Das Sierkierki Wärme- und Heizkraftwerk im Osten von Warschau
picture alliance / NurPhoto
Bild: picture alliance / NurPhoto

- Polens langsamer Abschied von der Kohle

Der größte Anteil des polnischen Stroms kommt aus riesigen Kohlemeilern. Doch das Solargeschäft boomt, immer mehr Polinnen und Polen installieren Panele auf ihren Dächern. Die soziale Bewegung nennt sich "Elektro-Prosumentismus", berichtet Jan Pallokat.

Auch auf inforadio.de

Vier belegte Steckdosen.
dpa-Zentralbild

#wirmuessenreden: Woher kommt unser Strom?

10 Jahre nach der Katastrophe von Fukushima wollen wir wissen: Wo steht die deutsche Energiewende - und ganz konkret: Woher kommt unser Strom? In Reportagen und Interviews wollen wir diese Fragen klären.