Symbolbild: Computerhacker, Computerkriminalität
imago stock&people
Bild: imago stock&people

- Cyberwar: Der Krieg im Netz

Wenn früher von einem "Cyberwar" die Rede war, dann ging es dabei stets um traditionelle Angriffe mit elektronischen Mitteln. Heute wissen wir: Das Netz ist definitiv ein Kriegsschauplatz – doch ein anderer, als gedacht. Denn es wird auch benutzt, um in die Köpfe der Menschen einzudringen und so unbemerkt Politik zu machen. Über die verschiedenen Formen des Kriegs im Netz spricht Sabina Matthay mit Frank Rieger vom Chaos Computer Club.

Längst findet Krieg auch in der virtuellen Welt statt, mit Mitteln der Informationstechnik, auf nicht traditionellen Schauplätzen. Einige Beispiele: 2010 befiel der Computerwurm "Stuxnet" Industrieanlagen im Iran, 2016 manipulierten russische Hacker mutmaßlich sowohl das Brexit-Votum als auch den US-Präsidentschaftswahlkampf und in Deutschland drangen jüngst ausländische Hacker in das Datennetzwerk des Bundes und der Sicherheitsbehörden ein.

Frank Rieger, Sprecher des Chaos Computer Clubs, hat gerade zusammen mit seiner Kollegin Constanze Kurz in einem Buch die Gefahren eines Cyberkriegs beschrieben. Darüber spricht Sabina Matthay mit dem Internet-Aktivisten.

Sendung

Bild: rbb/Gundula Krause
rbb Presse & Information

Zwölfzweiundzwanzig

Zwölfzweiundzwanzig ist das große Interview im Inforadio. Sabina Matthay führt Gespräche mit interessanten Gästen aus Politik und Gesellschaft zu vieldiskutierten Themen.