Ornithologe Ernst Paul Dörfler (Bild: imago/Steffen Schellhorn)
imago/Steffen Schellhorn
Bild: imago/Steffen Schellhorn

- Ernst Paul Dörfler: "Vögel sind schön, lebendig und vielfältig"

Er lebt in einem kleinen Dorf an der Elbe und hat sich schon zu DDR-Zeiten im Umweltschutz engagiert. Ernst Paul Dörfler ist ein ausgesprochener Vogelkenner. Rund 200 heimische Vogelarten sind ihm bekannt. Mit Inforadio-Kulturredakteur Harald Asel spricht er über sein neues Buch "Nestwärme" und darüber, was Menschen von den Vögeln lernen können.

Es fasziniere ihn, dass man Vögeln überall und zu jeder Zeit begegnen und bewundern könne, so Dörfler. "Sie sind Begleiter, ohne dass man eine Leine braucht, ohne dass man sich groß um sie kümmern muss - man muss zumindest kein Futter für sie kaufen." Außerdem hätten Vögel spannende Biographien - das alles interessiere ihn sehr.

In seinem Buch "Nestwärme" geht es unter anderem darum, was Menschen von Vögeln lernen können - und zwar in drei Bereichen, sagt Dörfler: Es gehe um soziale, ökologische und gesundheitliche Kompetenzen. Über ganz konkrete Beispiele, äußere und innere Schönheit sowie träumende Hühner spricht Ernst Paul Dörfler im Vis à vis mit Kulturredakteur Harald Asel.

Buch: "Nestwärme" von Ernst Paul Dörfler

gebundene Ausgabe: 288 Seiten
erschienen am: 28. Januar 2019
Verlag: Carl Hanser Verlag

Zur Sendungs-Übersicht

Interviewsituation. Symbolbild für die Sendereihe Vis à vis [colourbox]

Vis à vis

Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog: Hier kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort.