Illustration: Außenmauer der JVA Tegel in der Abenddämmerung (Bild: imago images/ Schoening)
imago images/ Schoening
Bild: imago images/ Schoening

- Thomas Galli – Vom Sinn und Unsinn des Freiheitsentzugs

Ein freiheitlicher Rechtsstaat verfügt über das Gewaltmonopol – und kann den Bürger*innen bei Verstößen auch ihre Freiheit entziehen. Knapp 51.000 Menschen saßen 2018 in Deutschland hinter Gittern, aber der Strafvollzug verfehlt seinen Zweck, sagt der Rechtsanwalt und ehemalige Gefängnisdirektor Thomas Galli. Sabina Matthay hat mit ihm darüber gesprochen.

Buchtipp

Thomas Galli
"Weggesperrt: Warum Gefängnisse niemandem nützen"
Edition Körber, Mai 2020
312 Seiten
ISBN: 978-3896842794

Mehr über den Autor auf www.thomas-galli.de