser Park ein Mikrokosmos großstädtischen Lebens: Kinderbauernhof und Sportanlagen, Schwarz-Licht-Minigolf und Community Garden, Bühne für Individualisten und Partymacher, Drogenhandel, Schlafplatz für Wohnungslose.

Das Engagement der Bürgerinnen und Bürger gibt es noch immer: In einem "Parkrat" arbeiten sie an Ideen, wie das Zusammenleben im Park besser funktionieren kann. Die Amtszeit des "Parkrats" geht nun zu Ende, die Bewerbungsfrist für den neuen Rat endet in wenigen Tagen.

Wenn Sie Interesse haben, für den neuen Parkrat zu kandidieren:

Hier geht es zur Homepage des Parkrats.