ARCHIV, 15.6.2016: Grabungsbox von 1907 mit Papyrusfragmente aus Elephantine in dem Magazin vom Archäologischen Zentrum Berlin (Bild: imago images/Piero Chiussi)
imago stock&people
Bild: imago stock&people

- Die Entschlüsselung der Papyri von Elephantine

In Berlin lagern seit über 100 Jahren teils ungelesene und unerforschte Papyri. Verena Lepper betreut diesen unermesslichen Schatz von rund 30.000 Objekten in 10 verschiedenen Sprachen, der nach Ansicht von Experten die Geschichtsschreibung in ein neues Licht tauchen könnte. In Soup & Science erzählt sie Thomas Prinzler von dieser Mammutaufgabe.

Verena Lepper ist Ägyptologin und Orientalistin am Archäologischen Zentrum der Staatlichen Museen zu Berlin. Die ausgezeichnete Ägyptologin beherrscht aufgrund ihres Fachgebietes 15 Sprachen darunter ausgestorbene wie Aramäisch, Hieratisch oder Koptisch.

Soup & Science ist eine Zusammenarbeit von Inforadio und der Technologiestiftung Berlin. Das Gespräch wurde am Donnerstag, 10. Dezember 2020 um 12:30 Uhr in der Technologiestiftung Berlin, Grunewaldstraße 61-62, 10825 Berlin aufgezeichnet.