Ein Doktorand forscht an einer Forschungseinrichtung, die 1992 als Nachfolgeeinrichtung des Zentralinstitutes für Optik und Spektroskopie der ehemaligen Akademie der Wissenschaften der DDR gegründet wurde(Bild: picture-alliance / ZB))
picture-alliance / ZB
Bild: picture-alliance / ZB

- Wissenschaft und Wiedervereinigung: Wie ein Trabant in der Formel 1

Viele Professuren gingen nach der Wiedervereinigung an KollegInnen aus dem Westen. Das empfand Prof. Dieter Hoffmann vom Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte als ungerecht. Über den Umbruch in der Wissenschaftslandschaft nach 1990 und über Hoffmanns beruflichen Werdegang spricht Thomas Prinzler mit dem Wissenschaftshistoriker.

Wissenschaftshistoriker Prof. Dieter Hoffmann vom Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte
Prof. Dieter Hoffmann vom Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte Bild: privat

Auch auf inforadio.de

Ein Herz mit der Aufschrift 30 Jahre steht umgeben von schwarzen, roten und goldenen Stoffbahnen in der Ausstellung Der Weg zur Deutschen Einheit im Stadtkanal in der Yorckstraße im Rahmen der EinheitsExpo anlässlich der zentralen Feier zum Tag der Deutschen Einheit in Potsdam, 20. September 2020.
imago images / Martin Müller

30 Jahre Deutsche Einheit

Seit dem 3. Oktober 1990 ist Deutschland wiedervereint. Wo stehen wir heute? Was ist in den vergangenen 30 Jahren gut gelaufen und was nicht? Inforadio bringt Ost und West miteinander ins Vis-à-Vis-Gespräch über die Folgen der Einheit. Außerdem gibt es Interviews, Beiträge, Faktenchecks und Stimmen aus der Bevölkerung.