Thomas de Maizière (Bild: dpa)
dpa
Bild: dpa

- De Maizière: "Politische Führung muss sich von Stimmungen lösen"

Thomas de Maizière war lange an der Macht: als Bundesverteidigungs-, als Bundesinnenminister. Letztes Jahr ging der Merkel-Vertraute plötzlich leer aus bei der Verteilung neuer Kabinettsposten. Der CDU-Mann wurde schlichter Abgeordneter im Bundestag. Bevor der 65-Jährige am Mittwoch sein Bilanz-Buch "Regieren" vorstellt, hat er noch mal mit ein paar Äußerungen in die Unionsdebatte über die Migration eingegriffen. Darüber spricht er mit Andrea Müller aus unserem Haupstadtstudio.

   

Zur Sendungs-Übersicht

Interviewsituation. Symbolbild für die Sendereihe Vis à vis [colourbox]

Vis à vis

Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog: Hier kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort.