Blick auf einen Öltank einer Rafinery an der Golfküste, Pascagouöa, Mississippi, USA (Bild: Naturkundemuseum Berlin/J Henry Fair)
Naturkundemuseum Berlin
Bild: Naturkundemuseum Berlin

- Die Spuren des Menschen in der Natur

Was der US-Künstler J Henry Fair fotografiert, ist wunderschön und verstörend zugleich: Er dokumentiert, wie der Mensch in die Natur eingreift. Seine Bilder zeigen Industriegebiete, Giftmüllablagerungen, Fracking und Kohleabbaugebiete aus der Vogelperspektive. Zu sehen sind sie ab Montag im Naturkundemuseum Berlin. Über die Ausstellung "Artefakte" sprichtDörte Nath mit dem Generaldirektor des Museums, Johannes Vogel. 

Bilder von J Henry Fair

Eine Bildergalerie finden Sie hier.

Sendung

Der Roboter I2D2s mit seinem Erfinder Christoph Hocke (Bild: dpa)
dpa

WissensWerte

Was ist wissenswert in Naturwissenschaft und Technik? Auf diese und andere Fragestellungen rund um Wissenschaft und Forschung geben Thomas Prinzler und  Kollegen Antworten.

Auch auf inforadio.de

IPCC-Pressekonferenz in Incheon (Südkorea) am 8. Oktober 2018
AP

- Was ist der IPCC?

Das Pariser Klimaabkommen von 2015 setzt sich zum Ziel, die Erderwärmung auf deutlich unter zwei Grad im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter zu begrenzen. Nun hat der Weltklimarat IPCC seinen aktuellen Bericht vorgelegt und der zeigt: Dieses Ziel ist nicht ehrgeizig genug. Was ist der IPCC genau und wie arbeitet er? Anna Hanke erklärt es.