Pfarrerin Beatrix Spreng aus Joachimsthal
rbb/Michaela Gericke
Bild: rbb/Michaela Gericke

- Wie holt man Jugendliche vom rechten Rand, Frau Spreng?

Ein rechter Überfall hat Pfarrerin Beatrix Spreng aus Joachimsthal aufgerüttelt. Seitdem engagiert sie sich für Jugendliche - Breakdance und professionelle Auftritte haben ihr dabei geholfen. Dafür bekommt sie nun den Brandenburger Freiheitspreis. Von Helge Oelert

Für ihr Engagement gegen Rechtsextremismus bekommt Pfarrerin Beatrix Spreng aus Joachimsthal den Brandenburger Freiheitspreis - mit einem Jahr Verspätung wegen der Corona-Pandemie.

Ihre Projekte hätten Jugendliche widerstandsfähig gegen Populismus gemacht, heißt es in der Begründung. Wie die inzwischen pensionierte Pfarrerin, die lange in Berlin-Kreuzberg zu Hause und tätig war, in der Uckermarck eine mutige und erfolgreiche Arbeit entwickeln konnte, das hat sie Inforadio-Reporter Helge Oelert erzählt.