Die britische Premierministerin Theresa May
imago/Xinhua
Bild: imago/Xinhua

- Nach der Kabinettsumbildung: May und das Brexit-Chaos

Die britische Premierministerin Theresa May hat diese Woche ihr Kabinett neu sortiert - quasi gezwungenermaßen: Als Konsequenz aus Belästigungsvorwürfen und einer Pornoaffäre trat im Dezember Kabinettschef und Mays Stellvertreter Damian Green zurück und bereits im November reichte Verteidigungsminsiter Michael Fallon ebenfalls nach Belästigungsvorwürfen seinen Rücktritt ein. Mit ihrer Kabinettsumbildung jetzt erhoffte sich May wohl auch, ihrer Regierung zum neuen Jahr einen frischen Anstrich zu verpassen und die bittere Wahlschlappe der Konservativen vom vergangenen Juni vergessen zu machen. Wie stark ist Premierministerin May? Kann sie Großbritannien durch das Brexit-Chaos führen und wenn ja mit welchem Ziel? Darüber sprach Gabriele Heuser mit ARD-Korrespondentin Stephanie Pieper in London.

   

Sendung

NASA

Weltsichten

An Ort und Stelle: In unserer Inforadio-Reihe "Weltsichten" senden wir Reportagen der ARD-Korrespondenten aus aller Welt.