Verwandte weinen am Sarg eines der nahe der US-Grenze ermordeten Migranten aus Guatemala.
AP
Bild: AP

- Das Massaker von Camargo

Eine Gruppe von 13 Migranten aus Guatemala, die sich auf den Weg in die USA gemacht hatten, wurde am 22. Januar kurz vor der Grenze erschossen und verbrannt. Was genau damals geschah, ist bis heute unklar. Eine Spurensuche. Von Anne Demmer