Ein Supermarkt in Venezuelas Hauptstadt Caracas: Eine Frau schaut nach Lebensmitteln in spärlich bestückten Regalen
AP
Bild: AP

- Wohin steuert Venezuela?

Venezuela, der südamerikanische Staat an der Karibikküste, dürfte eigentlich recht gut leben, denkt man an die riesigen Ölvorkommen, die zu den größten der Welt gehören. Doch die ohnehin marode Wirtschaft des sozialistisch geführten Staats steckt in einer tiefen Rezession und droht zu kollabieren, nicht zuletzt wegen des Ölpreis-Verfalls der vergangenen Jahre. Die Inflation von mehr als 4000 Prozent trifft die Bevölkerung hart. Lebensmittel und Konsumgüter sind knapp geworden, und der tägliche Kampf ums Überleben prägt den Alltag. Über die desaströse Lage in Venezuela spricht Gabriele Heuser mit Anne-Katrin Mellmann, ARD-Korrespondentin für Mittelamerika und die Karibik.

Sendung

NASA

Weltsichten

An Ort und Stelle: In unserer Inforadio-Reihe "Weltsichten" senden wir Reportagen der ARD-Korrespondenten aus aller Welt.