Ein geparktes Flugzeug mit abgehängten Triebwerken steht bei einem Pressetermin nahe der Baustelle des Vorfelds E2 auf dem Hauptstadtflughafen Berlin Brandenburg «Willy Brandt» (BER) hinter einem Zaun.
dpa/soeder
Bild: dpa/soeder

- Was hätte den BER retten können, Rainer Bretschneider?

Nach 14 Jahren Bauzeit wurde der Flughafen BER in 2020 endlich eröffnet. Rainer Bretschneider war von Anfang an mit dabei. Im Nachhinein wäre ein Baustopp in 2012 und eine neue Planung mit neuen Leuten das richtige gewesen, sagt er heute. Ein Gespräch mit Thomas Rautenberg

Rainer Bretschneider war über Jahrzehnte mit dem Flughafenprojekt BER in Schönefeld verbunden: Erst als Staatssekretär im Potsdamer Verkehrsministerium, dann als Flughafenkoordinator der Brandenburger Landesregierung und schließlich als Aufsichtsratschef der Gesellschaft. Zum Juli geht geht der 72-Jährige in den Ruhestand.

Mehr zum Thema