Zwischenruf

Zwischenruf
Colourbox

Der aktuelle Zwischenruf

Andreas Schuer (CSU), Bundesverkehrsminister (Quelle: dpa/Sina Schuldt)
dpa/Sina Schuldt

Prestige-Projekte der Seehofer-CSU gescheitert

Österreich hat sich mit seiner Klage gegen die deutsche Pkw-Maut durchgesetzt. Die Abgabe sei gegenüber Fahrzeughaltern aus dem Ausland diskriminierend, entschied der Europäische Gerichtshof in Luxemburg. Für die CSU ist das ein Schlag, kommentiert Hauptstadtkorrespondent Achim Wendler.

  • Zwischenruf

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

Weitere Zwischenrufe

RSS-Feed
  • «Generalbundesanwalt beim Bundesgerichtshof» steht auf einem Schild am Eingang zum Gebäude der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe
    dpa

    Mo 17.06.2019 | 17:05 | Zwischenruf - Der Fall Lübcke: Nichts gelernt

    Vor gut zwei Wochen wurde der ehemalige Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke auf der Terrasse seines Wohnhauses erschossen. Am Sonntag wurde ein Mann festgenommen, die Ermittler gehen von einem rechtsextremistischen Hintergrund der Tat aus. Das klingt - nach dem NSU-Skandal - nach guter Polizeiarbeit. Nicht ganz - meint ARD-Terrorismusexperte Holger Schmidt.

  • Teddybär (Bild: imago images/ CHROMORANGE / Sigbert Georgi)
    imago images/ CHROMORANGE / Sigbert Georgi

    Fr 14.06.2019 | 17:05 | Zwischenruf - Wir haben uns doch alle lieb: Fraktionsklausur der GroKo

    Die große Koalition will weiter regieren - vorerst zumindest. Bei der zweitägigen Klausur der Fraktionsspitzen von SPD und Union hat man gesehen, dass sie einig darin sind, die GroKo über Halbzeit zu retten. Doch Charmeoffensive allein reicht nicht aus, wenn diese Koalition Bestand haben soll, sagt unsere Hauptstadt-Korrespondentin Evi Seibert in ihrem Zwischenruf.

  • Aufsteller mit den Ziffern «5G» (Bild: dpa/ Friso Gentsch)
    dpa/ Friso Gentsch

    Do 13.06.2019 | 17:05 | Zwischenruf - Streit um die 5G-Einnahmen

    Etwa drei Monate hat die Auktion deutscher Mobilfunkfrequenzen um das 5G-Netz gedauert, am Mittwochabend wurden die Lizenzen für 6,5 Milliarden Euro an den Bund verkauft. Und schon beginnt der Streit ums Geld. Dass der Staat durch die Auktion deutlich mehr eingenommen hat als erwartet, kritisiert auch unser Hauptstadt-Korrespondent David Zajonz in seinem Zwischenruf.

  • Baustelle, Humboldtforum (Bild: imago images)
    imago stock&people

    Mi 12.06.2019 | 17:05 | Zwischenruf - Humboldt-Forum: Gesunde Dosis Aufschieberitis

    Böse Zungen lästern: so richtig wundern tut einen das in Berlin nicht mehr. Der neue Flughafen BER wird ja auch nicht fertig. Jetzt bleibt eben auch das Humboldt-Forum im neuen Berliner Schloss erst einmal zu - wegen Problemen bei der technischen Ausstattung. Wann eröffnet wird, weiß keiner so genau. Unser Korrespondent Nikolaus Bernau meint in seinem Zwischenruf - die Verschiebung des Eröffnungstermins könnte auch eine große Chance sein.

  • Archiv: Pride Demo in Paris (Bild: imago images/ Olivier Donnars / Le Pictorium)
    imago images/ Olivier Donnars / Le Pictorium

    Di 11.06.2019 | 17:05 | Zwischenruf - Konversionstherapie: Homosexualität ist keine Krankheit

    Auch in Deutschland gibt es sogenannte Konversionstherapien, die Homosexuelle von ihrer Sexualität abzubringen versuchen. Bundesgesundheitminister Jens Spahn will noch dieses Jahr ein Gesetz auf den Weg bringen, das diese Pseudotherapien untersagt. Wissenschaftler warnen vor den Folgen wie Angsterkrankungen und Suizidgedanken. "Homosexualität ist keine Krankheit" betont auch unsere Hauptstadt-Korrespondentin Nadine Bader in ihrem Zwischenruf.

  • Ein Flüchtling steht in der Erstaufnahmeeinrichtung an einem Eingang.
    dpa

    Fr 07.06.2019 | 17:05 | Zwischenruf - Germany's Next Top-Migrant

    Schärfere Regeln für ausreisepflichtige Asylbewerber, zugleich aber auch einfachere Zuwanderung von qualifizierten Fachkräften - das Migrationspaket der Bundesregierung ist vom Bundestag beschlossen worden. Unsere Hauptstadt-Korrespondentin Isabel Reifenrath kommentiert die Beschlüsse in einem Zwischenruf.

  • Niels Högel. (Bild: dpa)
    dpa

    Do 06.06.2019 | 17:05 | Zwischenruf - "Dieser Prozess hat vieles gelehrt!"

    Der frühere Krankenpfleger Nils Högel muss wegen Mordes in 85 Fällen den Rest seines Lebens im Gefängnis und in anschließender Sicherheitsverwahrung verbringen. So lautete heute das Urteil in Oldenburg nach der Mordserie an Patienten. Verurteilt war Högel auch schon vorher, wegen sechs nachgewiesener Morde. War dieser erneute Prozess also notwendig? Inforadio-Reporterin Ulrike Nehls kommentiert.

RSS-Feed