Ben Salomo (Bild: privat)
Privat
Bild: Privat

- Rap gegen Hass und Hetze

Der jüdische Rapper Ben Salomo glaubte einst an den Frieden im Hip-Hop. Nach dem Eklat um die Echo-Preisverleihung 2018 stellte er seine YouTube-Sendung "Rap am Mittwoch" ein - ein Protest gegen den Antisemitismus in den Texten, den Videos und hinter den Kulissen des Deutschraps. Nun hat Salomo ein Buch über sein Leben als Jude in Deutschland vorgelegt. Mit ihm spricht Sabina Matthay.

Buchinfos 

Ben Salomo: Ben Salomo bedeutet Sohn des Friedens

240 Seiten
Erscheint im Februar 2019
Europaverlag

Webseite Ben Salomo

 

Die Sendung ist eine Wiederholung vom 2. Februar 2019.