Schauspieler und Musikproduzent Mohamed Chahrour (li.) und Hip-Hop-Journalist Marcus Staiger (Bild: rbb)
rbb
Bild: rbb

- Wie lebt es sich in einer Clanfamilie, Mohamed Chahrour?

"Ein Clan ist eine erweiterte Großfamilie." So beschreibt es Mohamed Chahrour, der zusammen mit Marcus Staiger den neuen Fritz-Podcast "Clanland" macht. Darin erzählt Chahrour von eigenen Erlebnissen und besucht Familien, die mit Drogen, Rotlicht und Raub Schlagzeilen machen. Von Christian Wildt

"Clanland - Schrecklich nette Familiengeschichten" - heißt eine neuer Podcast von der rbb-Radiowelle Fritz. Es geht um Clanfamilien, die für Schlagzeilen sorgen: um Drogen, Rotlicht, spektakuläre Raubtaten wie die Goldmünze, Grünes Gewölbe und über Gewalt unter Rivalen.

Wenn ein Nachname das Ansehen bestimmt

Dabei werden oft Mitglieder dieser Familien mit verantwortlich gemacht und mit ihrem Nachnamen sozusagen in Haft genommen. Doch wie ist das Leben in und mit diesen Familien? Dazu recherchierten Mohamed Chahrour und Marcus Staiger. Beide haben beruflich mit Musik zu tun - als Komponist und Schauspieler der eine und als Labelbesitzer und Hip-Hop-Journalist der andere. Inforadio-Redakteur Christian Wildt sprach mit ihnen.