Überfüllter Mülleimer mit Verpackungsmüll aus Pappe und Kunststoff (Bild: imago images / Ralph Peters)
Bild: imago images / Ralph Peters

- Kampf gegen Einwegbecher - Symbolpolitik?

Überfüllte Mülleimer, weggeworfene Einwegprodukte am Straßenrand und in den Parks nehmen immer mehr zu. Entsprechend steigen auch die Kosten für Müllabfuhr und Stadtreinigung. Das sollen nicht länger die Steuerzahler tragen - so zumindest der Vorschlag von Bundesumweltministerin Svenja Schulze -, sondern die Verpackungsproduzenten. Für Kommentator Julio Segador hat das Vorhaben jedoch noch zu viele Unbekannte.