Mexiko: Neuer Grenzzaun in Ciudad Juárez (Bild: Anne Demmer/ARD)
Anne Demmer/ARD
Bild: Anne Demmer/ARD

- Verzweifelt im "sicheren Drittland" Guatemala

US-Präsident Donald Trump setzt alles daran, Menschen aus Mittelamerika von ihrem Vorhaben abzubringen, in die USA einzuwandern. Er übt Druck auf die Nachbarländer aus - erfolgreich: Zuletzt wurde Guatemala kurzerhand zum sicheren Drittstaat erklärt, in den Flüchtlinge wieder zurück geschickt werden können. Doch all das schreckt die Menschen nicht ab, sich trotzdem auf den Weg zu machen. Das hat Mittelamerika-Korrespondentin Anne Demmer an der Grenze zwischen Mexiko und Guatemala erfahren.