Vitali Alekseenok (Bild: privat)
privat
Bild: privat

- Wie weiter in Belarus, Vitali Alekseenok?

Hundertausende Belarussen haben im vergangenen Sommer gegen Präsident Lukaschenko wegen Wahlfälschung protestiert. Auch die EU und die Vereinten Nationen erkennen ihn nicht mehr als Staatsoberhaupt an. Folgenlos - und die große Protestbewegung ist im Moment ganz leise. Warum? Darüber hat Sylvia Tiegs mit Vitali Alekseenok gesprochen.

Der junge Dirigent aus Belarus lebt in München und unterstützt von dort die Opposition in seiner alten Heimat. Auch wenn er sich sicher ist, dass der Traum von einem freien Belarus möglich ist, geht die Angst um, sagt Vitali Alekseenok.

Buchinfos

Vitali Alekseenok: Die weißen Tage von Minsk. Unser Traum von einem freien Belarus

Verlag S. FISCHER

192 Seiten

18,00 Euro