Martin Lohse
David Ausserhofer / MDC
Bild: David Ausserhofer / MDC

- Start des EU-Projekts LifeTime in Berlin

Heute beginnt das internationale Forschungsprojekt LifeTime: Wissenschaftler aus 18 europäischen Staaten forschen gemeinsam an neuen Technologien, um einzelne Zellen in verschiedenen Verfahren zu untersuchen. Das Projekt zielt auf die Diagnostik von Krankheiten wie Krebs, Infektionen und Autoimmunerkrankungen und wird durch die EU gefördert. Koordiniert wird das Projekt vom Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) in Berlin-Buch. Martin Lohse, Vorstandsvorsitzender des MDC, erläutert im Interview das Projekt.

Weitere Informationen

MDC-Kooperation LifeTime 

The LifeTime Initiative

Auch auf inforadio.de

Pipette über DNA-Petrischale. (Bild: imago images/ Science Photo Library)
imago images/ Science Photo Library

- Was ist das "LifeTime"-Projekt?

Es ist eine große Vision von 120 Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen aus 18 europäischen Ländern: Menschliche Zellen während einer Krankheit beobachten und verstehen können - und dadurch Grundlagen für die Medizin von morgen schaffen. Anfang dieser Woche wurde dazu in Berlin das Projekt "LifeTime" gestartet. Worum es dabei genau geht, bringt Wissenschaftsredakteur Thomas Prinzler auf den Punkt.