Ein Mitarbeiter der NGO Marie Stopes International besucht das Dorf Dioga in Niger, um dort Aufklärungsarbeit zur Empfaengnisverhütung zu leisten.(Bild: imago images/epd)
imago images/epd
Bild: imago images/epd

- Tabuthema Verhütung: Nigers Bevölkerung wächst rasant

Als Niger 1960 unabhängig wurde, hatte es etwa drei Millionen Einwohner - inzwischen sind es knapp 23 Millionen. Viel Nachwuchs gilt als Segen: Durchschnittlich bekommt jede Frau sieben Kinder. Der nigrische Staat versucht nun, die Bevölkerung mit Aufklärung zur Geburtenkontrolle zu bewegen - zum Beispiel auch durch Musik, hat Afrika-Korrespondent Jens Borchers festgestellt.