FC Viktoria 1889 Berlin nach dem Aufstieg in die 3. Liga, Sportdirektor Rocco Teichmann
IMAGO / Matthias Koch
Bild: IMAGO / Matthias Koch

- Wie fühlt sich Dritte Liga an, Rocco Teichmann?

Nur zweieinhalb Jahre nach einem Insolvenzverfahren steigt der Fußballverein FC Viktoria Berlin in die Dritte Liga auf. Sportdirektor Rocco Teichmann berichtet von dem Wunsch nach einem "fairen, sportlichen Wettbewerb". Noch ist unklar, in welchem Stadion der Verein künftig spielen wird. Von Lars Becker

Der FC Viktoria Berlin ist einer der großen Traditonsvereine im Berliner Fußball. Unter dem Ursprungs-Namen BFC Viktoria 1889 wurde der Club 1908 und 1911 sogar Deutscher Meister.

Wegen der Corona-Pandemie die Saison abgebrochen

Nach Auflösung, Neugründung, Fusion und vielen Jahrzehnten in der sportlichen Bedeutungslosigkeit, ist Viktoria jetzt zurück im Profi-Fußball. Am Ende der corona-bedingt abgebrochenen Saison der Regionalliga Nordost steht der Aufstieg in die Dritte Liga - nur zweieinhalb Jahre nach einem erfolgreich abgeschlossenen Insolvenzverfahren.

Lars Becker hat mit Viktorias Sportdirektor Rocco Teichmann über den Aufstieg in Corona-Zeiten, die offene Stadionfrage und die Vorfreude auf den Profifußball gesprochen.