Anlagen auf dem Industriegelände der PCK-Raffinerie GmbH in Schwedt (Bild: dpa)
dpa
Bild: dpa Download (mp3, 16 MB)

Das Neueste aus der Region - 02.05.2022 - Der Tag in Berlin und Brandenburg

Die Sorgen in Schwedt sind wegen eines möglichen Ölembargos gegen Russland groß. Der Krieg in der Ukraine könnte aber auch Auswirkungen auf die Landwirtschaft in Brandenburg haben. Weitere Themen: Bilanz 1. Mai, Flaniermeile Friedrichstraße und Waffenfund in Senftenberg.

Auch auf rbb24inforadio.de

Anlagen auf dem Industriegelände der PCK-Raffinerie GmbH in Schwedt (Bild: dpa)
dpa

Vis à vis - Wie soll es in Schwedt weitergehen, Annekathrin Hoppe?

Die Pläne, komplett auf Öllieferungen aus Russland zu verzichten, haben konkrete Auswirkungen auf die Erdöl-Raffinierie im brandenburgischen Schwedt. Welche Unsicherheiten vor Ort herrschen und was sich die Schwedter wünschen, darüber hat Andreas Oppermann mit der Bürgermeisterin Annekathrin Hoppe gesprochen.

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey bei der DGB-Rede am Tag der Arbeit vor dem Brandenburger Tor (Bild: picture alliance / AA)
picture alliance / AA

Interview - Polizeipräsidentin Slowik: Vergleichsweise friedlicher 1. Mai

Mit etwa 6000 Polizeibeamten wurden die Demonstrationen rund um den 1. Mai in Berlin begleitet. Die Strategie scheint aufgegangen zu sein: Statt Randale war ein Eierwurf auf die Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) in den Schlagzeilen. Polizeipräsidentin Barbara Slowik ist zufrieden.