George Floyd Mural in Minneapolis Minnesota (Bild: ARD/Torsten Teichmann)
ARD/Torsten Teichmann
Bild: ARD/Torsten Teichmann

- Ein Jahr nach dem Mord an George Floyd

Nach der tödlichen Polizeigewalt gegen George Floyd prägten Proteste auf den Straßen und Debatten über Rassismus viele Monate die Öffentlichkeit in den USA. Den Vereinigten Staaten fällt es schwer, sich der eigenen Vergangenheit zu stellen. Was ist aus der Protestbewegung geworden? Von Torsten Teichmann